Er muss sich vor Gericht verantworten

Annoncen für Massagen werden für Informatiker zum Albtraum

Donnerstag, 24. Januar 2019 | 11:59 Uhr

Bozen – Ein Informatiker aus Bozen durchlebt einen wahren Albtraum. Mehrere Monate lang hat er den Internetauftritt von einigen Wellnesscentern in Pergine und Leifers betreut. Nun muss er sich vor Gericht wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und Ausbeutung von Prostituierten verantworten. Der Mann, der von Anwalt Federico Fava verteidigt wird, lehnt laut einem Bericht des Alto Adige jeglichen Vergleich ab, da er die Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen will.

Der Informatiker behauptet felsenfest, dass er lediglich seine Arbeit gemacht habe. Das Problem ist: Hinter den Salons, die von Chinesen betrieben wurden, steckte ein laut Anklage Prostituiertenring. Neben Massagen wurden gegen Geld auch sexuelle Dienstleistungen angeboten. Doch davon hat der Informatiker offenbar nichts gewusst.

Die erste Anhörung findet am 18. März statt. Neben dem Informatiker stehen drei Männer und eine Frau chinesischer Abstammung vor Gericht. Die Untersuchung wurde von der stellvertretenden Staatsanwältin Daniela Pol geleitet. Die Anklage geht davon aus, dass die beiden Massagesalons nur eine Tarnung waren. In Wirklichkeit habe die Organisation junge chinesische Frauen angeworben, die in den Strukturen der Prostitution nachgehen sollten. Rund 60 Prozent der Einkünfte, die die Frauen erwirtschafteten, soll die Bande für sich beansprucht haben.

Doch von all dem will der Informatiker nichts geahnt haben. Verteidiger Federico Fava machte mehrmals deutlich, dass der berufliche Kontakt zwischen seinem Mandanten und den anderen Angeklagten nur zufällig zustande gekommen sei. In der Tat sei einer der Chinesen ein Nachbar des Informatikers gewesen. Aufgrund dieser Bekanntschaft sei es zur Zusammenarbeit gekommen. Der Bozner wurde beauftragt, sich um Werbebanner im Internet zu kümmern.

Dem Techniker wird vorgeworfen, auf diese Weise die Ausbeutung von Prostituierten gefördert zu haben. Allerdings handelte es sich dabei um Annoncen für Massagesalons – eine Aktivität, die dem Informatiker durchaus rechtmäßig erschien.

Der Mann will nun vor Gericht seine Unschuld beweisen und um sein Recht kämpfen. Außerdem wurde in Italien bislang noch nie ein Drucker wegen Ausbeutung von Prostitution zur Rechenschaft gezogen, weil er rein technisch Annoncen von Treffen oder Angeboten in Zusammenhang mit Prostituierten in nationalen und lokalen Zeitungen gestaltet hat.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Annoncen für Massagen werden für Informatiker zum Albtraum"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gudrun
Gudrun
Grünschnabel
25 Tage 17 h

ein solches Bild veröffentlichen sollte auch bestraft werden !!!

ahiga
ahiga
Tratscher
25 Tage 15 h

was ist denn mit dem bild?

Tottele
Tottele
Superredner
25 Tage 14 h

@Gudrun
12:17
Was ist an dem Bild so Mini-Minimal schlimm ?
Ich wünsche Ihnen dass Sie nie zu einem Arzt oder eine Visite machen müssen wo Sie sich teils ausziehen müssen ! Das Fernsehgerät würde ich auch dringend abraten .
Ach ja die Mondfinsternis 😁😁😁

Krissy
Krissy
Superredner
25 Tage 11 h

@Gudrun
was passt jetzt nicht?
Ist nur ein Mann abgebildet, sonst wäre es vermutlich für einige schon sexistisch.

Loewe
Loewe
Superredner
25 Tage 9 h

@Gudrun,

ich verstehe deine Gedanken und was du damit sagen willst.

A B E R

Ich finde den Vorwurf ihm gegenüber sehr heftig, weil auch die eventuellen Strafen mit eventuellen Freiheitsstrefen vermutlich sehr heftig sein könnten.

klara
klara
Superredner
25 Tage 6 h

@GudrunMartha Was stört Sie an einem Männerrücken?

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
25 Tage 17 h

Das ist traurig. Wenn das so ist, könnte man für niemand arbeiten.

a sou
a sou
Superredner
25 Tage 15 h

Vollkommen richtig!! Sollte dieser Mann wirklich verurteilt werden, könnte jeder Dienstleister in Zukunft, für Handlungen seiner Kunden verantwortlich gemacht werden… Total überzogen diese Anklage!!

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
25 Tage 8 h

@a sou Deswegen sollte man besser schwarz arbeiten, dann bekommt man keine Probleme 😂

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
25 Tage 15 h

Und was ist mit unseren lokalen Tageszeitungen die gewisse “persönliche” Anzeigen veröffentlichen ?

a sou
a sou
Superredner
25 Tage 13 h

Genau die sind hier mit „Drucker“ gemeint, im Artikel

loki
loki
Grünschnabel
25 Tage 12 h

Wollte das gerade sagen…

Loewe
Loewe
Superredner
25 Tage 9 h

stimmt genau! Das soll nicht sein eine Person ohne Beweise schon so einfach zu beschuldigen, die dann IM NACHHINEIN IHRE UNSCHULD BEWEISEN SOLL!??!!

