Sie waren bereits vorbestraft

Brixen: Mutmaßliche Ladendiebe sollen abgeschoben werden

Samstag, 02. März 2024 | 11:53 Uhr

Brixen – Die Polizei hat in Brixen am Mittwochabend zwei Marokkaner im Alter von 26 und 32 Jahren nach einem mutmaßlichen Ladendiebstahl aufgehalten.

Die Beamten hatten die beiden Männer auf dem Parkplatz vom „Station Center“ entdeckt. Beim Anblick der Ordnungshüter wollten sie offenbar das Weite suchen. Die Polizisten konnten sie dennoch aufhalten.

Die zwei Männer trugen neuwertige Kleidung, an denen zum Teil noch die Preisschilder hingen. Weil die beiden nicht nachweisen konnten, wo sie die Waren gekauft hatten, brachte sie die Polizei zur Identifizierung ins Kommissariat.

Bei der Durchsuchung wurden insgesamt vier Hosenpaare und zwei Pullover sichergestellt, die kurz zuvor aus einem Geschäft im „Station Center“ unrechtmäßig entwendet worden waren. Die Kleidungsstücke wurden beschlagnahmt.

Die Marokkaner, die über keine gültige Aufenthaltsgenehmigung verfügen, kassierten eine Anzeige wegen Hehlerei. Wie Quästor Paolo Sartori mitteilt, wurde aufgrund mehrerer Vorstrafen das Verfahren eingeleitet, um die beiden Männer in ihre Heimat abzuschieben.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Brixen: Mutmaßliche Ladendiebe sollen abgeschoben werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OrB
OrB
Kinig
1 Monat 12 Tage

Und Servus,auf Nimmerwiedersehen!

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Versteh nit gonz wias do olm so eindeutig zua gian konn mit dor Meinung ober politisch sich fost nix tuat… 🤷‍♂️ nitamol N.G. druckt minus…

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 12 Tage

…abschieben!…

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Wenn man bei KiK Kleidung stiehlt, hat man sie offenbar dringend nötig und keine Informationen zu Alternativen, wie der Kleiderkammer u.a.m.
Natürlich trotzdem verboten.

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

wo steht der name des geschäfts und wenn man eine hose braucht warum stiehlt man dann gleich vier?

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

aha … wenn er vier hosn in an billiglodn stiehlt isch des koan vergehen …hmmmm …, joooo …. nor isch es also a koan diebstahl wenn man ban discaunter vier toflen billigschockolade “vergisst” zu zohln, ober es isch diebstohl wenn man im feinkostlodn oane teuer tofl klaut….
na, jo, bold wundert mis nimmer das es de KI dringenst braucht ……

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

in einer ersten Version war von Kleidungsstücken am Körper, die noch mit Preisschildern versehen waren, die Rede. Und ich kann es gerne wiederholen: Klar ist Diebstahl nicht ok, es macht meines Erachtens trotzdem einen Unterschied, ob er zur Deckung eines unmittelbaren dringenden Bedürfnisses (Mundraub) gemacht wird, oder, um daraus Profit zu schlagen.

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@info wenn man jemanden vor einem geschäft erwischt mit etiketten an der hose, wurde die hose warscheinlich darüber angezogen und versucht den laden so zu verlassen. da gibts nichts zu beschönigen und entschuldigungen suchen.

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

@info sell mog schun sein, ober wer sog das er de selber gebraucht hot oder ob er weiterverkaft jot, wos nor helerei isch und mit “mundraub” nix mehr zu tien hot!

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@info als mundraub galt etwas essbares zu entwenden zum unmittelbaren verzehr in notsituationen.
hosen essen?
das was du machst ist etwas zurecht biegen oder schönreden. es handelt sich um wiederholungstäter die endlich mal die konsequenz ihres handelns spüren sollen.

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Staenkerer
weil er dann hoffentlich schlau genug gewesen wäre, nicht in einem Billigstklamottenladen zu stehlen (und jochgeier hat recht: es gibt davon zwei im Ststioncenter).

