Eine Festnahme und zwei Anzeigen

Busfahrer in Gröden brutal zusammengeschlagen und beklaut

Dienstag, 05. Januar 2021 | 10:06 Uhr

Wolkenstein – In Wolkenstein in Gröden hat sich vor einigen Tagen ein brutaler Fall von Gewalt und Raub zugetragen. Die Carabinieri von St. Ulrich konnten die drei Übeltäter aber kurz nach der Tat ausforschen.

Es war ein Busfahrer, der das Opfer des Trios wurde. Als er nach dem Fahrschein fragte, wurde er von einem 20-jährigen wohnungslosen Tunesier zu Boden geschlagen. Der Fahrer zog sich dabei erhebliche Verletzungen im Gesicht zu. Der Tunesier und seine Begleiterinnen – zwei junge Italienerinnen – zerstörten im Anschluss mit dem Nothammer eine Glastür des Busses und suchten das Weite.

Die alarmierten Ordnungshüter leisteten dem Busfahrer Erste Hilfe und konnten auch die drei Übeltäter bald ausforschen. Bei dem jungen Mann waren noch deutliche Blutspuren und Abschürfungen an der Hand festzustellen. Sie zeugen von der Wucht der Hiebe auf den Busfahrer. Außerdem fanden die Carabinieri bei dem Tunesier das Mobiltelefon des Busfahrers, das er ihm zuvor gestohlen hatte.

Der 20-Jährige wurde in der Folge wegen Raubes, Körperverletzung und Sachbeschädigung festgenommen. Die beiden jungen Frauen im Alter von 18 und 19 Jahren wurden hingegen angezeigt.

STF: “Politik lässt Fahrer im Stich”

Das Leitungsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler, nimmt die brutale Gewaltattacke gegen einen Fahrer in Gröden zum Anlass, um von den hiesigen Politik konkrete Maßnahmen zum Schutze der Angestellten der Busunternehmen zu fordern. “Für Verbrecher darf es keine Toleranz mehr geben. Das Maß ist voll! Die derzeitige Situation wird immer mehr zur Gefahr für die Busfahrer und Fahrgäste.”

“Viele Südtiroler hatten bei der letzten Landtagswahl ihre Stimme der Lega gegeben und deren Beteiligung in der Landesregierung mit der Hoffnung verbunden, dass sich an der Sicherheitslage in Südtirol etwas ändert. Eingetroffen ist das Gegenteil! Die Gewaltbereitschaft von Ausländern ist ein alltägliches Problem, die Täter werden brutaler, die Verantwortungsträger in der Politik schauen weitgehend weg. Kurzum: Weder Lega noch SVP setzen Maßnahmen für die Verbesserung der Sicherheitslage in Südtirol um. Die aktuelle italienische Gesetzeslage schützt mehr die Täter als die Opfer”, so Thaler.

Vor allem die Busfahrer fühlten sich der Brutalität der gewaltbereiten Ausländer ausgeliefert. “Hilfe von der Landespolitik oder vom Arbeitgeber ist nicht zu erwarten, so die Berichte von betroffenen Busfahrern. Deutlich wurde die Situation auch erneut vor wenigen Wochen, in einer ausführlichen Schilderung eines betroffenen Busfahrers aus dem Raum Burggrafenamt. Dieser zeigte exemplarisch auf, dass viele gewaltbereite Ausländer nichts zu verlieren bzw. zu befürchten haben und ihnen sowieso nichts passiert”, so Thaler.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Busfahrer in Gröden brutal zusammengeschlagen und beklaut"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
XOXO
XOXO
Grünschnabel
11 Tage 37 Min

Hmm, sinnlose Gewalt. Ich hoffe der Kerl kommt nicht zu glimpflich davon.

Und was die beiden Begleiterinnen angeht: We kann man sich nur so einem Kerl anschließen? Da muss einiges schief gelaufen sein. Traurig….

Tanne
Tanne
Superredner
11 Tage 22 Min

©xoxo. Sinnlose Gewalt? Für den Täter machte es Sinn, so ist er an das Handy gekommen das er den Busfahrer gestohlen hat.

