Bislang war der Mann unbescholten

Bozen: Koks und 60.000 Euro bei mutmaßlichem Dealer gefunden

Mittwoch, 16. Juni 2021 | 12:00 Uhr

Bozen – 59.500 Euro in bar, 860 Gramm Kokain, zwei Präzisionswaagen und Verpackungsmaterial haben die Drogenfahnder der Bozner Quästur am Dienstag beschlagnahmt. Das Rauschgift war im Besitz eines bislang nicht vorbestraften Mannes mit albanischen Wurzeln.

Ins Rollen kamen die Ermittlungen nach Hinweisen einiger Anwohner eines Kondominiums im Stadtviertel Don Bosco. Ihnen war ein dort nicht wohnhafter Mann aufgefallen, der regelmäßig in den Garagen des Gebäudes mit einem Motorrad auftauchte. Als der Albaner am gestrigen Dienstag erneut vorfuhr, war bereits die Polizei dort. Sie konnten bei einer Durchsuchung die Drogen und das Verpackungsmaterial sicherstellen.

Bei einer Hausdurchsuchung am Wohnort des Verdächtigen wurden zudem knapp 60.000 Euro sichergestellt. Das Geld stammt vermutlich aus dem Handel mit illegalen Rauschmitteln.

Für den Mann klickten die Handschellen und er wurde ins Bozner Gefängnis überstellt. Das beschlagnahmte Kokain hätte rund 150.000 Euro eingebracht.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bozen: Koks und 60.000 Euro bei mutmaßlichem Dealer gefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wpDiscuz