Emotionales Video auf Facebook - für Ärzte gibt es keinen Zusammenhang

Autistisch wegen Impfungen?

Samstag, 29. Juli 2017 | 12:45 Uhr

Bozen – Über 3.000 Personen haben am Lichterumzug gegen den staatlichen Impfzwang in Bozen teilgenommen. Die Debatte lässt offenbar noch immer die Wogen hochgehen. Dass die Kundgebung ein so großer Erfolg wurde, dazu könnte auch dieses Video beigetragen haben.

Die Geschichte, die Sara Keller aus dem Passeiertal auf Facebook erzählt, ist keine von denen, die man gerne hört. Innerhalb weniger Tage verbreitete sich das Video wie ein Lauffeuer im Internet.

Liebe Facebook-Freunde, bitte hört euch die Geschichte meiner Schwester an. Wäre unsere Familie nicht direkt betroffen, würde ich vielleicht auch anders denken. #impffreiheit #sister Sara Keller Pircher #soproudofyou #esistwichtigWenn ihr uns unterstützen wollt dann kommt am Freitag nach Bozen um 20:00 Uhr an der Talferpromenade Bar Theiner!

Pubblicato da Stefanie Keller su Lunedì 24 luglio 2017

 

Ihre beiden Kinder im Alter von neun und sechs Jahren sind autistisch. Bei ihrem Erstgeborenen wurde die Krankheit im Alter von zwei Jahren diagnostiziert. Die ersten Symptome hätten sich bereits mit eineinhalb Jahren gezeigt – kurz, nachdem das Kind geimpft worden war.

Kurz darauf kam eine Tochter zur Welt. Die Ärzte versicherten der Südtirolerin, dass laut Statistik Männer viermal so häufig wie Frauen von Autismus betroffen seien. Doch die Hoffnung stellte sich als falsch heraus.

Im April 2013 erhielt auch die Tochter von Sara Keller ihre erste Impfung. Im Juni desselben Jahres wurde sie zwei Jahre alt. Zwei Wochen nach der Impfung ist die Tochter völlig verstummt und hat kein Wort mehr gesprochen. Zwei Jahre lang änderte sich an diesem Zustand nichts.

Während die Mutter überzeugt ist, dass die Impfung durchaus zum Autismus ihrer Kinder geführt haben könnte, sehen die Ärzte keinen kausalen Zusammenhang. Bei einer dänischen Studie aus dem Jahr 2015, bei der immerhin 800.000 geimpfte Kinder untersucht wurden, erkrankte kein einziges davon an Autismus.

Trotzdem ist auch den Ärzten klar: Wie jedes Medikament können auch Impfungen Nebenwirkungen haben. Wenn man aber das Risiko von Impfungen mit jenem der Krankheiten und deren Gefahren vergleicht, vor denen die Impfung schützen soll, schlage das Pendel zugunsten der Impfungen aus. Immerhin enden manche Krankheiten tödlich.

Forderung nach Untersuchung vor Impfung

Sara Keller selbst will sich nicht als Impfgegnerin bezeichnen. Für sie würde es ausreichen, wenn vor einer Impfung Untersuchungen gesetzlich vorgeschrieben werden, die in der Lage sind, ein mögliches Risiko in Zusammenhang mit Impfschäden aufzuzeigen.

Die These, dass die Kombi-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) bei Kindern Autismus auslösen könnte, wurde im Jahr 1998 vom britischen Arzt Andrew Wakefield aufgestellt, der die Öffentlichkeit damit schockte. Obwohl Wakefields These lediglich auf der Untersuchung von zwölf Kindern beruhte, durch zahlreiche spätere Studien widerlegt wurde und sich zehn der insgesamt 13 Studienautoren bereits im Jahr 2004 von Teilen der Schlussfolgerungen des damals veröffentlichten Artikels distanziert haben, sind noch immer die Folgen dieser Aussage spürbar.

Die britische Ärztekammer hat Wakefield die Zulassung entzogen. Auch an Masern-Komplikationen kann man sterben. Trotzdem ist auch die Forderung von Sara Keller verständlich.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

108 Kommentare auf "Autistisch wegen Impfungen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Anja
Anja
Tratscher
22 Tage 19 h

es wurde X-fach bewiesen dass KEIN zusammenhang zwischen impfungen und autismus besteht! eine erfindung der impfgegner! danke, nächstes thema

iuhui
iuhui
Superredner
22 Tage 18 h

etwas ist ganz sicher: über unseren Immunsystem wissen wir noch sehr wenig! Die Impfungen bei einem 3 monat alten Kind sind ein Eingriff in einem Immunsystem der noch unreif ist und niemand, aber wirklich niemand kann sich sicher sein, dass man da keine Langzeitfolgen hat! Autismus hat mehrere Ursachen, in letzter Zeit forscht man auch in Richtung Darmflora, Kasein und Gluten. Die Studien auf pubmed häufen sich. Und alle sind sich einig, dass alles was in einem unreifen Immunsystem eingreift kann Folgen haben! Das ist auch logisch und dies verleugnen ist … krank!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 15 h