SO WAS GIBS DOCH NICHT!!

Mikeman
Mikeman
Kinig
25 Tage 16 h

Als Informatiker müsste man solche Sachen im Vornhinein knacken dass die Gefahr von zwielichtigen Geschäften besteht,somit sicherheitshalber Hände weg.

IchSageWasIchDenke
25 Tage 11 h

@mikeman – absurd

Genau durch diese Mentalität haben wir diesen Schlamassel, Unschuldige zu Schuldigen zu machen ist der falsche Weg, muss jetzt jeder noch Detektiv oder Polizist spielen?

Staenkerer
25 Tage 8 h

sem muaß in zukunft der elektriker a nochfrogn zu wos es a lompe oder steckdose braucht, a möbelhaus wo des bett lobder und a händler zu wos es a messer braucht!
des isch a witz, öffentlich erd in de medien für erotikmasagen geworbn, sem heart man nix!
legalisier de protidution und kassiert de steuer, des war am bestn für olle!

IchSageWasIchDenke
25 Tage 16 h

Jo in dar Justiz fahlts sauber, die gonzen “Kluankriminellen” losst man frei ummerrennen und uan der lediglich sich um die Werbung gekümmert hot, welln sie vor gericht stellen, absurd…
Wenn nr uaner die Webseit fe a Firma betreut und die sel nr Stuier hinterziacht, will man nr den a wegen Steuerhinterziehung unklogen???

Mikeman
Mikeman
Kinig
25 Tage 15 h

@ Gudrun
deine Fantasie kennt wohl keine Grenzen,sagen wir mal so 😡

Tottele
Tottele
Superredner
25 Tage 14 h

Ich kann bei diesem Bild nichts schlimmeres feststellen , ausserdem muss man sich ja auch bei bestimmten ärztlichen Untersuchungen zum Teil die Kleidung entfernen , damit eine Untersuchung überhaupt gemacht werden kann !

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
25 Tage 16 h

Die Argumentation mit den Drucksachen ist schlüssig. Dumme Situation für den Typ.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
25 Tage 10 h

dann dürfte man die Homepage des Landes auch nicht mehr betreuen, läuft auch nicht immer alles rund….

Loewe
Loewe
Superredner
25 Tage 10 h
es gilt zwar auch in Italien – “unschuldig bis zum Beweis der Schuld”, – doch meiner Meinung nach leider mit einem großen Haken. Zuerst wird ihm das vorgeworfen, wo er auf seinen Kosten, auf seinen Ärger, auf sein Risiiko trotz allem Verurteilt zu werden verteidigen muss. Wenn er sich nicht verteidigt, wird er automatisch beschuldigt. Hätte er nicht so einen guten Anwalt wie dem Faba, dann hätte er ein weiteres Problem mehr. Jetzt muss er seine Unschuld beweisen. Eigentlich müsste der Staat ihm die Schuld beweisen und erst dann kann der Weg gegen ihn losgehen, und erst dann soll er… Weiterlesen »
Staenkerer
25 Tage 8 h

i frog mi ob a werbeagentur oder a hontwerker usw. überhaupt es recht hot an kunde zu frogn ob in sein betrieb olles in ordnung, legel und versteuert werd, befor er an auftrog unnimmt oder ob er auf instinkt und guat glück unnemmen oder oblehnen muaß?
es gib a “saubre” masagesalons, de a recht auf werbung hobn, wie es wohrscheinlich verschiedenste betriebszweige gib de werbung moch, ober a krumme sochn drahnen! des konn decht a, von auswerts ongstellter, nit wissn und dorfs wohrscheinlich a nit hinterfrogn!

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Grünschnabel
25 Tage 11 h

Wieso muss der Informatiker seine Unschuld beweisen?!? Verkehrte Welt oder was? Die Anklage muss erst mal beweisen, dass er ahnen hätte können, dass es sich nicht um reine Massagesalons handelt! 😁

m. 323.
m. 323.
Superredner
25 Tage 11 h

ba inns wissn jo schun di Kindergartler wos in de Massage Salons abläuft….der orme konn oan load tian

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
25 Tage 7 h

Juristen kranke Christen.

Loewe
Loewe
Superredner
25 Tage 5 h

der wor guit :.)

efeu
efeu
Superredner
25 Tage 6 h

Gudrun
deine Fantasie geht ein bisschen zuweit

iv
iv
Tratscher
25 Tage 7 h

der Informatiker kreg mol wieder riesen Probleme. Und de „Massagesalons“? Besitzer nach China verschwunden, neuer Pächter, es gonze Spiel wieder von vorne.
W Italy ✌🏻✌🏻🤦🏻‍♂️

wpDiscuz