Virgl beliebte "Müllkippe"

Bozen: Dreistigkeit der Müllsünder nimmt zu

Freitag, 22. November 2019 | 09:17 Uhr

Bozen – „Was die Leute alles wegwerfen, das glaubt man gar nicht.“ Das sagt der Haslacher Landwirt Andreas Berger gegenüber dem Tagblatt Dolomiten. Sein Wald unterhalb der Straße am Virgl ist übersät von Müll.

Die illegalen Müllentsorger sind in der Nacht unterwegs. Beliebt sind die schummrigen Winkel der Stadt. Mitunter stehen am Morgen ganze Wohnungseinrichtungen am Straßenrand.

Zu einem Müll-Hotspot scheint sich immer mehr der Virgl zu entwickeln. Regelmäßig ist Berger dort als ungewollter Müllmann tätig. „Was ich da schon alles gefunden habe, kann man sich nicht vorstellen“, berichtet er. Letzthin fand er sogar Teile eines alten Sofas in seinem Wald.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz