Feuerwehrmann verletzt

Brand in Rein in Taufers

Donnerstag, 13. Oktober 2016 | 09:03 Uhr

Rein in Taufers – Kurz nach 4.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr von Rein zu einem Brand beim Angerer Hof in Rein in Taufers gerufen. Vor Ort angekommen, stand das Wirtschaftsgebäude schon in Vollbrand.

Gemeinsam mit den Nachbarwehren Ahornach, Sand in Taufers, Mühlen in Taufers und Kematen wurde unter der Einsatzleitung vom Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr von Rein, Ernst Seeber, der Vollbrand recht schnell unter Kontrolle gebracht. Die zwei Nebengebäude sowie der Wald auf der Rückseite wurden voll abgeschirmt, sodass das Feuer nicht übergreifen konnte.

Da genügend Platz vorhanden war und der nahegelegen Bach als Wasserentnahmestelle fungierte, gestalteten sich die Löscharbeiten äußerst günstig.

Das Vieh war bereits beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Stall gebracht worden. Erste wichtige Löscharbeiten hatte der Besitzer – dank des guten Hydrantennetzes – bereits selbst vorgenommen.

Nach rund zwei Stunden rückten die Nachbarwehren wieder in ihre Gerätehäuser zurück, während die Feuerwehr von Rein noch bis in die Mittagsstunden mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt war.

Dank der guten Zusammenarbeit aller Wehren kamen keine Menschen und Tiere durch den Brand zu Schaden. Gegen 7.00 Uhr wurde das Weiße Kreuz Ahrntal zum Brand in Rein in Taufers nachalarmiert, da sich ein 60-jähriger Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung zugezogen hatte. Nach der Erstversorgung durch die Sanitäter wurde der Patient vom Rettungshubschrauber Pelikan 2 ins Krankenhaus nach Bruneck geflogen.

Das Futterhaus wurde durch den Brand stark zerstört. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Ermittlungen übernehmen Carabinieri von Sand in Taufers sowie die Berufsfeuerwehr.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz