Ein Jäger hat ihn beobachtet

Bär M49 bei der Auer Leger Alm in Aldein gesichtet

Samstag, 24. August 2019 | 12:55 Uhr

Aldein – Der Bär M49 streift weiter im Grenzgebiet umher und ist auch wieder in Südtirol gesichtet worden. Radioberichten zufolge hat ein Jäger den Problembär bei Aldein im Unterland beobachtet.

Das Raubtier soll sich in der Nähe der Auer Leger Alm aufgehalten haben. Der Jäger hat ein Video des Bären gedreht.

Weil das Tier im Trentino und auch in Südtirol Schäden angerichtet hat, soll er eingefangen und in ein Gehege gebracht werden. Unter anderem hat M49 mehrere Bienenstöcke geplündert und ein Nutztier gerissen

Wo er sich derzeit genau aufhält, bleibt allerdings unklar. Bereits vor einem Monat war M49 schon einmal im Trentino eingefangen worden, dann aber von aus dem Tierschutzgehege Casteller im Rahmen einer spektakulären Flucht wieder ausgebrochen.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Bär M49 bei der Auer Leger Alm in Aldein gesichtet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
clasa
clasa
Grünschnabel
24 Tage 22 h

er hat EIN Nutztier gerissen (und ein paar Bienen überfallen) und wird gleich als “Problembär” bezeichnet????
Und was sind wir Menschen dann??? Massentierhaltung, Kücken Schredderung, Tierversuche, etc.

Mamme
Mamme
Superredner
24 Tage 20 h

clasa Wo in Südtirol werden Küken geschrädert?

Popeye
Popeye
Superredner
24 Tage 18 h

So isses. Bar wird von Hypokriten verfolgt.

Savonarola
24 Tage 18 h

@ clasa

du hast Recht. Bei den Menschen gibt es viele amtsbekannte Einzelfälle mit psychischen Problemen, die immer noch frei herumlaufen, obwohl sie schon viel mehr Probl…. bereit…, Verzeihung, Herausforderungen darstellen.

Staenkerer
24 Tage 18 h

ba ins gabs schun mehr kälber in de oans aufzule… na du woasch schun … war!

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
24 Tage 17 h
Du hast recht, durch unser falsches Konsumverhalten unterstützten viele von uns aktiv Tierquälerei und Umweltzerstörung, und zwar indem wir vielfach das Billigste kaufen, und kaum darauf Wert legen wo und wie die Produkte hergestellt wurden. Nichts desto trotz können wir im dicht besiedelten, und durch Landwirtschaft und Tourismus genutzten Berggebiet Südtirols keine Großraubtiere mehr haben. Die Bedingungen in der Landwirtschaft haben sich einfach derart geändert, dass ein Miteinander nicht mehr möglich ist. Auf dem Höfen sind nur noch wenige Leute (nicht Duzende wie früher) und von denen müssen noch die meisten einer Lohnarbeit nachgehen, wer soll da noch Tag und… Weiterlesen »
Simba
Simba
Tratscher
24 Tage 17 h

Problembär die Bezeichnung ist ein Witz.

Bergler
Bergler
Neuling
24 Tage 4 h

mal so neben bei, nur ein tier gerissen oder bienen geblündert, lächerlich oder, war der bär schon mal bei ihnen ???? hat er dein haustier oder in garten etwas zerstört wenn nicht, dann wünschte ich mir das mal, und nit immer bei andern sagen war nur ein tier ,jeder hat sein eigentum und das ist zu respektieren

Suedtiroler89
24 Tage 4 h

Unfassbar dass ihr in Bär olm no verteidigt. Des Tier kert hot koan Lebensraum bei ins do und kert weck. Ihr kennt ober gern wondern gian und mitn Bär kuscheln, donn nemp nen an die Leine und sondert noch Sibirien aus donn hobmer glei 2 Probleme wianiger.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 2 h

@Mamme spielt Es eine Rolle wo Das passiert!??!!! Fakt ist dass der Mensch tötet so oft Er will und Was Er will.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 2 h

@Landschaftspflegerja ja der Landschaftspfleger.. am Anfang kommt Er so daher wo man Ihn fast zustimmen könnt dann kommt die Alte Leier 🙄🙄🙄

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
23 Tage 11 h

Sag mal, bisch du kuan mensch?
viele ondere und i hobm nou niemand tötet

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
24 Tage 22 h

Lauf Bär, lauf…

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

ja lauf…….lauf über die grenze

Staenkerer
24 Tage 18 h

bär, kehr um, schnell! laf zrugg!

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
24 Tage 22 h

und hat der Bär jemanden was getan?? …

Suedtiroler89
24 Tage 4 h

I hoff am es trifft koan Tierschützer. Muas olm erst eppes passieren bevor gehandelt werd??

raunzer
raunzer
Superredner
24 Tage 18 h

Freiheit für M49!!!

Alter Hase
Alter Hase
Neuling
24 Tage 23 h

Lieber woanders wandern gehen.

Popeye
Popeye
Superredner
24 Tage 18 h

Bald kommt der Bär auf dem Waltherplatz.Grrrrrrrrrrr

Suedtiroler89
24 Tage 4 h

Einfongen und in der Stodt auslossen 👍👍

Avalon
Avalon
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Lieber würde ich mich von einem Bär oder echten Wolf töten lassen als im Schlachthaus von Metzgern,wo ich nicht sicher sein ,vor der Schlachtung auch ordentlich betäubt wird .Bei der Schlachtung muss ja alles schnell gehen und wird bei Betäubungen auch geschlampt,nicht zuletzt auch aus Kostengründen.

madoia
madoia
Tratscher
24 Tage 3 h

hm wenn man do so die Bilder gsechn hot von Tieren wo Bär oder Wolf an brockn schlegl aussergrissn hot und de Tiere nocher nau gleb hobm noch frog i mi schun wos mear Tierquälerei isch.

Tanne
Tanne
Tratscher
24 Tage 3 h

@madoia
Mir tut der Wurm auch leid, der vom Vogel lebender verspeist wird.

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
24 Tage 2 h

@ Avalon
Wäre mir da an deiner Stelle nicht so sicher ob das schon angenehmer wäre sich bei lebendigem Leib langsam von hinten vernaschen zu lassen….., so schnell wie im Schlachthof gehts da mit Sicherheit nicht, auch wenn da geschlampt werden SOLLTE denke ich…..

Avalon
Avalon
Grünschnabel
24 Tage 48 Min

@mWer weiss das schon ,ob diese Tiere von einem Bär oder einem echten Wolf getötet wurden und nicht von einem Hybrid.
adoia

braver bui
braver bui
Neuling
24 Tage 17 h

Kuschelbärele 🙂

Siegerlaender
Siegerlaender
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Jetzt wird’s Zeit, dass der LH Kompatscher dem Bär einen Fangschuss gibt. Wir wollen nächste Woche ins Schlerngebiet und da hat er nichts zu suchen; auch nicht im gesamten Südtirol.

genau
genau
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

Bei diesen Kommentaren fehlen eine einfach die Worte😄😄😄

wpDiscuz