Bilanz über die Sommersaison

Aiut Alpin Dolomites: 22 Personen nur mehr tot geborgen

Montag, 10. Oktober 2016 | 09:03 Uhr

Pontives/Bozen – Der Aiut Alpin Dolomites hat seine Sommersaison beendet und legt nun die Zahlen der Einsätze vor.

Zwischen dem 11. Juni und 9. Oktober hat der Rettungshubschrauber fast 390 Einsätze geflogen, die meisten davon in Südtirol, aber auch in den Nachbarprovinzen Trient und Belluno.

Ein Großteil der Einsätze galt Bergsteigern und Wanderern (126 Fälle). Bei den restlichen Einsätzen handelt es sich um: Freizeit-, Arbeits- und Straßenunfälle, allgemeine medizinische Notfälle und Suchaktionen.

22 Personen konnten nur mehr tot geborgen werden.

Der Aiut Alpin Dolomites wird die Wintertätigkeit am 3. Dezember 2016 aufnehmen.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz