Kontrollen der Polizei

Brenner: Einreise in 14 Fällen verweigert – ein Mann verhaftet

Freitag, 01. Oktober 2021 | 08:36 Uhr

Brenner – Beamte des Polizeikommissariats am Brenner haben am Mittwoch erneut außerordentliche Kontrollen am Bahnhof an der Grenze und bei der Autobahnmautstelle in Sterzing durchgeführt.

47 Personen wurden identifiziert, 17 Fahrzeuge wurden durchgesucht, zudem wurden Kontrollen in 15 Zügen vorgenommen. 14 Bürger aus dem Ausland wurden aufgehalten, die ohne gültige Dokumente ins italienische Staatsgebiet einreisen wollten. Außerdem wurden Verstöße gegen die Corona-Vorschriften festgestellt.

Ihnen wurde die Einreise untersagt. Ein Rumäne wurde hingegen verhaftet. Gegen ihn lag ein Vollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft von Rom vor. Er muss eine achtmonatige Haftstrafe wegen erschwerten Diebstahls abbüßen.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Brenner: Einreise in 14 Fällen verweigert – ein Mann verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Richtig so Wir hoben genug Verbrecher in Südtirol 👍

marher
marher
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Gut gemacht von den Ordnungshütern. Am Brenner gibts in Sache Einreise / Ausreise immer was zu tun.

wpDiscuz