@iuhui es gibt vieles, was man noch nicht weiß, aber es gibt auch vieles, was man weiß. und was man weiß ist, dass geimpfte kinder nicht öfter an autismus erkranken als ungeimpfte. das ist der aktuelle stand…alles andere ist forschung…

Staenkerer
22 Tage 15 h

glabsch wirklich de impfschädn sein olle aufkemmen? wienige eltern sein ärzte u. bleibende schädn kennen mit vielem (od. mit nix) erklärt wen u. muaß holt geglab wern!
noch den aufstond zu dem thema wern no wieniger impfschadn aufkemmen, de wern in zukunft auf olles mögliche gschobn wern!
(ps: bin weder für no gegn der impfung, kenn ob. eltern deren kinder seit der impfung kränkeln u. sehr unfällig sein! erklärung der ärzte, man woas in grund nit, ob. de impfung konn nit schuld sein …)

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
22 Tage 11 h

I kenn 2 Fälle.

urban
urban
Grünschnabel
22 Tage 1 h

Hallo Anja,
lass dir die Impfungen (an dich angepasst) doch selber in dein Blut spritzen oder trink sie mal.
Ich bin für impf-freiheit.

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Liebe Ania

Es kann gut sein, daß Du so eine vehemente Impfbefürworterin bist, aber ich möchte Dich und Deines Gleichen bitten, auch die Meinung der anders Denkenden zu respektieren.
Vielen Dank für Euer Verständnis.😁

Sims
Sims
Grünschnabel
21 Tage 22 h

Genau Anja, die Erde wor früher a floch, bewießener maßen.

Mistermah
Mistermah
Superredner
21 Tage 22 h

@anja
Wann hörst du endlich auf mit dieser Unwahrheit?
Die Pharma hat es selbst zugegeben müssen vor Gericht. Hier der Bericht und der Beweis. https://autismoevaccini.files.wordpress.com/2012/12/vaccin-dc3a9cc3a8s.pdf
Das stanmt nicht von impfgegner, sondern direkt von dem Hersteller des Impfstoffs. Aber denen glaubst du ja anscheinend gleich wenig wie die Impfkritiker.

urban
urban
Grünschnabel
21 Tage 21 h

Anja bitte hör auf!!
hast du scheuklappen auf.
allso bitte den Impfstoff selber inizieren
und nicht feige einen wehrlosen kind.
oder bist auch gut geschmiert??

iuhui
iuhui
Superredner
21 Tage 20 h

@lillli80
es gibt vieles was man meint zu wissen, denn von Monat zu Monat kommen neue Erkenntnisse. Wenn ich heute die Physiologhiebücher von meinem damaligen Studium lese (vor 15 Jahre), dann kann ich manchmal ganz schön lachen was vor nicht so lager Zeit als “sicher” galt…

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

@iuhui dazu sei anzumerken, dass die Psychologie eine der jüngsten Wissenschaften im Bereich der Medizin darstellt, entsprechend die Entwicklungsschritte.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

@urban …blöder Kommentar, blöder geht’s nimmer…

NixNutz
NixNutz
Superredner
21 Tage 18 h

@urban hahha soeins he

lillli80
lillli80
Grünschnabel
21 Tage 14 h

@iuhui du hast physiologiebücher? kaum zu glauben…

Iris
Iris
Grünschnabel
21 Tage 27 Min

das sind alles nur Lügen gell….

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@Iris ja

Goggi
Goggi
Grünschnabel
22 Tage 18 h

ich will mein Kind NICHT 10 fach impfen. 
ich will nicht windpocken impfen, die nicht gefährlich sind
ich will nicht Mumps impfen, das bei Mädchen nicht gefährlich ist
ich will nicht Röteln impfen, bis sie nicht in die Pubertät kommt und evtl. wenn sie es bis dorthin noch nicht gehabt hat, kann man immer noch impfen. 
ich will nicht Hepatitis B impfen, weil mein Kind kein Risiko eines verschmutzen Blutaustauschen ausgesetzt ist, noch nicht und ich will nicht Keuchhusten impfen, weil das sowieso nur die 1. 2 Monate gefährlich ist . 
ich will eine Einzelimpfung Masern , den Rest haben wir geimpft… 

iuhui
iuhui
Superredner
22 Tage 16 h

zu 1000% genau deiner Meinung! Auch ich will nur impfen was es braucht und wann es braucht!!!

Nichname
Nichname
Grünschnabel
22 Tage 15 h

@iuhui 
Dann ist es zu spät

parzival1
parzival1
Neuling
22 Tage 14 h
1. Windpocken: Schwere Komplikationen: Pneumonie, Encephalitis. 3.75/100.000 sterben.  2. Mumps: S.Komplikationen bei Mädchen: U.a. aseptische Meningitis, Encephalitis (im Gegensatz zu Ihnen hat ihr Mädchen ein Gehirn), Pankreatitis, Taubheit. Einziger Träger des Mumps Virus ist der Mensch, wäre also bei Herdimpfung komplett auslöschbar. 3. Röteln: mehr Komplikationen, desto älter das Kind ist.  Komplikationen: hämorrhagische Form mit multiplen Blutungen (Gehirn, Auge,Nieren) Prävalenz 1/3000 (ist bei Kindern häufiger als bei pubertären Patienten). 1/5000 schwere Enzephalitis mit einer Sterberate von 20- 50%. Also sehr “gute” Idee mit dem warten.  4. Keuchhusten: Da sieht man wie wenig Sie von Impfungen verstehen. Herdimmunität, mal googlen. Ein… Weiterlesen »
Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
22 Tage 14 h

und i WILL  im Lotto gewinnen!!!   Wenn jeden oanzelnen frogasch wos er will, wellat jedo eppas ondos und jedem passat eppas ondos! Also bleibt nix übrig als oane Lösung für ALLE zu suchen! und itz hoast die sel eben IMPFEN!

Krissy
Krissy
Tratscher
22 Tage 10 h

@Goggi
Genau so sehe ich es auch.
Nur Hepatitis würde ich auch impfen. Ein Kind kann sich an einer weggeworfen Spritze verletzen.

Staenkerer
22 Tage 6 h

demnächst werd man a gegen wolfs- u. bärenbisse, gegen fuchsbandwurm u. zeckenstiche zwongsgeimpft wern ….
wooos sogsch … gib no koan serum dagegen?
wort a bisl, wenn panik genua gemocht werd hobn de farmaindustrien sicher oans vom huat zu zaubern … wettn?

Clalala
Clalala
Grünschnabel
21 Tage 22 h

@goggi
Tuat mor load des zu sogn, obr i honn seltn sowos bescheuertes do glesn…!

noergler
noergler
Grünschnabel
21 Tage 16 h

@Goggi: Und ich will nicht, dass Leute die sich ihr Fachwissen auf youtube aneignen Einfluss auf so etwas wichtiges wie Impfungen haben.. Jetzt haben wir wohl einen Interessenskonflikt..

parzival1
parzival1
Neuling
22 Tage 18 h

Der Benefit der Impfungen ist ein objektiver Fakt der in zahlreichen Studien bewiesen wurde und überwiegt klar den Nebenwirkungen (ja, jedes wirksame Mittel hat Nebenwirkungen, aber NIEMALS Autismus). Das Impfen Autismus hervorrufen kann ist absoluter Blödsinn, die Studie welche da einen kausalen Effekt gezeigt hätte ist bekanntermassen gefälscht. Das Autismus sich im Alter der ersten Impfungen erstmanifestiert, ist leider ein trauriger Zufall. Impfgegner sind eine Gefahr sowohl für die eigenen Kinder, aber auch besonders für alle anderen Kinder (da NICHTS zu 100% wirksam ist) sowie für die immungeschwächten Senioren. 

parzival1
parzival1
Neuling
22 Tage 15 h

@mk mit solchen artikeln präsentiert man die thematik nur so als gäbe es da wirklich eine pro und contra diksussion und nicht wie die wahrheit steht: es gibt keine halbwegs intelligenten argumente gegen impfungen. Mit diesen artikeln schürt man nur den dummen zweifel an impfungen noch mehr an und schadet der gesellschaft für ein paar klicks. Schliesslich veröffentlicht ihr auch nicht artikel pro und contra terrorismus? 

WM
WM
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

@mk zach die militanten impfgegner sein total dagegen ein brett vor dem kopf

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 12 h

@mk ich bin auch mit manch einem gesetz “nicht glücklich”…solcher angstschürerei sollte nicht noch mehr platz gegeben werden…meine meinung!

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
22 Tage 8 h

@parzival1 👍

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 2 h
Ärtzespech, das kann nicht sein was nicht sein darf! Woher will man wissen dass die Impfung garantiert nicht Autismus ausgelöst hat? Ein Beispiel: Miniskus wurde vor Jahren operiert, heute wird das nicht mehr gemacht weil die OP unnötigt ist. Krebsforschung – viele neue Therapien (Antikörper) werden in Zukunft den alten Methoden (Chemo) den Rang ablaufen. Im Mittelalter war der Aderlass das Wunderheilmittel, wer macht das heute noch? Man nennt das Erkentniss oder Weiterentwicklung, was mal gut war kann m laufe der Zeit sich als komplett falsch herausstellen. Kann es nicht sein dass was nach heutigem Stand als gut eingestuft wird… Weiterlesen »
parzival1
parzival1
Neuling
21 Tage 15 h
@PuggaNagga Wissen Sie,  welches der einzige Grund war das man auf die Idee kam, dass Impfungen Autismus auslösen? Ein impfgegnerischer Arzt hat eine Studie gefälscht. Es gibt weder theoretische noch praktische Überlegungen, dass Autismus durch Impfungen ausgelöst werden könnte. Keine andere Studie, welche aufgrund der gefälschten Studie durchgeführt wurde und Millionen an Steuergeldern verschluckt hat, hat den minimalsten Hinweis auf einen Zusammenhang zeigen können. Es wäre dasselbe, wenn ich jetzt behaupte Krebs wird durch das Tragen von gelben Socken ausgelöst und fälsche eine Studie dazu und die Menschen glauben es, sogar nachdem es bewiesen wurde, dass die Studie gefälscht und… Weiterlesen »
parzival1
parzival1
Neuling
21 Tage 15 h

