Drei Männer festgenommen

Bozen: Fünf Kilo Haschisch im Auto

Dienstag, 12. Juni 2018 | 10:37 Uhr

Bozen – Sie fühlten sich offenbar sehr sicher, ansonsten hätten sie die fünf Kilogramm Haschisch im Auto besser versteckt. In Wirklichkeit waren sie aber wohl schon seit geraumer Zeit im Visier der Drogenfahnder.

In der Nacht auf Sonntag waren die drei Männer ausländischer Herkunft, die aber in Bozen wohnhaft sind, bei ihrer Rückkehr an der Autobahnmautstelle Bozen Süd herausgewunken worden.

Lange mussten die Exekutivbeamten nicht suchen: Auf dem Rücksitz befand sich eine Tasche mit fünf Kilogramm Haschisch darin.

Alle drei Männer, ein Afghane und zwei Männer aus Osteuropa wurden laut Medienberichten verhaftet und befinden sich derzeit im Bozner Gefängnis.

Nun muss ermittelt werden, ob die drei Männer das Haschisch gemeinsam angekauft haben, oder ob einer alleine der Drahtzieher war.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Bozen: Fünf Kilo Haschisch im Auto"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
7 Tage 19 h

Wer hat es bestellt?

jack
jack
Superredner
7 Tage 13 h

du ev?

nobody
nobody
Tratscher
7 Tage 16 h

Die kleinen Fische mit Gras werden erwischt! Dealer oder Kuriere mit Kokain oder härteren Drogen wo wahrscheinlich eine Organisation dahintersteckt werden weniger gefasst..
Trotzdem Komplimente für solche Erfolge, an die Fahnder der Polizei und Finanz.
Der Brenner und der Reschen sind die sensiblen Genzübergänge wo am meissten Rauschmittel geschmuggelt werden auch wenn an den Grenzen noch kontrolliert wurde…Die Strafen für solche Vergehen mit Rauschmittel müssen drastisch erhöht werden wie in anderen Ländern .

Leonhard
Leonhard
Neuling
7 Tage 14 h

1 gr  = kleiner Fisch
5 kg = mittlerer bis großer Fisch

wpDiscuz