Drogenkurier geschnappt

Brixen: Reisender hat fast ein Kilo Koks im Bauch

Mittwoch, 16. Januar 2019 | 13:54 Uhr

Brixen – Die Finanzpolizei hat in Brixen einen 20-jährigen Drogenkurier geschnappt. Der Nigerianer hatte 53 Drogenpäckchen in seinem Magen-Darm-Trakt. Insgesamt hatte er 800 Gramm Kokain geschluckt. Für ihn klickten nach dem Fund die Handschellen. Er wurde ins Bozner Gefängnis überstellt.

Die Finanzpolizisten wurden am Bahnhof von Brixen auf den Mann aufmerksam. Er saß im Eurocityzug von München nach Bologna. Im Rahmen einer Kontrolle wurde der 20-Jährige immer nervöser, sodass die Exekutivbeamten stutzig wurden. Schließlich kam in seinem Gepäck noch ein Flugticket von Mailand nach Amsterdam zum Vorschein, das der Nigerianer Tage zuvor in Anspruch genommen hatte.

Seine Aussagen konnten die Finanzpolizisten nicht überzeugen, weshalb er für eine vertiefende Kontrolle mit auf die Kaserne genommen wurde. Der Mann wurde im Krankenhaus Brixen einer radiologischen Untersuchung unterzogen. Im Röntgenbild war es dann augenscheinlich, dass er Drogen in seinem Bauch schmuggelte.

Das Rauschmittel hätte auf dem italienischen Markt rund 150.000 Euro eingebracht.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Brixen: Reisender hat fast ein Kilo Koks im Bauch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Drogendealer soll alle 👹 holen.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

de konsumenten a!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Schon wieder einer! Scheint ja grosse Nachfrage nach Koks zu geben.

Ein Bravo an die Finanzer!

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Sieh an, tag täglich aufs neue

wpDiscuz