Ermittler tappen weitgehend im Dunkeln

Bozen: Baristin von Fahrrad gestoßen und beraubt

Samstag, 08. Juli 2017 | 11:42 Uhr

Bozen – Anfang Juni wurde in Bozen eine Baristin auf der Heimfahrt mit dem Rad von Unbekannten überfallen. Der Vorfall löste Bestürzung aus, wurde die Frau doch vom Rad gestürzt und bewusstlos am Boden zurückgelassen. Der oder die Täter nahmen laut Medienberichten ihre Tasche mit.

Der Überfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr in der Josef-Mayr-Nusser-Straße auf der Höhe des Baumarktes “Bricocenter” entlang des Radwegs, der zum Verdiplatz führt. Drei Einwanderer, die kurz danach des Weges kamen, halfen der Frau und alarmierten die Rettungskräfte.

Mit einem Schädeltrauma und einem gebrochenen Schlüsselbein wurde die Frau ins Krankenhaus eingeliefert. Sie ist noch in der Genesungsphase. Was die psychischen Schäden betrifft, wird es wohl noch einige Zeit brauchen, bis die Baristin die Tat verdaut hat.

Indes laufen die Ermittlungen der Staatspolizei in der Sache. Da sich das Opfer aber an kaum etwas erinnert, gestalten sie sich schwierig. Einziger Anhaltspunkt bisher: Ein Video einer Überwachungskamera in der Zone, das einen Mann zeigt. Es könnte sich entweder um den Täter oder möglicherweise um einen wichtigen Zeugen handeln.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bozen: Baristin von Fahrrad gestoßen und beraubt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Tratscher
1 Monat 11 Tage

errschreckend die Sicherheit in unseren Land .

wpDiscuz