Nach zwei Vorfällen festgenommen

Bozen: Mann lauert Frauen in der Nacht auf

Donnerstag, 13. Oktober 2022 | 11:37 Uhr

Bozen – Die Staatspolizei hat in Bozen einen 28-jährigen Mann verhaftet und in Untersuchungshaft ins Gefängnis überstellt. Damit wurde ein Haftbefehl des Gerichts auf Antrag des zuständigen Staatsanwaltes vollstreckt.

Dem Mann werden zwei Fälle sexueller Gewalt vorgeworfen, die sich in der Nacht auf den 20. September sowie in der Nacht auf den 27. September 2022 ereignet haben. Der Migrant soll laut bisherigen Erkenntnissen seinen Opfern auf dem Fahrradweg in der Landeshauptstadt aufgelauert und dann verfolgt haben. An einem Ort, der ihm geeignet schien, hielt er die beiden jungen Frauen auf. Nur durch die vehemente Gegenwehr beider Frauen konnte er nicht fortfahren.

Die in der Folge veranlassten Ermittlungen der Quästur und der Staatsanwaltschaft führten nun zur Festnahme des Mannes, weil auch eine Wiederholungsgefahr besteht. Demnach haben sich beide Ereignisse innerhalb nur einer Woche abgespielt und stets dann, als der 28-Jährige seinen freien Tag hatte.

Bei einer Hausdurchsuchung wurden zudem die Bekleidungsstücke gefunden, die vom mutmaßlichen Täter in den beiden Nächten getragen und die auch von den Opfern beschrieben wurden. Ebenso wurde der Mann damit von Überwachungskameras aufgezeichnet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Bozen: Mann lauert Frauen in der Nacht auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 16 Tage

…und passieren wert den Herren nichts.
Die Strafverfahren bei selche Fälle gleichen einem Witz.

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 16 Tage

Man möge hoffen dass mit der Meloni gegen solche Subjekte bald richtig hart durchgegriffen wird!

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Kranker Typ….

H.M
H.M
Tratscher
1 Monat 16 Tage

des konns woll bold echt nimmer sein oder😡😡😡

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 16 Tage

Mich täte interessieren wo solche Menschen untergebracht werden! In ganz Südtirol sind so viele neunzigjährige, schwer krank und man findet keinen Platz sie Menschenwürdig unterzubringen! Leider ist die Pflege zu Hause bei verschiedenen Erkrankungen nicht mehr möglich! Solche Individuen sind der Abschaum der Gesellschaft!

wpDiscuz