Übrigens wird der Meniskus noch in vielen Fällen operiert. Aderlass wird auch heute noch bei einigen Krankheiten eingesetzt, siehe Hämochromatose oder Morbus Wilson. Natürlich kann die Forschung viele Neuerungen bringen, aber eine 180 Grad Wendung wie im Mittelalter (eine wissenschaftlicher Tiefpunkt, ausgelöst durch engstirnige Befürworter des Traditionellen wie unsere lieben Impfgegner) ist heutzutage nicht mehr möglich, da vieles bereits molekularbiologisch verschlüsselt ist. Ein Stuhl bleibt halt trotzdem ein Stuhl, egal unter welchem Standpunkt man ihn betrachtet. 

Tabernakel
21 Tage 14 h

@parzival1

Rückzug der gefälschten Studie von The Lancet 2010Am 2. Februar 2010
wurde die Studie von der Fachzeitschrift The Lancet vollumfänglich
zurückgezogen und aus der Liste der Veröffentlichungen entfernt.Als
Grund für den Rückzug nennt The Lancet

die Ergebnisse einer Untersuchung der britischen Ärztekammer. Die

Untersuchung kam am 28. Januar 2010 zum Schluss, dass Wakefield die

Forschungsergebnisse in „unehrlicher“ und „unverantwortlicher“ Weise

dargestellt hat, „mehrere Elemente“ seien „unrichtig“.Laut Medienberichten ließ der Mediziner 1997 seinen alternativen,

angeblich sicheren Masern-Impfstoff patentieren. Zudem wurde seine

Studie von einer Anwaltskanzlei finanziell unterstützt, die eine

Schadensersatzklage angeblich betroffener Eltern gegen die

Impfstoffhersteller plante.

Tabernakel
21 Tage 14 h

Im Mai 2010 wurde ein Berufsverbot in Großbritannien gegen ihn ausgesprochen.[48] Er kündigte dagegen Berufung an.

Am 7. Januar 2011 berichtete das Deutsche Ärzteblatt[49]

von einer neuerlichen Arbeit des Reporters Brian Deer, in der er den

Nachweis präsentiere, dass Wakefield für seine Studie

Untersuchungsergebnisse bewusst gefälscht habe.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

@Tabernakel in Südtirol kommt doch alles 20 Jahre später. Gib den Menschen Zeit!

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
20 Tage 18 h

@WM

Deine beleidigenden Aussagen konsch dor sporn.
Deine Holzwond wer mor ober net dor überwindn😁

Tabernakel
19 Tage 12 h

@ivo815
Wenn ich die STF so sehe, sind es eher 100 Jahre.

brutus
brutus
Grünschnabel
22 Tage 19 h

…dieses Diagramm sagt alles!

kekserin
kekserin
Grünschnabel
22 Tage 19 h

Und wie viele an masern sterben? Kaum jemand!

JonnyS
JonnyS
Grünschnabel
22 Tage 18 h

dieses sagt auch einiges

Mmmh
Mmmh
Neuling
22 Tage 18 h

Dieses sagt zum Thema vielleicht mehr. .

Steve12
Steve12
Grünschnabel
22 Tage 16 h

Auch das sagt einiges!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 15 h

@kekserin kaum jemand ist doch auch zu viel. 3 todesfälle in italien in diesem jahr mag für dich kaum jemand sein. für die betroffenen bedeutet es alles…

brutus
brutus
Grünschnabel
22 Tage 14 h

@kekserin
Noch immer sterben etwa 70.000 Menschen im Jahr an Masern – viele Tote wären vermeidbar

https://correctiv.org/recherchen/keime/artikel/2017/03/13/impfungen-masern/

parzival1
parzival1
Neuling
22 Tage 14 h

@kekserin nein, es stirb eh nur einer von tausend kindern! 

iuhui
iuhui
Superredner
21 Tage 20 h

ja ja, genau bei den Masern muss ich immer wieder lachen: die Befürworter zeigen ihre Statistiken , die Kritiker ganz andere… Da könnnten die Anwälte mal was draus lernen… 🙂

iuhui
iuhui
Superredner
21 Tage 20 h

@brutus
wenn sie ihren Immusystem durch fast food und Faulheit schwächen, bzw. wenn’s arme Kinder sind die Huger leiden und in schlechte hygienische Konditionen leben, dann kann es logisch sein!

cyber
cyber
Neuling
21 Tage 52 Min

@brutus 
Noch immer sterben mehr als 100.000 Menschen an falsch verschriebenen Medikamenten – viele Tote wären vermeidbar

https://www.kla.tv/6104

Iris
Iris
Grünschnabel
21 Tage 46 Min

@brutus wenn schon Zahlen dann di ganzen, es sterben 4.8 MILLIONEN (Kinder) an ondere Sochn und sell jedes Jahr….

erika.o
erika.o
Tratscher
22 Tage 19 h

ich habe keine Kinder im impfpflichtigen Alter und vielleicht deshalb kann ich nicht verstehen warum der italienische Staat den Eltern einen solchen Zwang aufdrückt.
Was mich interessieren würde ist, wie es bei den Zuwanderern aussieht?
Da kommen Massen Menschen aus unterentwickelten Ländern die meiner Meinung nach gefährlichere Krankheiten in unserer Land bringen, gegen die der Körper der Kinder UND der der Erwachsenen nicht gewaffnet ist.
Sollte man nicht eher da mit PFLICHTEN ansetzen?

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 18 h

@erika.o zu deiner frage: auch zuwanderer-kinder werden geimpft.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
22 Tage 19 h

…gehört verboten, solchen Blödsinn zu verbreiten…einfach mal Dr. google fragen… 😅

rumpele
rumpele
Grünschnabel
22 Tage 19 h

es isch bewiesen dass es koanen zusammenhong gib zwischn impfen und authismus.
ober jemand muass jo schuld sein und man glab ollm lai sell wos man glabm will

PseirerMadl
PseirerMadl
Neuling
22 Tage 16 h

Bei ihr isches bei beade kinder sou zuegetroffn. I vrstea wenn zem a mama ihrer erfohrung und nit irgend a studie glab. Sie sog a vielleicht hobm ihre kinder an genetischn teggn aufgrund dessn sie die impfung nit vrtrogn und in autismus entwickln. Und a wenn sel olls nix isch vrstea i dass sie grot durch die hölle geat weil sie ietz wieder impfn mues. Es geat ihr uman zwong! Und zem solletn mir olle stutzig wern. 10impfungen zu verpflichtn isch hirnrissig. Sel gibs nindert af dr welt!!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 15 h
@pseirermadl: sie konn des mit ihrn kindoorzt besprechen, der konn kennt die kronkngeschicht fa di kinder und er konn bestätigen, wenn er die notwendigkeit sig, dass die kinder ungeeignet sein fürs impfen. somit hot sich ihr problem gelöst. des wos sie mocht isch ongscht verbreiten… i hon a nix dagegen, dass solche mamas die kinder net impfen well…i konns vostian…obo i konn et vostian, dass a poor sella megagscheida öko-mamas/papas moan, sie sein gscheider wie die gonze ärzteschaft…DES koni et vostian und de solln ihre kinder impfen, strofe zohl, auswandern odo woass du guggug wos…weil genau DE eltern sein der… Weiterlesen »
der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
22 Tage 8 h

@lillli80 👍

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 2 h

Lilli
Das Problem hat sich gelöst? Für den Arzt, die Politik und die Pharma ja, aber für die Familie und die autistischen Kinder nicht. Das tragische Schicksal geht weiter, EIN (zwei) LEBEN LANG
Den Kindern wurde durch die Impfung ein normales Leben verbaut.
Ich glaube nicht an Zufälle, es ist schon auffällig dass unmittelbar nach der Impfung die Kinder sich veränderten, und das bei beiden!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
21 Tage 15 h

@PuggaNagga niemand weiß das, aber pugganagga weiß das…wären die kinder auch ohne impfung erkrankt? niemand weiß das…außer pugganagga weiß das…

So ist das
So ist das
Superredner
22 Tage 16 h

Nur eines ist nachweisbar, dass solch eine intensive Impfpflcht dem Gewinn der Pharmaindustrie dienen wird.

tom
tom
Tratscher
22 Tage 11 h

Mehr Gewinn würden sue mit den Medikamenten zur Teilung machen. Was kostet dich mehr? Zähne putzen oder der Zahnarzt?

Tabernakel
22 Tage 11 h

Ach so. An den Antibiotika gegen die Erkrankungen wegen Impfverweigerung verdienen die nichts?

NixNutz
NixNutz
Superredner
22 Tage 18 h

Panikmache der impfgegner! Alles weit hergeholt und erfunden

Leonor
Leonor
Grünschnabel
22 Tage 12 h

NixNutz

Kritisiere mich nicht nochmals wegen meiner Sprachfehler. Danke, ich möchte Dir auch meine Meinung sagen.

