78 Kameras zeichnen alles auf

„Big Brother“ in Bozen aktiv

Mittwoch, 19. April 2017 | 10:49 Uhr

Bozen – Nach intensiven Arbeiten ist das Netz an Überwachungskameras in Bozen nun fertiggestellt und aktiv.

Knapp 80 Kameras wurden im Stadtgebiet angebracht. Sie zeichnen laut Medienberichten rund um die Uhr auf. Die Daten werden dann eine Woche lang gespeichert und im Fall von Übergriffen, Diebstählen und Verkehrsunfällen kann darauf zurückgegriffen werden.

Bürgermeister Renzo Caramaschi hat nun in der Kommandozentrale der Stadtpolizei diese neuen Kameras und die Systeme vorgestellt. Um die Ampeln zu überwachen, sollen weitere Kameras dazukommen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "„Big Brother“ in Bozen aktiv"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
witschi
Superredner
10 Tage 23 h

de nutzen nix, wenn die verbrecher darnoch net bestroft wern

Sag mal
Sag mal
Tratscher
10 Tage 23 h

das ist als wenn du Schmerzmittel nimmst und gar nicht wissen willst woher die Schmerzen kommen.Irgendwann helfen die dann nicht mehr.

gauni2002
gauni2002
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

Wenn man aber die Täter nach dem feststellen der Straftat wieder laufen lässt, dann bringts nichts. 

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

…und wos soll des bringen, ausser no mehr aktenkundige…? 😅

planB
planB
Grünschnabel
10 Tage 21 h

mir opfern schritt für schritt die freiheit, de über jahrhunderte erkämpft gwurden isch einem illusorischen sicherheitswahn um symptome anstatt ursachen zu bekämpfen, gratuliere

ThunderAndr
ThunderAndr
Superredner
10 Tage 21 h

Ich muss schon sagen dass ich mich jetzt schon viel sicherer fühle… (Achtung! Gewisse Ironie!)

Iris
Iris
Grünschnabel
10 Tage 20 h

i sieg do lei schworz….🙈🐫🙊

wpDiscuz