Auch ein Hund schreckt Täter nicht ab

Bewohner anwesend: Einbrecher schlagen trotzdem zu

Dienstag, 15. Januar 2019 | 11:15 Uhr

Brixen – Manche Einbrecher sind dermaßen dreist, dass sie sich nicht einmal von der Anwesenheit der Bewohner oder von Hunden abschrecken lassen. Laut einem Bericht des Alto Adige wurden in Brixen am Sonntagnachmittag zwischen 16.30 und 18.00 Uhr insgesamt fünf Wohnungseinbrüche registriert, wobei sich in einem Fall ein älterer Herr im Appartement befand.

Während sich drei Einbrüche in der Campillstraße in Milland ereigneten, schlugen Unbekannte auch in der Ingenieur-Etzel-Straße in der Nähe des Bahnhofs zu. Die Wohnungen in Milland befinden sich zum Teil im Erdgeschoss, zum Teil im ersten Stock. Der oder die Täter sind offenbar die Fassade hochgeklettert, ohne dass Anrainer etwas bemerkt haben.

Nachdem die Wohnungs- oder Balkontüren aufgebrohen worden waren, stellten die Eindringlinge die Appartements auf den Kopf. Während Bargeld und Schmuck mitgenommen wurde, ließen die Täter Computer, Tablets und Laptops unberührt.

In einem Fall befand sich ein älterer Herr in der Wohnung, während sich der Einbruch zugetragen hat. Allerdings hat er von den Tätern nichts mitbekommen. In einem zweiten Fall bemerkte der Hund die Endringlinge. Allerdings hatten die Besitzer den Vierbeiner in ein Zimmer gesperrt, sodass dieser nur bellen konnte, während sich die Täter in der Wohnung aufhielten.

Die Wohnungen verließen die Einbrecher in beiden Fällen über den Haupteingang. Die Vorgangsweise bei den Einbrüchen, die sich kurze Zeit später in der Ingenieur-Etzel-Straße zutrugen, wies ein ähnliches Muster auf. Anrainer berichteten von zwei Personen, die sich rasch entfernten. Die Ortspolizei schließt nicht aus, dass es sich in allen Fällen um dieselben Täter handelt – auch bei den Einbrüchen, die sich in den letzten Wochen zugetragen haben.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Bewohner anwesend: Einbrecher schlagen trotzdem zu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
puschtro
puschtro
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ja wie oft denn noch? Die können ungehindert das seit Wochen lang machen? Und wo sind die Ordnungshüter z.B. Ortspolizei? Aja die aktivieren lieber die orangen Boxen – ist ja viel schlimmer in einer 30er Zone mit 36 km/h unterwegs zu sein, als ein Einbruchsopfer (mit Folgeschäden psychisch vor allem) zu sein. 

Horizont
Horizont
Tratscher
1 Monat 3 Tage

ich gib dir vollkommen Recht. !

Mira
Mira
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

genau deiner Meinung… und im Wormen isches feiner… de heben net ihr hintertoal auf … und de kennen oanfoch weiter mochen wiea nix!!!

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Immer diese einheimischen

forzafcs
forzafcs
Superredner
1 Monat 3 Tage

Es benötigt neue Gesetze ich muss mein Eigentum schützen können!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Nein! Bloss nicht! Sonst plärren die linken von “Far West”, ” Pistola facile” und “licenza di uccidere”.

Deswegen alles so lassen wie es ist und weiter wie bisher. Weil Unsicherheit ist angeblich nur gefühlt! 😉

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@6079_Smith_W
schaugsch dass du nicht plärrst wenn der USA Far West Italien erreicht!

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Die Einbrecher sagen sich wenn ich gefasst werde passiert mir die ersten 50 mal ohnehin nichts.

longwolf
longwolf
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Stellt euch ihnen ja nicht in den Weg, ihr habt nicht den 50 fach Gutschein.

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ein Paradies für Gauner und Verbrecher

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Jo solong bei ins Narrenfreiheit herrscht kennen de tian und lossn wos se welln… passiert ihmene jo sowieso nix!
So weit hobn mors schun…

iv
iv
Tratscher
1 Monat 3 Tage

net die Diebe werdn olleweil dreister, sondern insere Gesetze lei mear zum heulen. Erwischt men so uen, terf men ihn weder festholten oder sonst wos… 🤷‍♂️

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 3 Tage

Die Ortspolizei hat null ahnung

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ahnung von was?? 2-3 Dorfpolizisten mit 1-2 Dienstautos für 5.000 Dorfbewohner?? Habt ihr Fantasie… 😞

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

was tut denn Salvini dafür??

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

dafür tut er nichts, eher dagegen. mit gesetzen, die die linken immer verhindern (siehe sicherheitsdekret, selbstverteidigung gehen einbrecher)

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Neuling
1 Monat 3 Tage

Es muss sich dringend die Gesetzeslage ändern, denn es ist meistens immer der Hausbesitzer schuld, sollte sich ein Einbrecher z.B. verletzen.

Es müssen härtere Strafen her wie z.B. mehrere Jahre Isolationshaft oder Arbeiterlager.

nala
nala
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Die schrecken vor nichts zurück , hon sie bald voll des zu lesen , de kereten …

wpDiscuz