Was denkst Du darüber, wenn die Pharmaindustrie plötzlich die ganzen Massen Impfstoffeproduktion hochfahren müssen, um an die jeweiligen bestimmten Orten fristgerecht zu beliefern können. Glaubst du sie werden alle fehlerfrei produziert? Das glaube ich kaum bei so vieeellen Massenproduktion in so kurzen Zeit.
Darum gefällt mir solche Gesetze nicht…

kubo
kubo
Grünschnabel
22 Tage 24 Min

@Leonor

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 18 h

wer sich das video genau ansieht merkt, wie oft sie sich widerspricht. ich werfe ihr das nicht vor. keineswegs. sie ist die mutter dieser zwei kinder und hat diese erfahrung gemacht und muss damit leben. trotzdem ist die grundaussage eine falsche und zudem ist es einem arzt sehr wohl möglich das kind – mit begründung – von der impfpflicht zu befreien. so sollte diese frau dieses problem mit ihrem arzt besprechen und nicht in der öffentlichkeit ängste schüren. auf facebook hat sich zu diesem video sogar ein südtirol kinderarzt gemeldet und geschrieben, dass diese art der angstverbreitung nicht richtig ist!

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 2 h

Vielleicht sind die Versprecher/Wiedersprecher der Nervosität geschuldet. Ich denke die Mama hat keine bösen Absichten sondern will nur ihr “Erlebnis” mit anderen Teilen.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
21 Tage 15 h

@PuggaNagga ich habe geschrieben, ich werfe es ihr nicht vor…trotzdem wird durch dieses video angst verbreitet…und das ist nicht richtig. ungeimpfte kinder erkranken nicht seltener an autismus als geimpfte…somit sieht die wissenschaft keinen zusammenhang…für diese frau ist der zusammenhang klar…verständlich…jedoch muss er nicht richtig sein…

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
22 Tage 10 h
Also bis jetzt wussten weder die Nachbarin, noch das Kindergartenpersonal oder der Schuldirektor über den Impfstatus der Kinder bescheid. War das bisher ein Problem? Nein. Hatten wir Seuchen und Epidemien? Nein. Gab es Streit zwischen Impfbefürwortern und Impfkritikern? Nicht in diesem Ausmaß. Mit diesem Gesetz kennt nun selbst die Reinigungskraft der Schule den Impfstatus der Kinder. Seuchen und Epidemien wird es weiterhin gleich viele oder wenige geben. Impfgegner werden ihre Kinder weiterhin nicht impfen lassen. Der Staat kassiert mehr Geld für Strafen. Politiker werden bei den nächsten Wahlen abgestraft. Eltern werden sich umorganisieren und einige Mütter (inklusive mir) werden ihre… Weiterlesen »
lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 1 h

@sarnarin: endlich hast du mal was halbwegs gscheides geschrieben. aber warum ist es soweit gekommen…??? genau wegen impfverweigerern wie euch…entschuldige die anschuldigung, aber es IST so.

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
21 Tage 20 h

Ich glaube du hast es nicht verstanden was ich geschrieben habe. Es wird sich bei der Durchimpfungsrate nicht besonders viel ändern, deshalb hätten sie sich dieses Gesetz auch sparen können.Vorher gab es die Impfverweigerer auch und trotzdem hatten wir keine Epidemien und Seuchen. Warum sollte sich jetzt etwas daran ändern? Mit diesem Gesetz hat sich der Staat ein Eigentor geschossen denn nun wird es mehr Impfkritiker geben als zuvor. Aber dem Staat wird es egal sein, er kassiert jetzt fleißig ab und gut ist.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
21 Tage 15 h

@sarnarin das werden wir sehen…ich kann leider nicht hellsehen…weiß nicht wie es bei dir aussieht…

Frosch
Frosch
Neuling
22 Tage 11 h

ist das nicht irgendwie komisch… eine Gegnerinn macht ein Video (übrigens sehr lobenswert und mutig) was in meinen Augen wirklich zum nachdenken bewegt… und kurze Zeit drauf wird überall in den Medien berichtet das sowas nur erfunden sein kann und es niemals ein Zusammenhang zwischen Atheismus und Impfschäden geben kann… Warum gibt es keine ober nur sehr wenig anerkannte Impfschäden?? Wir sind alles nur Marionetten der “guten” Gesellschaft. und wehe einer tanzt aus der Reihe…

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 2 h

Es kann halt nicht sein was nicht sein darf!

lillli80
lillli80
Grünschnabel
22 Tage 1 h

@frosch: atheismus ist doch gar nicht so schlimm 🙂

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
21 Tage 23 h
Ich bin überzeugt, daß wenn die Pharmaindustrie,die Ärzte und dss Pflegepersonal mit der Wahrheit über Folgeschäden berichten würden, wie über den Nutzen der Impfungen,würde das Bild ein bisschen anders ausschauen. Wenn die Ärzte so überzeugt sind von den ganzen Impfungen, wundert mich,warum Sie Ihre Kinder vielfach nicht Impfen. Wie sagte ein Deutscher Arzt: mit 10 bis 20.000 euro für Impfungen im Jahr sagt man gerne das Gegenteil. Wie sagen unsere Volksvertreter in Rom: wir vertrauen auf die Wissenschaft? Habt Ihr Politiker eine eigene Meinung oder bekommt Ihr auch eine kleine Abfindung? Zum Schluss möchte ich Frau Sara Keller Danken für… Weiterlesen »
brutus
brutus
Grünschnabel
21 Tage 22 h
Es ist der Job von Müttern und Vätern, sich um die Gesundheit ihres Nachwuchs zu kümmern. Doch einige wenige Eltern glauben, sie wüssten besser als Mediziner, was gut und schlecht für ihr Kind ist. Sie fürchten Umweltgifte und gentechnisch veränderte Lebensmittel, sind überzeugt, dass jeder für sein Wohlbefinden allein selbst verantwortlich ist. Das übertragen sie auf ihre Kinder und auf Impfungen. Sie wollen wählen können: Den Sohn nur gegen Mumps impfen, weil die Krankheit Jungs unfruchtbar machen kann, Mädchen nur gegen Röteln, weil das später in der Schwangerschaft gefährlich werden kann. Wer gegen eine Impfpflicht argumentiert, verweist gerne darauf, dass… Weiterlesen »
iuhui
iuhui
Superredner
21 Tage 20 h

