In die Wohngemeinschaft zurückgekehrt

Bruneck: Auch Freundin der Zwölfjährigen aufgetaucht

Dienstag, 08. November 2016 | 08:54 Uhr
Update
14956661_1361956103845021_8025934426753564480_n

Bruneck/Bozen – Die seit Samstag im Pustertal vermisste Raissa (12) konnte am Sonntagabend wohlbehalten aufgefunden werden. Ihre Familienangehörigen konnten sie in der Bozner Quästur abholen.

Die Zwölfjährige hatte sich zusammen mit einer Freundin aus der sozialtherapeutischen Einrichtung Villa Winter in Dietenheim entfernt.

Weil die Eltern bisher nicht die genauen Hintergründe, die zum Verschwinden ihrer Tochter aus der Einrichtung geführt haben, kennen, nehmen sie vorerst davon Abstand ihre Tochter wieder dorthin zurückzubringen.

Wie die Schwester von Raissa auf Facebook erklärte, fehlte von dem anderen verschwundenen Mädchen (15) noch immer jede Spur. Während die Zwölfjährige am Sonntag in die Wohngemeinschaft zurückgekehrt ist, tauchte ihre 15-jährige Freundin am gestrigen Montag wieder auf.

Die zwei Mädchen, die übers Wochenende aus ihrer Wohngemeinschaft ausgebüxt sind, sollen Freunde besucht haben, was sich wohl etwas in die Länge gezogen hat, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

BISHER

Im Pustertal ist die zwölfjährige Raissa als vermisst gemeldet worden. Zuletzt wurde das Mädchen in Bruneck gesehen.

Dort soll sie sich zusammen mit einer Freundin aufgehalten, dann aber nicht mehr nach Hause zurückgekehrt sein.

Seither suchen die Carabinieri nach den beiden Mädchen und auch die Familienangehörigen setzen alle Hebel in Bewegung, um Raissa zu finden.

Über Facebook hat die Schwester der Zwölfjährigen diesen Aufruf gestartet:

URGENTEEEE Ieri mattina 05.11.16 a Brunico è scappata mia sorella Raissa di soli 12 anni con una sua amichetta di…

Pubblicato da Jasmine Pilloni su Domenica 6 novembre 2016

Sie schreibt, dass Raissa womöglich in Bozen gesehen worden sein soll.

Sachdienliche Hinweise über den Aufenthaltsort des Mädchens nehmen alle Polizeistellen in Südtirol entgegen.

Von: luk

Bezirk: Bozen