Drogenhändler in Bozen verhaftet

Carabinieri leisten auch außerhalb der Dienstzeit ganze Arbeit

Montag, 11. September 2017 | 16:12 Uhr

Bozen – Ein mutmaßlicher Drogenhändler ist am Sonntag von zwei Carabinieri außer Dienst am Bozner Bahnhof geschnappt worden.

Der 21-jährige Mann aus Gambia wurde von den beiden Beamten in der Bahnhofsstraße dabei beobachtet, wie er einem anderen Ausländer ein Päckchen überreicht hatte. Dies machte sie stutzig und so gingen die Beamten – auch wenn sie nicht im Dienst waren – der Sache nach.

Sie wiesen sich aus und tatsächlich sollte sich ihr Verdacht bewahrheiten. Das Päckchen, das den Besitzer gewechselt hatte, enthielt Marihuana. Eine Carabinieristreife führte den Gambier ab und überstellte ihn ins Bozner Gefängnis.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Carabinieri leisten auch außerhalb der Dienstzeit ganze Arbeit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

BRAVO!!!

Aber was bringts wenn der eh schon wieder draussen sein wird (soll jetzt keine Kritik an den Carabinieri sein)

XOXO
XOXO
Neuling
11 Tage 23 h

Jeder weiß, dass am Bozner Bahnhof und im Bahnhofspark gedealt wird. Jeder der genauer hinschaut kriegt das mit. Ich verstehe nicht wieso nicht andauernd Ordnungskräfte dort sind und die Dealer alle dingfest machen. Wahrscheinlich ist das nicht gewollt…………………. 

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

bei krassen konsequenzen für die Typen hast die ganzen Gutmenschen auf dem Hals.

Und reden können die …. wir sind schuld, unsere kolonialzeit, und verständnis, tolleranz….

ando
ando
Superredner
11 Tage 21 h

stimmt! muss kein ordnungshüter sein,um zu sehen dass hier straftaten verübt werden.. so eine glanzleistung?…naja

Staenkerer
11 Tage 18 h

wos solln se a tien? wenn se no mehr auf de qästur mitnehmen behindern sich dort de de einigien müßn u. de de wieder grinsender außergien …

Nico
Nico
Tratscher
11 Tage 17 h

eben! Eine mobile Einsatzzentrale am Bahnhofspark wurde ja vom Oberst Garamaschi als für nicht notwendig befunden!

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
11 Tage 10 h

@enkedu vor allem gehören alle Drogen legalisiert, Cannabis sowieso.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

…. und das ganz offensichtlich schon seit 40 Jahren!

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
11 Tage 18 h

kein wunder, was in so einer stadt alles rumspringt. können nicht genug carabineri rumspringen

Savonarola
Savonarola
Superredner
11 Tage 21 h

aaah il fascino della divisa.. (o dell’uniforme)

natan
natan
Tratscher
11 Tage 10 h

das Problem liegt in der Politik. Die leichten Drogen gehören legalisiert, sowie Alkohol und Tabak. Das würde der Kriminalität ein wesentliches Stüzbein brechen und eine Menge Steuergeld sparen. Aber anscheinend hat die Kriminalität den besseren Draht zu der Politik als der Steuerzahler.

wpDiscuz