Kontrollen der Straßenpolizei in Südtirol

Alkohol und Handy während der Fahrt: Neun Führerscheine eingezogen

Montag, 10. Februar 2020 | 18:50 Uhr

Bozen – Die Straßenpolizei hat bei Kontrollen in Südtirol am Wochenende neun Führerscheine eingesammelt.

In St. Andrä bei Brixen wurde am Samstagnachmittag ein 49-Jähriger Slowake am Steuer seines Wagens mit mehr als einem Promille Alkohol im Blut angetroffen. Der Mann wurde angezeigt und sein Führerschein eingezogen.

Ein weiterer Führerschein wurde von der Straßenpolizei Brixen einbehalten, weil er bereits abgelaufen war.

Auch in Raum Bruneck wurde am Samstagnachmittag ein 38-jähriger italienischer Urlauber mit über ein Promille Alkohol ertappt. Auch ein Einheimischer hatte zu tief ins Glas geschaut. Beide Männer sind nun vorerst ihren Führerschein los.

Neben Alkohol am Steuer haben die Exekutivbeamten auch den Verstoß gegen die Gurtpflicht sowie den Gebrauch des Handys während der Fahrt geahndet.

Die Straßenpolizei von Sterzing hat am Wochenende fünf Führerscheine von Kraftfahrern eingezogen. Drei von ihnen verstießen gegen das Überholverbot auf der Autobahn, einer war zu schnell unterwegs und ein weiterer Fahrer setzte seinen Lkw in Bewegung, obwohl er an diesem Wochentag nicht hätte fahren dürfen.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen, Eisacktal, Pustertal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz