Pkw mit Vater und Sohn gerammt

Bozen: Betrunkener Unternehmer verursacht Unfall

Freitag, 16. September 2016 | 12:54 Uhr

Bozen – Die Bozner Stadtpolizei traute ihren Augen kaum, als sie am Dienstagabend beim Kreisverkehr in der Galvani-Straße zu einem Unfall gerufen wurde. Ein bekannter Unternehmer hatte mit seinem Geländewagen einen BMW 525, in dem ein Vater mit seinem zwölfjährigen Sohn saß gerammt. Medienberichten zufolge soll der Unternehmer völlig betrunken gewesen sein.

Offenbar hat er das gesetzlich erlaubte Alkohollimit um das Fünffache überschritten. Während der Zwölfjährige mit leichten Verletzungen davonkam, fügten Glassplitter dem Vater schwere Verletzungen am Unterkiefer zu – abgesehen vom Blechschaden.

Die Genesungszeit für den Unternehmer, der für ein paar Tage ins Bozner Krankenhaus eingewiesen wurde, soll insgesamt 25 Tage betragen. Doch der Vorfall hätte weit schlimmer ausfallen können.

Dem Unternehmer wurde der Führerschein entzogen. Der Verkehrskodex sieht für Trunkenheit am Steuer eine Geldstrafe von 3.000 bis 12.000 Euro sowie die Beschlagnahmung des Fahrzeugs vor.

Glücklicherweise befand sich an Bord des BMW eine Videokamera. Dadurch konnte die Dynamik des Unfalls wesentlich leichter rekonstruiert werden. Unter anderem ist darauf zu sehen, wie der Geländewagen beim Kreisverkehr auf die Gegenfahrbahn gerät.

Der Fahrer des BMW erwägt, Anzeige zu erstatten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Bozen: Betrunkener Unternehmer verursacht Unfall"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Tratscher
13 Tage 7 h

Alles zum Lachen
man weiss dass man am Steuer nicht betrunken sein darf als gibt es dafuer keine Entschuldigung,schuld ist der Gestezgeber solche Lenker nicht fuer immer aus den Verkehr zu ziehen nebst saftiger Strafe und Karre zur Versteigerung.
Nur so weiter …………..

etschtoler
Neuling
13 Tage 6 h

Mikeman….ich hoffe für dich nur das du nie in eine solche Situation kommst….geht schneller als man denkt….denk an meine worte wenn es soweit ist!

witschi
Tratscher
13 Tage 4 h

@etschtoler, so ein schmarrn. kann verstehn wenn man 2 bierchen getrunken hat, aber bei 2,7 promille darf das sicher nicht passiern.

tom
Grünschnabel
12 Tage 14 h

@Albert
Donn derfet i noch an Mon cherie a nimmer Autofohrn. Oder bestimmte Medikamente entholtn a kloane Mengen Alkohol. Oder wenn a Stickl schlchtes Obst im mogn sich zu Alkohol obbaut

Albert
Neuling
13 Tage 4 h

@etschtoler. Wieso ist trinken laut deiner Meinung Pflicht, dass du so etwas behauptet. Auch ich bin für 0 Promille und in diesem Zusammenhang auch für Nulltolleranz. Alkohol am Steuer kann und muss vermieden werden. Es gibt bei Trunkenheit genug Alternativen sich fortzubewegen, wenns unbedingt sein muss. Es kann nicht angehen, dass andere für das Fehlverhalten eines Betrunkenen herhalten müssen. Denk vielleicht darüber mal nach, bevor es soweit ist.

der Rote Wichtel
Grünschnabel
13 Tage 7 h

Warum ist es so wichtig, dass der Süfferling Unternehmer ist? In Zukunft entweder Namen nennen oder nicht so viel Aufhebens um seine Profession machen…

peterle
Grünschnabel
13 Tage 16 Min

Daraus lässt schliessen dass der Unternehmer sich einen besseren Anwalt leisten kann als ein normaler Trinker. Hoffnung besteht dass ihn die Komission bei der er zwangsweise vorsprechen muss ihn auflaufen lässt.

Calimero
Grünschnabel
13 Tage 4 h

An die ganzen Klugschei,,,, hier.
Werdet mal Unternehmer in Italien.

Krissy
Grünschnabel
13 Tage 2 h

Man kann auch Unternehmer sein, ohne soviel zu saufen, dass man das 5fache der erlaubten Promillegrenze hat.

Grisu
Grünschnabel
13 Tage 7 h

Sieht das Gesetz nicht automatisch eine Anzeige vor?

Aber wahrscheinlich nur für die Kleinen.

wuestenblume
Tratscher
13 Tage 6 h

wie geheimnisvoll…trinken unternehmer etwa keinen alkohol?

Mikeman
Tratscher
13 Tage 5 h

@ etschtoler
Mein guter Herr ,falls man Selbsttrinker ist braucht man noch lange nicht behaupten dass auch andere Trinker sind oder sein koennten ,also kann ich nur hoffen wenn bei ihnen soweit ist dann denken sie bessere an sich selbst.
Verantwortungslosigkeit und ……….. führt zu solch beklopften Überlegungen …………
andere Mitmenschen auch noch in Gefahr zu bringen.

RS4
Neuling
13 Tage 4 h

Man missat awi afdi Vohältnismässigkeit schaugn. Du musch net selm saufn und oan inninfohrn. Vielleicht drucksch afn Telefon dumidum und fohrsch gleich oan inni. Tasch sebm a olls vosteigern und nieme fohrn lossn? I hon buades net erlebt obbo gönne trotzdem sowas niemanden…

Albert
Neuling
13 Tage 2 h

@RS4 Fürs telefonieren gibt es Frei Sprechanlage. Diese kosten auch nicht viel, wenn nicht schon eingebaut. Und zum schreiben muss man halt stehen bleiben. Ist gleich verantwortungslos wie trinken. Egal ob du telefoniert oder trinkst, einen Verletzten oder Toten kannst du nicht verantworten und auch nicht rückgängig machen. Also ist es am Ende gleichzustellen.

witschi
Tratscher
13 Tage 7 h

ja wer wird das wohl sein?

Mikeman
Tratscher
13 Tage 6 h

@ wuestenblume :
Was sollte das mit dem Beruf zu tun haben ??was wär denn dann geheimnisvoll ??
es geht um das Prinzip nicht auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr zu bringen.Jeder kann saufen wie viel er will aber dann am Steuer.Vielleicht hatte er auch eine WB Karte ,die wär zum Glück sofort weg und zum Glück fuer immer 😀

wuestenblume
Tratscher
13 Tage 5 h

nur zur info…mit geheimnissvoll habe ich die berichterstattung gemeint und nicht den unternehmer…

rumpele
Neuling
13 Tage 3 h

Namen veröffentlichen und lebenslanger Führerscheinenzug und a saftige Strafe
am Steuer ghearet sowieso 0,0 nor woas jeder wia er drun isch und es werd koan Auge mehr zuagedruckt wia so oft holt.
Ober wias ba ins isch werd ihm nit viel passieren

Dublin
Tratscher
13 Tage 6 h

Unternehmer dürfen nicht betrunken sein. Ist nicht möglich.

wellen
Grünschnabel
13 Tage 1 h

Ein bekannter Unternehmer? Alkoholgrenze mal fünf? Am Dienstagabend? Nö kann nicht sein, arbeiten die nicht ständig? Damit sie dem bösen Staat keine Steuern zahlen müssen, sind ja arm…und saufen? Kann nicht sein. Sicher eine Zeitungsente….(ironie aus)

tresel
Tratscher
12 Tage 22 h

solong besoffene oder mit andren drogen berauschte lenker, handyschreiber und telefonierer auf den straße unterwegs sein egal womit, isch die gefahr für ondre verkehrsteilnehmer um ein vielfachs höher.

Mikeman
Tratscher
13 Tage 3 h

@ Calimero :

Bleiben wir am Boden ist vielleicht klüger oder??
Wie überall gibt es auch hier Unternehmer und Unternehmer ,
wenn wir uns die ganz großen näher betrachten gibt es wohl wenig zu bewundern ………

Mikeman
Tratscher
13 Tage 4 h

Grisu :

 wird ihm schon blühen ,keine Angst .

wpDiscuz