Nuwos
Nuwos
Grünschnabel
11 Tage 8 Min

Was heisst denn hier anschließen? Sie haben doch selbst mitgemacht. Für keinen der dreien drehe ich die Hand um. Mitgehangen, mitgefangen.
Hoffentlich geht’s dem Busfahrer bald wieder gut und es bleibt weder körperlich noch seelisch ein Schaden.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

@Tanne
Zudem hot der Typ net viel zu befürchtn!

Tanne
Tanne
Superredner
10 Tage 22 h

©Tanne Sind die Daumen nach unten Drücker alle Sympathisanten vom Täter? Anders kann ich mir es nicht erklären, aber ist eh Sinnlos.

raunzer
raunzer
Superredner
10 Tage 18 h

Wie auch, die aktuellen Gesetzte sind auf seiner Seite. Hoffentlich hat der Busfahrer keine falsche Bewegung gemacht.

trulli
trulli
Neuling
11 Tage 23 Min

warum darf sich ein wohnungsloser Tunesier bei uns aufhalten? und wir dürfen kaum die eigene Wohnung verlassen?

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

@ Calimero

Wohnungslosigkeit darf nicht mit Obdachlosigkeit verwechselt werden, es gibt auch Heime für solche Individuen.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
11 Tage 7 Min

Ich vermute mal dass in den touristischen Gemeinden so einige arbeitslose Migranten herumirren…

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

Allerdings! Und bald auch die Gastwirte selbst, denn auch ihnen wird das Geld ausgehen…

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
10 Tage 21 h

@Gredner
Ist es nicht so dass die Grödner Gastwirte auch mal ein paar Monate vom angehäuften Vermögen zehren können, wenn nicht sogar anderen damit aushelfen könnten wie ihren jetzt arbeitslosen Angestellten. Man kann solchen Wohnungslosen auch Unterkunft bieten und dann bei Saisonsstart wieder arbeiten lassen.

OrB
OrB
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@Gredner
Jeder Hotelier sollte locker eine Saison von seinem Ersparten leben können, so wie es von jedem einfachen Arbeitnehmer verlangt wird.

Italo
Italo
Superredner
10 Tage 19 h

@Gredner jo jo übertreiben konn mann olles!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

Die Grödner Hotelies haben meist das Konto in rot, weil sie immer wieder investieren. ganz so rosig schaut es daher leider nicht aus.
PS: ich bin kein Hotelier.

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
10 Tage 15 h

@Gredner
Die Gredner solln auhearn ummerzublärrn.
Hobn sich in di lestn Johrzehnte dumm und teppat verdiant. Also bitte!

koermit
koermit
Grünschnabel
11 Tage 1 Min

Ob noch tunesien und zwor für immer 😷😷 olle 3

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
10 Tage 23 h

wie lange werts brauchen bis die SAD galing versteht die kabine komplett zu schließen..so wie Taxis in USA nor konn der wos unbedingt nit insere Bildung beherrscht gegen die wond lafn…..

heinerr
heinerr
Neuling
10 Tage 23 h

Traurig wenn man zu solchen drastischen Maßnahmen greifen muss. Abschieben und gut ist. Und den Mädels sollte man gesalzene Sozialstunden auferlegen. Was für eine traurige Welt.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

@Eswirdzeit
Ist ja richtig, die Busfahrer etc. zu schützen. Doch da doktern wir in der EU an Symptomen rum. Warum ändern wir in der EU nicht die EU-Richtlinie 2011/95 ?
Die verhindert die Abschiebung selbst schweren Straftäter (im Gegensatz zur Genfer Konvention), “wenn ihm im Bestimmungsland Folter oder unmenschliche oder erniedrigende und somit nach der EU-Grundrechtscharta verbotene Strafen oder Behandlungen drohten (Art. 21 Abs. 2).”
https://www.haufe.de/recht/weitere-rechtsgebiete/strafrecht-oeffentl-recht/auch-schwer-straffaellige-fluechtlinge-sind-uu-nicht-abschiebbar_204_491174.html

Trina1
Trina1
Tratscher
10 Tage 22 h

Bin sonst Weltoffen, Verbrecher hat jedes Land selbst genug, also gehören sie in ihre Heimat zurückgeschickt!

