33 Hospitalisierte

76 Neuinfektionen und wieder ein Todesfall

Mittwoch, 06. Oktober 2021 | 11:18 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.035 PCR-Tests untersucht und dabei 56 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 20 positive Antigentests.

Erneut ist ein Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen.

Auf den Intensivstationen des Landes werden derzeit sechs Covid-Patienten behandelt. 27 Corona-Patienten benötigen Hilfe auf den Normalstationen.

1.818 Südtiroler befinden sich derzeit in häuslicher Isolation.

Bisher (06. Oktober) wurden insgesamt 657.179 Abstriche untersucht, die von 241.902 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (05. Oktober): 1.035*

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 56

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 51.033

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 657.179

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 241.902  (+293)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.974.001

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 28.173

Durchgeführte Antigentests gestern: 4.176

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 20

Nasenflügeltests, Stand 05.10.2021: 845.222 Tests gesamt, 1.101 positive Ergebnisse, davon 531 bestätigt, 355 PCR-negativ, 215 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 27

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 3

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 6

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.195 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.818

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 144. 711

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 146.529

Geheilte Personen insgesamt: 77.168 (+56)

*Hinweis: Die Anzahl der gestern (05.10.) kommunizierten Abstriche wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 656.143 auf 656.144 korrigiert.

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "76 Neuinfektionen und wieder ein Todesfall"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DerTourist
DerTourist
Grünschnabel
21 Tage 8 h

Bei einer so geringen Durchimpfungsrate ist dies erst der Anfang.
Südtirol färbt sich bereits schön rot. 😂

Storch24
Storch24
Kinig
21 Tage 4 h

Wenn man die 16 „auswärtigen“ abzieht, wäre es doch viel besser

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
21 Tage 3 h

Lies mal den Leserbrief von Herrn Hilber in der heutigen Dolo. Genau so ist es, aber hier wird immer noch weiter die Angst geschürt. Unverständlich so was…

versteherin
versteherin
Tratscher
21 Tage 1 h

Der Tourist…geringe Durchimpfungsrate??

PuggaNagga
20 Tage 14 h

Der Kommentar vom DerTourist wird sarkastisch sein.
Vor Monaten wurde uns versprochen wenn 80% geimpft sind, ist alles vorbei. Jetzt fehlen uns noch läppische 1,4% vom hochgepriesenen Wert. Innerhalb 10 Tage wird auch das erreicht sein.
Aber nein, es wird immer noch geringe die angebliche geringe Durchimpfungsrate verflucht (die ehemals alles normalisieren würde) und den Leuten Angst gemacht.
Also ich weiß nicht was man davon halten soll.
Aja: in anderen Ländern ist die Impfrate ungefähr gleich. Auch Dänemark und Schweden und wie die Vorbildstaaten sonst noch heißen.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
20 Tage 13 h

@PuggaNagga vor Monaten wusste man noch nicht, dass heute praktisch nur mehr die Delta-Variante im Umlauf ist, die viel ansteckender ist. Es gibt eben immer wieder neue Erkenntnisse und entsprechend müssen auch die Prognosen angepasst werden. Nur wer uneinsichtig ist, klammert sich an überholtem Wissen fest.

Und was Dänemark anbelangt, so ist deren Impfrate DEUTLICH höher als bei uns. In Italien sind 68% voll geimpft und bei uns nur 64%.

In der Slowakei, Kroatien und Serbien sind nur etwa 42% voll geimpft und daher ist dort eine hohe 7-Tage-Inzidenz zwischen 200 und 1000.

PuggaNagga
20 Tage 4 h

@Gredner
Was schreibst für an Schmarrn?
Südtiroler geimpft vollständig 73% siehe Bild. Offizielle Grafik von SN vom heutigem Datum 07.10.2021
Woher dann deine 64%????

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
19 Tage 22 h

@PuggaNagga du musst Äpfel mit Äpfeln vergleichen. Die Daten von den anderen Staaten, die ich genannt habe, sind auf die Gesamtheit der Bevölkerung bezogen, nicht nur auf die Impfbaren über 12. In Südtirol sind daher 64% geimpft (bzw. 73%, wenn man nur die über-12 betrachtet).

Daedalus
Daedalus
Grünschnabel
19 Tage 15 h

Manche habens immer noch nicht geschnallt, du eben auchh nicht. 540000 einwohner in südtirol durch 340000 vollständig geimpfte macht 63%. Und daher auch bitte birnen mit birnen vergleichen. Auch wenn man länder wie dänemark heranzieht. Beschönigende zahlen wie italien es gern macht mit bezug auf die impfbare bevölkerung über 12 jahren ist irreführend.

Faktenchecker
20 Tage 23 h
wpDiscuz