Bittere Überraschung

Bruneck: Einbrecher machen auch vor Kapelle im Krankenhaus nicht halt

Donnerstag, 15. Februar 2018 | 09:06 Uhr

Bruneck – Die Kapelle im Brunecker Krankenhaus wird von vielen Patienten und Besuchern aufgesucht, um Trost zu schöpfen. Umso größer war der Ärger am Mittwoch, als die Krankenhausseelsorger und die Direktion dort die Spuren eines Einbruchs entdeckten. Gestohlen wurde letztendlich nichts. Geblieben ist die Erkenntnis, dass nicht einmal die Kapelle in einem Krankenhaus vor Einbrechern sicher ist, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Die Tür zur Sakristei wurde mit roher Gewalt eingetreten. In der Tür war ein Loch, das Schließblech aus dem Holz des Türstocks und der gesamte Türstock waren aus seiner Verankerung gerissen worden.

Der Einbruch wurde bei den Carabinieri zur Anzeige gebracht. Vor ein paar Tagen wurde bereits im Aufenthaltsraum der Onkologie, die sich ebenfalls im fünften Stock befindet, ein Fernseher aus der Verankerung gerissen und entwendet.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Pustertal