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
@jochgeier Mundraub umfasste sogar Genussmittel bis hin zu Parfum, Hosen wären tatsächlich unter “Notentwendung” gefallen, beides nur strafmindernd nicht -tilgend und beides eh abgeschafft. Es soll jetzt bitte nicht so rüberkommen, als ob ich die zwei verteidige oder mich gar an deren Taten freue, doch bedenken wir bitte, wie schwierig es für eine Person ohne festen Wohnsitz (muss hier nicht der Fall gewesen sein) ist, ihre Kleidung zu waschen. Wenn man da über Hilfsangebote nicht informiert ist oder sich aufgrund des Aufenthaltsstatus scheut, diese in Anspruch zu nehmen, bleibt da nicht viel anderes, als der illegale Griff zu etwas Sauberem.… Weiterlesen »
info
info
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
@jochgeier Mundraub umfasste sogar Genussmittel bis hin zu Parfum, Hosen wären tatsächlich unter “Notentwendung” gefallen, beides nur strafmindernd nicht -tilgend und beides eh abgeschafft. Es soll jetzt bitte nicht so rüberkommen, als ob ich die zwei verteidige oder mich gar an deren Taten freue, doch bedenken wir bitte, wie schwierig es für eine Person ohne festen Wohnsitz (muss hier nicht der Fall gewesen sein) ist, ihre Kleidung zu waschen. Wenn man da über Hilfsangebote nicht informiert ist oder sich aufgrund des Aufenthaltsstatus scheut, diese in Anspruch zu nehmen, bleibt da nicht viel anderes, als der illegale Griff zu etwas Sauberem.… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 12 Tage

Viel Glück in Marokko, da wird es mit dem stehlen vorbei sein! Gut so !

Vfc
Vfc
Tratscher
1 Monat 12 Tage

ich befuerworte absolut die abschiebung, moechte aber wissen ob das wieder mal an uns steuerzahlern haengenbleibt?

harrri
harrri
Neuling
1 Monat 12 Tage

An wen den sonst?

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Wor zwar seitn ersten Illegalen dorgegen und hat a Frontex meine stuiern geben ober gerne a den Flug hauptsächlich ob und wenns a garantie war dass se nimmer kemmen vo mir aus a First class…

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Vfc, ja was denn jetzt? Was wollt ihr denn?

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

und wenn schun! ba de kriminelln, kimmt des sicher billiger wie der aufwond der polizei, de spesen des gerichts, ihres verteitiger usw… und des xmol und sell für nix und, wenn se bleibn, koan ende in sicht!

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

i hoff und vertrau drauf das si der neue quästore seine versprechen (glesen gestern auf stol) einholtet! des bracht inser lond der sicherheit schun a stuck weiter!
denn a wenn @NG diebstahl (und einbruch) nit als “gefährdung der sicherheit” sicht, glab i schun das a ladendiebstahl, ba kloane ladelen mehr wie ba große hondelsketten, sehr wohl zu schaden am gemütszuastond bringen konn, denn ba de kannts jo a ihr finanzielle überlebn und des ihrer familie gien! a des sein schadne an an mensch, a wenn man se nit sicht!

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Warum heißt es immer ” Mutmaßliche ” wenn es nachgewiesen worden ist, dass sie gestolen haben

Mimispatz
Mimispatz
Tratscher
1 Monat 11 Tage

ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung und aufgrund mehrerer Vorstrafen wird ( erst jetzt ) das Verfahren eingeleitet, um die beiden Männer in ihre Heimat abzuschieben?? Besser jetzt als nie …

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

wenn des mit den obschien jetz untern neuer besser kloppt zoags das der weg ollm do wor, lei der wille gfahlt hot!
und sell spottat nor de politiker der lüge, de sel ollm behauptet hobn!

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 11 Tage

Gut, dass wir einen neuen Quästor haben, der endlich mal aufräumt. Weiter so auch in Bozen und Meran.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Marocco ist eines der wenigen Länder, das ihre Bürger wieder zurücknimmt. Daher kann eine Abschiebung gelingen. Ob sie dann irgendwann wieder zurückkommen, ist freilich eine andere Frage….

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

na, und? hauptsoch se müaßn sich unstrengen wenn se wieder zrugg welln…

wpDiscuz