Einbrecher schlagen zu

Brixen: Tresor mit der Flex aufgeschnitten

Samstag, 12. Januar 2019 | 17:48 Uhr

Brixen – In den vergangenen Monaten hat es ähnliche Einbrüche bereits in Eppan und in Auer gegeben, wobei jedes Mal 15.000 bis 25.000 Euro erbeutet wurden. Nun schlugen vermutlich dieselben Täter in einer Wohnung in der Köstlanerstraße in Brixen zu.

Der Wohnungsbesitzer bemerkte den Einbruch laut einem Bericht des Alto Adige am Donnerstagnachmittag. Da sich die Tat innerhalb kurzer Zeit ereignet haben muss und sich die Eindringlinge alles geschnappt haben, was nicht niet- und nagelfest war, wird vermutet, dass es sich um Profis handelt. Vor allem aber konzentrierten sich die Täter auf Schmuck und Bargeld.

Wie hoch sich der Schaden genau beläuft, steht noch nicht fest. Der Tresor in der Wohnung wurde mit einer Flex aufgeschnitten – ähnlich wie in Eppan und in Auer.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Die Einbrecher sind über den Balkon im zweiten Stock in die Wohnung eingedrungen. Anrainer wollen zwei junge Männer bemerkt haben, die nicht aus der Gegend stammen – einer davon trug einen Kapuzenpullover, der andere hatte blondes Haar. Andere Nachbarn berichteten von Bohrgeräuschen, die sie vernommen hätten. Allerdings dachten sie wohl an gewöhnliche Arbeiten, die in den eigenen vier Wänden anfallen können.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Brixen: Tresor mit der Flex aufgeschnitten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
longwolf
longwolf
Tratscher
11 Tage 14 h

Ich glaube ich ziehe nach Sterzing, da hört man nie was, scheint am sichersten zu sein.

NixNutz
NixNutz
Superredner
11 Tage 12 h

Viel spass in dem finsteren kalten loch 😂😂

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 12 h

Kälte und höhe ist der feind von kriminellen

anonymous
anonymous
Superredner
11 Tage 11 h

Überlege es gut

SneakyBoi
SneakyBoi
Neuling
11 Tage 10 h

“wobei jedes Mal 15.000 bis 25.000 Euro erbeutet wurden”. Mich wunderts halt wer solche Summen zuhause im Safe hat.

anonymous
anonymous
Superredner
11 Tage 11 h

Die Wachmänner machen das schon ,die warten im warmen mit laufenden Motoren

BrunfoeflJoggl
11 Tage 12 h

Es fehlt halt das Beste… die Hl. Messe

BrunfoeflJoggl
11 Tage 11 h

Ups! falscher Abschnitt😬👍

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
11 Tage 35 Min

dass sind die Nachteile, seit einigen Jahren gibt’s Scheis billige gute Akku betriebe Flex …mit Kabel gebundenen Flex würde niemand auf die Idee kommen

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
10 Tage 23 h

@Spamblocker, warum? Glaubst du in den Wohnungen gibt es keine Steckdosen? Ich denke eher mit eine Akkuflex könnte dir bei der Schönsten Arbeit der Saft ausgehen und du musst ein paar Reserveakkus mitschleppen.

tschonwehn
tschonwehn
Grünschnabel
10 Tage 22 h

Bei mir können sie ruhig einbrechen: ich habe schon länger keinerlei Bargeld mehr. Weder im Haus noch im Geldbeutel. 😀😀😀😂

wpDiscuz