Diverse Drogen beschlagnahmt

Bozen: Polizei legt drei Dealern das Handwerk

Montag, 11. Februar 2019 | 16:46 Uhr

Bozen – In Bozen hat die Staatspolizei in den vergangenen Tagen weiter Druck auf den illegalen Drogenhandel ausgeübt. Am Freitag konnte ein Nigerianer (22)  festgenommen werden. Er war in der Südtiroler Straße dabei beobachtet worden, wie er zwei Dosen Heroin zu je 20 Euro einem Landsmann übergeben hat. Der bereits polizeibekannte Mann wurde verhaftet. Bei ihm fanden sich außerdem 16 Gramm Marihuana. Der Käufer wurde als Drogenkonsument gemeldet.

Am Sonntag zeigte eine Streife der Polizei in der Landeshauptstadt bei einer Kontrolle einen Gambier (22) wegen des Besitzes von 33 Gramm Haschisch an. Bei einem Nigerianer (21) wurden hingegen elf Dosen Heroin sowie 100 Euro in bar sichergestellt. Auch er wurde angezeigt. Beide Männer haben bereits Vorstrafen.

Im Gebüsch im Bahnhofspark von Bozen wurden von den Ordnungshütern außerdem versteckte Drogen entdeckt. Es handelt sich dabei um elf Gramm Kokain, zwei Dosen Heroin zu 18,65 Gramm und elf Gramm Marihuana.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Bozen: Polizei legt drei Dealern das Handwerk"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

Vorbestraft aber immer auf freien Fuss

Mauler
Mauler
Tratscher
4 Tage 12 h

Wos hoast es Handwerk legen?
Heint sein se von dor Strosse und Morgen wieder unterwegs?

typisch
typisch
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

Danke salvini, was erst in anderen städten so los ist…..

Paul
Paul
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

Isch a lukrative Gschicht mit de Drogendealer, weil de ollm wieder weitermochn kennen. Es Gefängnis isch schun long voll
und so schnell werd kuans kemmen, denn a mit 1000 Sitzplätze wars im nu voll und die Kosten ned mol auszudenken

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
4 Tage 11 h

A Tropfe afn hoassn Stuan! 😊

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
4 Tage 1 h

Sehr gute Arbeit der Polizei, die Strafen bitte verzehnfachen !

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
3 Tage 23 h

Hört endlich alle auf Drogen zu konsumieren,dann hat es sich auch mit den Berufszweig Drogendealer erledigt. Anscheinend ist die Nachfrage ziemlich groß, sonst könnten nicht so viele davon profitieren. Schade.

wpDiscuz