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
10 Tage 18 h

In welche Heimat Fr Trina, wenn wir DA alles kaputt gebombt haben?

moler
moler
Superredner
10 Tage 16 h

@Tirolisimo in Tunesien?
Hon i do eppes verpasst?

Trina1
Trina1
Tratscher
10 Tage 16 h

@Tirolisimo verwechselst du Tunesien mit Syrien ?

schlex
schlex
Grünschnabel
10 Tage 15 h

@Tirolisimo wir?

bern
bern
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

Sofort abschieben und nie mehr wieder ins Land lassen! Wer die Gastfreundschaft so missbraucht, muss gehen.

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
10 Tage 22 h

so ein Individuum gehört sich sofort abgeschoben, ohne wenn und aber! Wo kommen wir denn hin, wenn man Angst haben muss, brutal zusammengeschlagen zu werden, nur weil der Busfahrer seine Pflicht tut und den Fahrschein verlangt! Gute Besserung dem Busfahrer!

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
10 Tage 21 h

Wenn ich das höre kommt mir der Kaffee hoch! 
Diese Personen gehören schnellstens in den Flieger und dorthin wo sie herkommen!!! 

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

I tat in die Busfohrer longsom rotn, bei an K1 Kurs teilzunehmen!
Werd obr zur Zeit net möglich sein 🤔

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
10 Tage 21 h

Damit wenn er sich wert a no selber eier kriegt das Italienische gesetz ist in diesen sacehn ein traum für kriminelle….

inni
inni
Superredner
10 Tage 22 h

Meinem Rechtsempfinden noch sollet er 5 Johr long in an Strofloger miaßn, wia es sie in den USA gibt!

Zukunft Suedtirol
Zukunft Suedtirol
Grünschnabel
10 Tage 22 h

Ab mit solchen Individuen….. die brauchen wir gewiss nicht!!!

koana
koana
Tratscher
10 Tage 21 h

Erst Knast und dann sofortige Abschiebung!

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
10 Tage 21 h

früher wor ols besser

Missx
Missx
Kinig
10 Tage 20 h

@iwoasolls
Früher haben die Einheimischen ihre Straftaten noch höchstpersönlich ausgeführt.
Obwohl ich glaube, ein Busfahrer musste sich früher nicht wirklich vor den Fahrgästen fürchten.

gustav
gustav
Neuling
10 Tage 21 h

hat es keine fluege von mailand nach tunesien mehr ?

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
10 Tage 22 h

😢😤

Sonnenstrahl2020
10 Tage 17 h

Ab damit und die Mädels Socialstunden.

eisern
eisern
Tratscher
10 Tage 14 h

Kein Wunder, wenn man nichts zu befürchten hat macht jeder was er will. Wenn man im eigenen Land Angst vor respektlosen Gästen haben muss läuft etwas gehörig falsch. Und einen Busfahrer anzugreifen geht gar nicht. Wo soll das alles noch enden ?

Harri Hirsch
Harri Hirsch
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Hmmm Panzerglasabtrennungen nachrüsten…. In Flugzeugen sind die Piloten schon lange sicher von den Passagieren getrennt…. Alles andere wird wohl nichts bringen

Roger01
Roger01
Grünschnabel
10 Tage 12 h

So einer muss dingfest gemacht werden und sofort abgeschoben ,
ab nach Tunesien…
Alles Gute dem Bussfahrer

p.181
p.181
Tratscher
10 Tage 14 h

Alles herbeigewählt.

Savonarola
10 Tage 12 h

und bitte wie lange sind die feinen Herrschaften denn noch da?

shanti
shanti
Grünschnabel
10 Tage 3 h

Anzeige,Anzeige,Anzeige…..In den Knast und nimmer raus!

wpDiscuz