Er wurde festgenommen

Bozen: 44-Jähriger randaliert mit Eisenkette

Donnerstag, 04. Oktober 2018 | 13:30 Uhr

Bozen – Die Bozner Carabinieri haben in der vergangenen Nacht einen 44-jährigen Tunesier festgenommen, nachdem dieser in der Bar „Murpys“ in der Parma-Straße ausgeflippt ist.

Der Mann, der sich in offensichtlich trunkenem Zustand befand, hat mehrere Gläser in der Bar zerschlagen. Anschließend suchte er in einer Seitenstraße das Weite. Kurz darauf tauchte er allerdings im Lokal wieder auf – diesmal allerdings mit einer Eisenkette bewaffnet.

Vor der Bar hat er mehrere geparkte Autos beschädigt. Als die Carabinieri auftauchten, ging er auf diese los. Den Ordnungshütern gelang es nicht, den Mann zu beruhigen. Stattdessen beschimpfte sie der 44-Jährige und wollte ihnen Fausthiebe und Fußtritte verpassen.

Deshalb wurde der Mann ins Bozner Gefängnis gebracht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Bozen: 44-Jähriger randaliert mit Eisenkette"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Septimus
Septimus
Superredner
14 Tage 23 h

Und die Fahrzeugbesitzer bleiben auf dem Schaden sitzen…😡😡😡…

Staenkerer
14 Tage 16 h

zum kotzn …. ob mit den bursche!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
14 Tage 4 h

@Staenkerer
jawoll, jawoll, die Neuen sollten doch ein Mindestmaß an Bildung lernen, bevor sie sich unserer Zivilisation anschließen.

Krissy
Krissy
Superredner
14 Tage 23 h

Und da sagt doch glatt noch einer die Ordnungshüter brauchen keine Elektroschocker. Bei solch einer Energie liegen keine Herzbeschwerden vor.

Karl
Karl
Superredner
14 Tage 21 h

Es gibt ja kein Problem in Bozen nicht wahr liebe selbsernannte Gutmenschen und Herr “Sindaco”. Auch diese Eisenkette können Sie im Museion ausstellen lassen zusammen mit abgeschagenen Flaschenhälsen, Holzknüppeln und blutverschmierten Messern aller Art und Größe.

Staenkerer
14 Tage 16 h

des geschrei wegn den sicherheitsproblem in bozn isch lei einbildung, denn “…. sie kann immer noch undehehligt durch bozen gehen, wie vor 30 jahre …” wer hot des jetzglei erst vor kurzen do behauptet 🤫???
ahhhh, jo, i denk mal jetz woas i es wieder ….. de dame de ollm recht hot ….

idenk
idenk
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Nein ich würde die Ketten verbieten, weil sie ein Sicherheits Problem darstellen 🤦🏼‍♂️🤷🏾‍♂️😂

idenk
idenk
Grünschnabel
14 Tage 4 h

@Staenkerer

So wie der Wolf für die Bauern🤷🏾‍♂️😉😂

Rechner
Rechner
Superredner
14 Tage 23 h

Tunesier? Da haben wir Glück. Könnte sein dass er bald einen Gratisflug bekommt.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
14 Tage 22 h

in Bozen wird es immer sicherer.

aristoteles
aristoteles
Superredner
14 Tage 23 h

und die autobesitzer werden wohl auf den schaden sitzen bleiben

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
14 Tage 22 h

… und dann kommt eine Frau Holle daher und behauptet in Bozen wär man sicher wie vor zwanzig Jahren 😂
entweder der Staat ändert die Gesetze ansonsten wird diese Situation nur schlechter.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

alles nimmt ab: die Anzahl der Flüchtlinge, die Straftaten, die Arbeitslosen, die Geburtenrate, die Gehälter. Nur die Sicherheit nicht. Witz ahoi.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
14 Tage 5 h

und di Strompreise

sonne10
sonne10
Grünschnabel
14 Tage 19 h

Ja jetzt műssen wir uns auch gegen Vandalen Schäden versichern ?????

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

Gefängnis, eigentlich sollte er sofort im nächsten Flugzeug Richtung Heimat sitzen,,,Tunesien ist kein Kriegsgebiet, dort is es sicher…also was will so jemand in Europa???????????

traktor
traktor
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

schaden und flugtiket abarbeiten.
dann auf nichtmehrwiedersehen

Tottele
Tottele
Superredner
14 Tage 16 h

Abfahrt in die Heimat !!

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
14 Tage 15 h

in ketten legen und umi woa her isch.

wpDiscuz