Brixner Milchhof hat Chemie-Unfall gut überstanden

Brimi Milchhof wird heute wieder in Betrieb gehen

Samstag, 17. September 2016 | 16:25 Uhr
Update

Brixen – Nach dem gestrigen Chemie-Unfall hat sich die Lage beim Brixner Milchhof Brimi wieder normalisiert. Wie berichtet standen am Freitag Nachmittag rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz, als durch einen technischen Defekt Säuren ausgetreten waren, die zu einer chemischen Reaktion führten. Das gesamte Gebäude musste evakuiert werden und auch die Produktion wurde gestoppt. Für die Anrainer bestand Medienberichten zufolge in keinem Moment Gefahr.

“Jetzt müssen sanitäre und hygienische Kontrollen durchgeführt werden”, berichtet Brimi-Obmann Klaus Faller gegenüber Medien. “Die Maschinen sind in der Nacht gereinigt worden, sie können voraussichtlich heute im Laufe des Tages wieder in Betrieb gehen.” Durch den Produktionsausfall sei zwar ein finanzieller Schaden für den Milchhof entstanden, dieser sei aber gut versichert. Als Wichtigstes gilt wohl, dass keiner der elf Mitarbeiter gesundheitliche Schäden erlitten habe und alle nach einer Routineuntersuchung wieder nach Hause gehen konnten .

Die Milchlieferung der Bauern könne wie gewohnt erfolgen, die Produktion im Brimi-Hof würde gleich heute wieder aufgenommen werden.

BISHER

Am Freitagnachmittag ist es beim Milchhof Brimi in Brixen gegen 13.30 Uhr zu einem Chemieunfall gekommen. Ersten Informationen zufolge soll eine Chemikalie ausgetreten sein.

Deshalb wurde bei den Feuerwehren von Brixen, Vahrn, Milland, Klausen und Sterzing Alarmstufe 7 ausgelöst. Rund 100 Wehrmänner waren am Einsatzort. Alle Mitarbeiter des Milchhofs wurden evakuiert und ambulant untersucht.

Augenzeugen berichteten von gelb-orangem Rauch. Angeblich ist ein Rohr gebrochen.

Laut einem Bericht von stol.it handelte es sich bei der Substanz, die ausgetreten ist, vermutlich um Salpetersäure, Phosphorsäure oder eine Lauge. Christian Auer, Brandinspektor der Berufsfeuerwehr Bozen betonte bei einer Pressekonferenz allerdings, dass keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung bestehe. Die angrenzenden Firmen und Familien forderte man auf, Klimaanlagen auszuschalten und die Fenster zu schließen.

Die Brennerstaatstraße wurde im Bereich Brimi komplett gesperrt. Ausweichen konnte man man über die alte Straße sowie über die Umfahrung.

Die betroffenen Busse sowie die Citybusse fuhren mit Verspätungen oder es kam zu Ausfällen. Auch für Radfahrer und Fußgänger gab es kein Durchkommen.

Im Einsatz waren Personal und Krankenpfleger der Landesnotrufzentrale, ein Rettungswagen, die Carabinieri die Freiwilligen Feuerwehren von Vahrn, Brixen, Milland, Klausen Sterzing. Elf Personen mussten zur Kontrolle ins Brixner Krankenhaus gebracht werden.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Brimi Milchhof wird heute wieder in Betrieb gehen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
Grünschnabel
8 Tage 10 h

südtiroler Qualitätsmilch & Chemie?

m. 323.
Grünschnabel
8 Tage 7 h

@ T..so blöd könnte kein Bauer sein…..

Staenkerer
Superredner
8 Tage 6 h

@rosi
na, i wor grod mit zwoa brimiorbeiter de evakuiert wurden ban nochtessn u. de sein seit holb neun wieder ba der orbeit olles wos heit produziert wurde entsorgen u. maschinen u. räume reinigen!a sondernochtschicht!

