Auch nationale Medien berichten

Balkonsturz in Branzoll: Streit um den Parkplatz

Mittwoch, 16. Januar 2019 | 10:01 Uhr

Branzoll – Der Balkonsturz in Branzoll, der sich vor fast einer Woche ereignet hat, erweckt offenbar das Interesse nationaler Medien. Neben den Webseiten bekannter Zeitungen wie dem „Corriere della Sera“ oder der „Repubblica“ richteten auch italienische Radio- und Fernsehsendungen ihre Antennen aus und widmeten dem Dorf im Unterland eigens einen Beitrag.

Das Video, das im Internet viral wurde, ist in der Tat aufsehenerregend – und offenbar echt. Zunächst hört man einen Streit zwischen einem Mann auf dem Balkon im ersten Stock und einem weiteren auf dem Gehsteig. Plötzlich lehnt sich der erste über die Brüstung, verliert das Gleichgewicht und stürzt zu Boden.

Laut einem Bericht des Alto Adige ist der Verletzte aus dem Gröbsten heraus. Aufgrund des Sturzes hatte er sich mehrere Brüche zugezogen. Doch warum war das Wortgefecht dermaßen aufgeheizt?

Wie ein Nachbar gegenüber dem Alto Adige erklärt, dreht es sich wohl um Parkplätze für die Autos. Ursprünglich sei es immer wieder zu Streitigkeiten gekommen, weil es zu wenig Stellplätze gab. Der Mann, der im Video auf dem Gehsteig zu sehen ist, soll laut Aussagen des Nachbarn gemeinsam mit seiner Frau immer wieder auf wenig rücksichtsvolle Weise geparkt haben, sodass die anderen Bewohner ihr Fahrzeug anderswo abstellen mussten.

Der Süditaliener, der offenbar dem Klischee entspricht und die Regeln nicht befolgt, habe sich bei den anderen Anrainern aufgrund seines Verhaltens nicht unbedingt beliebt gemacht, erklärt der Nachbar. Doch der zweite Mann scheint ebenfalls nicht ganz unschuldig zu sein. Laut Aussage des Nachbarn sei es schwierig, mit ihm zu diskutieren, da er oft beleidigend sei und die Herkunft von anderen ins Feld führe.

Allen Differenzen zum Trotz: Das Wichtigste bleibt, dass der Verletzte nicht mehr in Gefahr schwebt. Zur vollständigen Genesung wird es allerdings noch eine Weile dauern. Laut Aussagen des Nachbarn hat sich der Mann einen Becken-, Bein- und Armbruch sowie eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Doch der Sturz hätte noch weit schlimmer ausgehen können. Bleibt zu hoffen, dass Branzoll in Zukunft für bessere Schlagzeilen sorgt.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Balkonsturz in Branzoll: Streit um den Parkplatz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 8 h

Gewaltfreie Kommunikation lohnt sich immer!

NoComment
NoComment
Grünschnabel
1 Monat 7 h

alles andere ist auch illegal, sofern man keine staatshoheit ist…. das wäre dann krieg

sonne10
sonne10
Grünschnabel
1 Monat 5 h

Also es gibt leider wirklich so Leute mit denen man echt kein vernünftiges Wort reden kann !! Da ist es donn nicht leicht !!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

deswegen gibt es auch aufgekrallte Autos, Giftköder, durchlöcherte Reifen, … weil mit manche Leute ist eine Kommunikation unmöglich und sie verstehen nur die Sprache des “angstmachen”…

ick
ick
Grünschnabel
1 Monat 6 h

😅😅

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

wurde auch der “Weitspuck” bewertet? 🤣

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

😆😆😆

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 2 h

muas ollm wieder lochn 😂😂

Server
Server
Tratscher
30 Tage 9 h

Das kommt davon, wenn man man immer wieder Wohnblöcke mit zu wenigen oder gar keinen Parkplätzen aufstellt. Und die kosten ja bekanntlicherweise immer extra.
Streit vorprogrammiert. Happy Südtiroler Wohnland! Nachbarstreit inklusive!

wpDiscuz