@brutus
habt ihr noch alle nicht verstanden, dass die Ärzte STILL SEIN MÜSSEN, denn sonst werden sie vom Berufsverband raus geworfen und dürfen nicht mehr arbeiten! Meint ihr wirklich, dass irgend jemand euch noch die eigene Meinung sagt? Logisch werden alle nur mehr sagen: ja ihr müsst umbedingt alles impfen, und ja, es ist alles sicher! Erinnert mich an alte Zeiten…

Tabernakel
21 Tage 20 h

Die Freiheit hört dort auf wo andere gefährdet werden. Oder fährst Du auch zu schnell weil Du Airbags hast und der Radler nicht?

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
21 Tage 17 h

@iuhui Kein Arzt wird von der Ärztekamner “rausgeworfen” wenn er keine Impfungen verabreicht bzw Impfungen kritisch sehen sollte

Superdinkelbrot
19 Tage 18 h

Meine Nachbarn sind beide Ärtzte und laut ihnen bekommt die kinderärztin auch einen gewissen Geldbetrag wen sie eine Familie überredet ihr kind impfen zu lassen .
Die Menschen sind meiner meinung nach sowiso fast alle nicht gut übers impfen informiert ich würde meine Kinder erst impfen lassen bis ich gut darüber informiert bin .

Audi
Audi
Tratscher
22 Tage 19 h

I konn di Frau vostian und wünsch i viel Glück … Schode dassmo et ah 3000 leit zom bringen wennmo gegen do SVP und Politikergehälter demonstrieren…

erika.o
erika.o
Tratscher
22 Tage 12 h

@Audi
ich denke wenn auch nicht auf der Straße…
zumindest in den Köpfen werden es immer mehr und das ist gut so !!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
22 Tage 2 h

Geld ist nicht alles, Gesundheit ist unbezahlbar und das höchste Gut.
Dafür sollte man eher kämpfen.

kubo
kubo
Grünschnabel
22 Tage 23 Min

@erika.o j es gibt immer mehr Idioten auf der Welt

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
22 Tage 8 h

Dass diese Mutter besorgt ist, ist nachvollziehbar. Sie sagt, dass sie ihren beiden Kindern alle Impfungen zukommen hat lassen. Was mir allerdings unklar ist, warum diese erst mit 1,5Jahren ihre erste Impfung erhalten haben. Der normale Impfzyklus beginnt mit ca 3Monaten

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
21 Tage 20 h

Die MMR-Impfung beginnt nicht mit 3 Monaten. Die Kinder haben nach dieser Impfung Autismus bekommen.

Tabernakel
21 Tage 20 h

@sarnarinRückzug der gefälschten Studie von The Lancet 2010Am 2. Februar 2010 wurde die Studie von der Fachzeitschrift The Lancet vollumfänglich zurückgezogen und aus der Liste der Veröffentlichungen entfernt.Als Grund für den Rückzug nennt The Lancet
die Ergebnisse einer Untersuchung der britischen Ärztekammer. Die
Untersuchung kam am 28. Januar 2010 zum Schluss, dass Wakefield die
Forschungsergebnisse in „unehrlicher“ und „unverantwortlicher“ Weise
dargestellt hat, „mehrere Elemente“ seien „unrichtig“.Laut Medienberichten ließ der Mediziner 1997 seinen alternativen,
angeblich sicheren Masern-Impfstoff patentieren. Zudem wurde seine
Studie von einer Anwaltskanzlei finanziell unterstützt, die eine
Schadensersatzklage angeblich betroffener Eltern gegen die
Impfstoffhersteller plante.

Tabernakel
21 Tage 20 h

 Im Mai 2010 wurde ein Berufsverbot in Großbritannien gegen ihn ausgesprochen.[48] Er kündigte dagegen Berufung an.

Am 7. Januar 2011 berichtete das Deutsche Ärzteblatt[49]
von einer neuerlichen Arbeit des Reporters Brian Deer, in der er den
Nachweis präsentiere, dass Wakefield für seine Studie
Untersuchungsergebnisse bewusst gefälscht habe.

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
21 Tage 20 h

@sarnarin Die Mutter schreibt von der 1. Impfung. Rechnerisch ergibt sich für mich auch die MMR Impfung, welche ab dem 13. Monat verabreicht werden kann. Somit erscheinen die anderen Inpfungen ab dem 3.Lebensmonat (Diphterie, Tetanus, Pertussis, Polio, HepatitisB und Hämophilus infl.) gut vertragen worden zu sein, sollte vielleicht auch bedacht werden in der ganzen Thematik

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
21 Tage 17 h

Ich denke sie meinte die erste MMR-Impfung. Ich finde es unverschämt einer Mutter zu sagen dass ihr Gefühl nicht stimmen kann nur weil andere behaupten es kann nicht sein. Wer von euch hat es denn selbst erforscht? Ihr plappert auch nur das nach, was euch vorgesagt wird. Lasst anderen ihre Meinung und versucht dieser Mutter nicht eizureden dass sie lügt und nur Angst schürt. Diejenigen die impfen wollen tun es trotzdem und die anderen weiterhin nicht. Daran ändert auch dieses Gesetz nicht. Und bis vor zwei Monaten war dies auch kein Problem.

Billy
Billy
Neuling
21 Tage 17 h

@sarnarin Erstens darf hier jeder seine Meinung äußern, egal ob Impfkritiker oder nicht – unverschämt wäre es, wenn dies nicht der Fall wäre. Zweitens: Wer stellt das Gefühl der Mutter in Frage? Sie hat unser Mitgefühl. Drittens: Lass uns an deinen wissenschaftlichen Ergebnissen teilhaben, wenn du welche hast. oder plapperst du auch nur nach?

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
21 Tage 15 h

@Billy 👍👍

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
21 Tage 11 h

Nein Billi, hab ich genauso wenig wie du. Deshalb impfe ich nicht. Ich behaupte nicht, dass Autismus und Impfungen nicht zusammenhängen können. Es gibt keine neutralen Studien über Impfungen die nicht von der Pharma bezahlt wurden. Die Pharmaindustrie lebt von kranken Menschen. Warum sollte sie Interesse haben uns gesund zu halten?

armin_monaco
armin_monaco
Neuling
21 Tage 9 h

@sarnarin
die Behauptung, dass es keine von der Pharmaindustrie unabhängigen Studien gibt entspricht nicht den Tatsachen. tatsächlich werden sehr viele Studien an Universitäten durchgeführt und sind damit staatlich finanziert. im Zuge des Pharmaindustrie bashings sollte man sich auch vergegenwärtigen, dass Prävention in aller Regel die kostensparende option ist. an den tatsächlichen Krankheiten bzw. den behandlungskosten ließe sich mehr Geld verdienen, als mit Impfungen. insofern ist diese Argumentation nicht schlüssig.

Tabernakel
22 Tage 10 h

Ich freue mich über die vielen positiven Berichte der STN zur Impfpflicht.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 44 Min

Das Fördern von Verschwörungstheorien und das Aufrecht erhalten des Angstpegels beim Volk, muss von irgendwem erledigt werden.
Upss, ist das jetzt eine Verschwörungstheorie?

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Tabernakel,Tabernakel

Net amol bo so an sensiblen Thema konnsch Deine gscheidn Sprüche auslossn.
Hosch no net verstandn, das des Thema die Gesellschoft spoltet und Deine unangebrochtn Komentare am allerwenigsten braucht😁

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
21 Tage 21 h

@Robin Hood ich glaube die ausufernde Dummheit der Menschen, läßt sich nur mit Sarkasmus und einer gehörigen Portion Humor verkraften. Wer die Ironie dahinter nicht versteht, gehört dringend geimpft!!

Tabernakel
21 Tage 20 h

@Robin Hood
Ein paar hundert Identitäre und der Pöder schaffen es nicht die Gesellschaft zu spalten.

Tabernakel
21 Tage 20 h

@ivo815
Nein, Politik der miesesten Art.

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
20 Tage 18 h

@ivo815

Wenn ich die Komentare von Ivo815 und Tabernakel so lese, kommt mir vor als würdet Ihr von einem anderen Stern abstammen.
Auch die Abstimmumgs Zahlen hier im Forum , geben mir Recht😁

mandela
mandela
Grünschnabel
22 Tage 11 h

ich glaube der frau dass sie überzeugt ist, dass die impfung schuld wäre. es tut mir auch unendlich leid wegen der kinder, ABER, es ändert wahrscheinlich doch nichts daran, dass mehr leid mit nichtimpfen entsteht!

armin_monaco
armin_monaco
Neuling
21 Tage 18 h

Menschen haben ein Bedürfnis nach Verstehbarkeit. wir wollen, dass Dinge einen Grund haben, den wir verstehen und letztlich kontrollieren können. mit “pech” können wir schlecht umgehen. insofern ist gut nachvollziehbar, warum viele -insbesondere betroffene- an einen kausalen Zusammenhang zwischen Impfungen und Erkrankungen wie Autismus glauben wollen. wir wollen jemandem bzw. etwas die Schuld geben können.

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
22 Tage 7 h

peinlich

wpDiscuz