Staenkerer
Superredner
8 Tage 7 h

de chemicalien wern zur reinigung der tanks gebraucht! .. wenn schun nor aus (übertriebene??) hygiene!

do wor viel glück im spiel!

rosi
Neuling
8 Tage 10 h

du und do herbstscheich muane kenns dich gor awin guit aus mit do milchvoorbeitung.😢

Mikeman
Tratscher
8 Tage 9 h

schaun wie lange es dauert dass da wieder ein Skandal auffliegt,man brächte sich keineswegs zu wundern,
Milch entweder vom Bauer direkt ansonsten einfach verzichten,leider ist es bald bei allen Produkten so.

tresel
Tratscher
7 Tage 15 h

@ mikemann probier lei als stadtler milch u milprodukte direkt vom bauern zu hohlen, no dümmer gehts nimmer.
bei allem und überall konnsch holt et bescheid wissen, wichtig isch scheint lei mitzuteden wenns a no soffl müll isch wos außa kimmp.
wos tat der bauer wenns de genossenschaften net gebat des produkt vermarktet????? genau durch die isch der milchpreis bei ins stabil und einer der höchsten europas.
probier als einzelner bauer die auflagen zu erfüllen, semm gibts morgen keinen mehr.

Staenkerer
Superredner
8 Tage 6 h

es wellt olle einwandfrei hygienische milch!
von der kuheuter über de melkmaschine, tankwogn, sämliche leitungen u. bis zu de milchtanks werd olles mit chemie gereinigt u. keimfrei gemocht!
hygienewahn geat holt lei mit verschmutzte luft u. chlorversetztes trinkwosser nit!

klosi
Neuling
6 Tage 18 h

@genau… billiga warats sebn sicho

wuestenblume
Tratscher
8 Tage 6 h

man sig…du bisch do net von fach

genau
Grünschnabel
7 Tage 10 h

und benzin vom bohrloch direkt 🙂

herbstscheich
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Milch – Chemie- Mozazrella-Chemie-Käse-Chemie?????

Kompliziert...
Grünschnabel
8 Tage 6 h

Des isch wider lustig, olle gianse iber di Londwirtschoftlichen Produkte und hersteller her, i tat amol Respekt in di Feierwehrn sogn, de schaugn dasses net no letza wert! Wiso hobbes net bun chemieunfoll ba der Senni, afn Brenner und ba der Intercable soule gfluacht?
Liebe Landwirtschaftshasser: verzichtet einfach auf die Dienste der Gesellschaft, und schaut auf euch!

Staenkerer
Superredner
8 Tage 6 h

wer will steril- ,einwondfreie hygienisch perfekte milch am besten schun von a sterilisierter kua de in an keimfreien raum steat u. nimmer scheiß.. u. pisselt?
der bauer sicher nit, woll epper de konsumenten de sich do über de chemie aufregn de zum einsotz kimmt um de hygienewahnwünsche zu erfüllen!
der bauer trinkt de milch nit vom tetrapock, sondern frisch gmolkn vom stoll u. früher hot man se so a kafn gederft … ob. heute?
sell war in de meistn gsundheitsfriek jo zu “unhygienisch”… semnschun decht lieber chemie .. gell…

Nichname
Neuling
8 Tage 7 h

Um aus silogefütterter Milch Mozzarella zu machen, muss man halt ein wenig zaubern. Alles zum Wohle unserer Bauern und ihrer Vertreter, vor allem letzterer.

Kurt
Grünschnabel
8 Tage 9 h

was soll das blauäugige Getue, in jedem Kühlschrank ist “Chemie”…

wuestenblume
Tratscher
8 Tage 6 h

handelt sich sicher um reinigungsmittel die zur reinigung der schläuche und tanks verwendet werden…mit der milch hat das nichts zu tun

noergler
Grünschnabel
7 Tage 5 h

@thomas: aso weils unglücklich klingt.. sell rechtfertigt logisch irgnd an unqualifizierten sch**** zu schreiben 😂

thomas
Grünschnabel
7 Tage 13 h

klingen wenigstens tut’s unglücklich…

Blitz
Neuling
8 Tage 9 h

Wir wissen lei net olls,wos wir net wissen sollen;auwochn Leitln!!

ando
Tratscher
8 Tage 8 h

….nehmen solche sachen zum putzen der leitungen. nur zu info

lilo
Grünschnabel
8 Tage 7 h

Wia? Gelbo Rach tritt aus und im Fernseha homse gsog koan Gefohr für die Anreiner? Komisch???? Sischt san olla evakuiert wordn, obo na na,olls ok😰😰😰😰

xXx
Grünschnabel
6 Tage 20 h

schun mol epis iber sicherheit und vorbeugung gkeart? wenn in meiner nähe sou a unfoll passiert, wer i lieber uenmol zu oft evakuiert, a wenn’s sich nochher als unbegründet auserstellt, als uenmol in giftige gase ausgsetzt zu werden.
Danke den behörden und helfern, de bi ins gott sei donk super organisiert sein.

