Auch vom Vater fehlt jede Spur

Bozen: Kleinkinder immer noch verschwunden

Dienstag, 24. April 2018 | 12:31 Uhr

Bozen – Vom Vater, der mit seinen zwei kleinen Kindern aus Bozen verschwunden ist, fehlt nach wie vor jede Spur. Der 33-jährige Tunesier Jamel Methenni hat mit den beiden Kindern Yassine (vier Jahre) und Yasmine (zwei) am Sonntag die Wohnung in Bozen verlassen und ist nicht mehr aufgetaucht.

Die Mutter der Kinder hat die Vermisstenmeldung am Sonntag bei den Carabinieri aufgegeben.

Die Ordnungshüter vermuten, dass sich der Mann nach Tunesien absetzen will.

Das dürfe allerdings schwierig werden, weil er die Dokumente der Kinder nicht bei sich hat. Der Mann soll in einem weißen kleinen Lieferwagen unterwegs sein und nur wenig Geld bei sich haben.

Am Sonntag konnte das Mobiltelefon des Mannes in der Gegend von Verona lokalisiert werden. Anschließend wurde es ausgeschaltet.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Bozen: Kleinkinder immer noch verschwunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

konn mir vorstellen wia die kinder noch der mamma schrein. wos isch des bloss fir a voter? bitte immer erst an die kinder denken, dann erst an sich selbst

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 1 Tag

@ witschi

Kennst du die Famile persönlich und weißt genau was diese Kinder wollen ?

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Calimero
Nein, aber sicher net nach Tunesien.

Dagobert
Dagobert
Superredner
1 Monat 1 Tag

@OrB
wieso nicht? Tunesien ist doch ihr Heimatland.

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@OrB, danke

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 22 h

@Dagobert Genau des wird ihnen dieser Vater versuchen beizubringen.

Staenkerer
1 Monat 21 h

die ex von an bekonntn isch noch der scheidung mitn, domolig 8 jährigen, kind trotz gemeinsamen sorgerecht noch palermo gezochn obwohl des madl umbeding do beim papi bleibn wollte!
wenn er sie sechn wollte mußte, und muß immer no, es geld zommkrotz für ihren flug doher (vnwo se nor so traurig wieder zrggflieg) oder für seinen flug noch sizilien und natürlich den aufentholt!
des ich a a ort “entführung” de ober weder jugendamt no justiz interesiert hot!

wenns in de kinder guat geat sollte es gleich sein wo und ba wem, ober meist entscheidet der egoismus eines elternteils!

pusteblume
pusteblume
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

dokumente und bargeld zu besorgen isch kuan problem. nor sein sie in Tunesien. furchtbor die kinder und die mama.

Norbi
Norbi
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@ pusteblume
bitte info brauch auch Dokumente und bargeld um abzuhauen

regen
regen
Neuling
1 Monat 18 h

die mami tut mir sehr leid

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 1 Tag

…isch längst schon in Tunesien…

Staenkerer
1 Monat 21 h

wos stand do epper als bericht (jo gabs woll oan?) und als kommentare wenn de mama aus tunesien war und der papi von do und de mami war mit de kinder verschwunden, worscheinlich richtung alte heimat???

wpDiscuz