Urteil ergangen

Bozen: Immobilienmakler verkauft verpfändete Wohnung

Freitag, 07. Juli 2017 | 09:08 Uhr

Bozen – Ihm wurde vorgeworfen, eine Wohnung verkauft zu haben, die schon drei Mal einer Zwangsvollstreckung unterzogen worden war. Am Donnerstag wurde Alessandro Zucali (45), Chef des Immobilienbüros AZ Immobili, zu acht Monaten Haft wegen Betrugs sowie zu einer Strafe von 1.200 Euro verurteilt.

Zucali soll vor mehreren Jahren für das Bauunternehmen „Sistema Costruzioni“ eine Wohnung in Branzoll verkauft haben. Dabei verschwieg der Makler jedoch, dass das Bauunternehmen am Rande des Konkurses steht und die Wohnung schon drei Zwangsvollstreckungen unterzogen worden war.

Erst beim Notartermin, als der Kauf der Immobilie abgeschlossen werden sollte, stellte sich dies heraus. Da hatte der Käufer bereits die Anzahlung geleistet und die Provision an den Makler überwiesen.

Der Angeklagte wurde laut Medienberichten auch zur Rückzahlung der Provision sowie einem Schadenersatz von 3.000 Euro verurteilt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz