Chinese muss sich erklären

Bozen: 310.000 Euro Bargeld im Auto versteckt

Mittwoch, 03. November 2021 | 15:03 Uhr

Bozen – Die Staatspolizei hat bei Kontrollen an der Autobahnausfahrt Bozen Nord einen nicht ganz alltäglichen Fund gemacht.

Ein in Italien wohnhafter Chinese hatte unglaubliche 310.000 Euro Bargeld im Rücksitz seines Autos versteckt.

Im Zuge der Kontrolle wirkte der Mann auf die Beamten recht nervös, was immer ein Grund ist, die Sachlage genauer unter die Lupe zu nehmen.

Einer der Exekutivbeamten entdeckt dann eine Ausbeulung in der Polsterung der Autositze. Darin waren die Geldbündel untergebracht.

Der Chinese erklärte, nicht der Eigentümer des Bargeldes zu sein. Die Ermittlungen zur Herkunft des hohen Geldbetrages laufen.

Die verschärften Kontrollen waren im Zuge des G20-Gipfels in Rom Ende Oktober durchgeführt worden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Bozen: 310.000 Euro Bargeld im Auto versteckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PuggaNagga
1 Monat 4 Tage

Chinesen handeln und zahlen mit Bargeld.
Zahlen auch sofort, nicht 30-60-90 oder gar nicht.
Auch wenn nicht alles „regulär“ war ist es doch ihr Geld.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

…dann derf der Chines wohl mit dem Bargeld durch die Gegend fahren…
😜

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 4 Tage

Irgendwo was verkauft, hier wieder was kaufen und anlegen

World
World
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Es gibt kein Gesetz, das verbietet mit Bargeld durch die Gegend zu fahren. Man muss nur begründen können, woher es kommt und ob es versteuert wurde oder wird.

PuggaNagga
1 Monat 4 Tage

@Doolin
Ja warum denn nicht?
Wenn es sein Geld ist, darf er machen was er will.
Für normale Menschen ist 310.000€ viel Geld, für andere wenige eine Summe die täglich rumgeschubst wird.
Ich finde es diskriminierend dass der Chinese hier als Verbrecher dargestellt wird.
Es könnte sein dass es nicht legal ist, kann genau so aus dem Verkauf einer Immobilie oder den Erlös eines Geschäftes stammen.
Andere Menschen, andere Sitten. Bargeld gehört bei anderen Kulturen als normal.

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

des geld waret aufn besten weg regulär zu werden. des sein die einnohmen von die negschten 14 tog in an guatlafenden chinarestaurant….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Interessante Interpretation “wenn nicht alles „regulär“ war ist es doch ihr Geld”.
Finanzbehörden in D sind ausnahmsweise munter: “Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nach eigenen Angaben gegen eine [türkische] Gruppe, die seit 2019 durch Kuriere auf dem Luft- und Landweg Bargeld in die Türkei nach Istanbul transportiert haben soll. Das Bargeld soll in Lagerhallen … gezählt, verpackt und auf die Kuriere verteilt worden sein. Nach ersten Ermittlungen stammt es aus Straftaten.
Wie die Ermittler am Mittag mitgeteilt haben, wurden im Vorfeld der Razzia insgesamt 6.764.575 Euro bei den Kurieren sichergestellt. Bei den Durchsuchungen konnten die Einsatzkräfte bislang Datenträger, Mobiltelefone und schriftliche Unterlagen sicherstellen.”
https://www1.wdr.de/nachrichten/geldwaesche-razzia-nrw-100.html

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Was auf dem Rücken der Steuerzahlenden Arbeitnehmer abgeht ist einfach zum🤮

PuggaNagga
1 Monat 4 Tage

Bedank dich beim Staat der 70% deines Geldes einkassieren möchte.
Horrende Steuern fördern Kreativität bei der Abfuhr der Steuern.
Ist überall so.
Amazon, Google und Apple wo ihr gerne Einkauf zahlen legal so gut wie keine Steuern, trotzdem wird dort gekauft und alles ist legitim von denen.

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

baaaa …. a poor leit hobn geld genua!

World
World
Tratscher
1 Monat 4 Tage

A poor ondere hobn Millionen oder Milliarden. Obr di sem hobns in dr Schweiz, Malta, Panama, Cayman Island usw.

giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 4 Tage

cool was manche Leute im Auto rumliegen haben…
bei mir reichts grat fürs 3,10 🤣

einesie
einesie
Superredner
1 Monat 4 Tage

a minze firs inkafswaggile … noa isch gleiamo gor ba mir 🤣

PuggaNagga
1 Monat 4 Tage

Das ist Schade dass ihr so wenig habt.
Eine ernsthaft gemeinte Empfehlung:
Ihr solltet euer Konsumverhalten und Umgang mit dem Geld ändern.
Viel Glump braucht es wirklich nicht.
Markenklamotten, Zigaretten, Netflix, Abo, Gratta e vinci, Slotmachine, täglich Gasthaus… das frisst euer Geld.
Wenn ihr genug habt, dann lasst es krachen, aber wenn nicht lasst das und ihr habt mehr in der Tasche.
Ich verkaufe teilweise auch Sachen wo ich mir oft denke wieso kauft der das? Das braucht der doch nicht. Aber ich lebe davon, mir kann es recht sein.

Elke88
Elke88
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Bei mir idem… Oder fürs parkticket… Obo für sel brauchts a olleweil heachere Summen 🤣

einesie
einesie
Superredner
1 Monat 4 Tage

@PuggaNagga du bist das beste beispiel wie man kommentare hier falsch verstehen kann 😅 nimm das leben doch nicht so ernst und verbittert. das war ein witz mit dem einen euro! also keep cool. vllt habe ich ja mehr als du. 😉

PuggaNagga
1 Monat 3 Tage

@einesie
Wenn du mehr hast dann gönne ich es dir von Herzen.
Ich kenne einige die 50 € in der Brieftasche haben und fleißig konsumieren. Alles haben müssen, jeden scheiss kaufen. Und wennn 1.000€ zu zahlen ist von allen Wolken fallen

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 4 Tage

Falls er wirklich nicht der Eigentümer ist, dann wird er das wohl seinem Boss erklären müssen …

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Die Chinesen zahlen in bar, angeblich ist das den Finanzbemten entgangen. Chinesen wirtschaften unter sich und lassen sich nicht in ihr System schauen. Nachgedacht.

Erwin
Erwin
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Und derjenige ders ihm gebn hot,kennt er sicherlich nit!

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Wozu die ganze Aufregung. Wahrscheinlich ist er der rechtschaffende Besitzer einiger Massagesalons und hat das Geld ehrlich verdient und versteuert 😮

Krabbe
Krabbe
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Hab mir dasselbe gedacht…das ost wortwörtlich ein Haufen Knete!🤣

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Hat er sicherlich in der Hundehütte gefunden…

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Jo wenn er erklärn konn wia und wos, noa isch ok, und sunscht wearnse woll ermitteln, glab obbo net, dass vobotn isch, is Geld in Auto zu hobn

Jesus_Official
Jesus_Official
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Die chinesche Mafia hat Italien längst infiltriert, still und heimlich werden mit schmutzigen Geldern Immobilien und Unternehmen gekauft und illegale Geschäfte betrieben, das weiß doch mittlerweile jedes Schulkind. Solche Gelder gehören beschlagnahmt und sollten den italienischen Bürgern zugunsten ihrer Steuern abgezogen werden.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Immer wieder interessant ist, dass wenns um die Einführung digitalen Geldes geht, der große Teil dagegen ist abet wenn ein Chinese mit Bargeld rumfährt, ihm eher unterstellt wird, es käme aus illegalen Geschäften.
Dahun gestellt, woher das Geld stammt aber würden wir nur digital bezahlen, wäre das Thema schon lange vom Tisch.
Wobei es wohl dann, eher die Italiener und Südtiroler treffen würde…
Bei einer Steuerhinterziehung von 190 Milliarden jährlich, können das nicht nur Ausländer sein grins.

sixtus
sixtus
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Wenn es dem Chinesen nicht gehört, dann vielleicht mir…

magari
magari
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Bestimmt spielt Geldwäsche hier keine Rolle. Hoffentlich führt die Spur zu den mafiösen Machenschaften dahinter. Aber der Kurier wird natürlich schweigen wie ein Grab …

wpDiscuz