Frau zu Boden gestoßen und das Weite gesucht

Carabinieri fahnden nach Bozner “Bus-Schubser”

Samstag, 15. April 2017 | 16:23 Uhr

Bozen – Einer Aussendung der Carabinieri zufolge wurde am Ostersamstag gegen 10.00 Uhr vormittags eine Frau an der Bushaltestelle in der Bozner Baristraße aus noch nicht geklärten Gründen von einem Unbekannten zu Boden gestoßen. Kurz darauf suchte der Mann das Weite. Die herbeigerufene Carabinieri-Streife nahm sofort die Ermittlung der Identität des Täters auf, dessen Person dank einiger Augenzeugen gut beschrieben werden konnte. Das Opfer der Attacke wurde ohne ersichtlichen Verletzungen zur Vorsichtsuntersuchung ins Bozner Krankenhaus gebracht.

 

Von: mho

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Carabinieri fahnden nach Bozner “Bus-Schubser”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lex
Lex
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Sie fahnden nach ihm, um ihm auf freiem Fuß frohe Ostern zu wünschen!?

silas1100101
silas1100101
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Lasst den Schubser laufen!! Die Frau konnte ja wieder aufstehen!!

wpDiscuz