Staenkerer
Superredner
8 Tage 4 h

de orbeiter sein über a stund nebnen betrieb ummergstondn, moansch de hattn se nit verschickt wenns gfährlich gwesn war?

marsmaennchen
Grünschnabel
8 Tage 7 h
Es kann verschiedene Einsatzbereiche für “Chemikalien” geben. Sie dienen bei der Kühlung und Lagerung, bei der Reinigung, im Labor, bei der Gründung und Aufrechterhaltung von Bakterienkulturen, die für Käse und Fruchtjoghurt benötigt werden. So ein Betrieb ist ein High-Tech-Betrieb, das hat nichts mehr mit Käserei oder Molkerei zu tun. Wenn tatsächlich gelber Rauch ausgetreten ist, war es mit großer Wahrscheinlichkeit eine Chlorverbindung in Gasform (nicht zu verwechseln mit Chlorgas, einem extrem giftigen Gasgemisch, das hauptsächlich tödlich wirkt). Chlor wird zur Reinigung und Desinfizierung der Tanks verwendet, was allerdings aufgrund der möglichen gesundheitlichen Folgen umstritten ist. Normalerweise werden dafür andere, weniger… Weiterlesen »
xXx
Grünschnabel
6 Tage 20 h

@Staenkerer
nix für unguet, du bisch uener fi die wiening, de do gscheide kommis schreiben…ober im schwimmbod riecht man s’clor lei weil nou a menschgemachte substanz derzue kimp 😜

Staenkerer
Superredner
8 Tage 5 h

chlor werd in bestn quellwosser zuagsetz … insern trinkwosser ausn wosserhahn u. ba de schwimmbäder riechts noch chlor … ob. sem hearsch nix!

Staenkerer
Superredner
6 Tage 7 h

@xXx sell isch mir schun klar, wor a eher stänkrisch gemoant 😉!
das in der milchverorbeitungsproduktion chemiesche produkte zum reinigen der leitungen u. verschiedenen tanks brauch muaß ober a im olle klar sein, grod ba eiweiß u. fettholtige lebensmittel wie milch.
wer, so hoagl isch ba de nahrungsmittel u. ba der hygiene wie do viele sein muaß kompromisse schließn!
i bin (aus gonz persönlichen gründen, de obn mit minusklick bewertet wurden) froh das es guet ausgongen isch u. donk den einsotzkräften!

Krissy
Grünschnabel
8 Tage 10 h

“keine unmittelbare Gefahr”???

Tomturbo
Neuling
8 Tage 7 h

Des brauchs fi die Kühlung es Bio Fanat😎

7 Tage 9 h

BRIMI Milchhof. Wozu braucht es in einem “MILCHHOF” betonung auf Milchhof >> Salpetersäure und Phosphorsäure ????
Essigreiniger wäre weniger giftig !!!!!!!!!

Buggilater
Neuling
6 Tage 18 h

Hahaha de gonzn Besserwisser do…. und danoch die Milch um 50 cent kafn ban Discounter…..
Mir megn froa sein an sellan Betrieb wia die Brimi ba ins zi hobn

Queen
Neuling
6 Tage 14 h

Guat, dass nix gröberes passiert isch. Die Bauern kennen wieder liefern, die Ungstellten wieder orbeitn, i konn wieder die hygienische Brimi-Mozarella essen und die Nörgler kennen wieder über eppas meckern:-))) somit isch ollen gholfn

Staenkerer
Superredner
6 Tage 7 h

i bin am meistn froh das den ungstelltn nix passiert isch, de worn gonz nett derschrockn!
olls wieder palletti!
INSRE FEUERWEHRN SEIN SPITZE!

Mikeman
Tratscher
7 Tage 5 h

@ tresel :
meine gute Frau du kannst ja machen was du willst, aber es gibt auch viele Konsumenten die wenn moeglich auf industrieller Produktion verzichten.
Der Milchpreis wird leider nicht ewig halten,in der heutigen Zeit koennen sich die Dinge schneller ändern als Tante Mitzi glaubt.
Es ist ja bei verschiedenen anderen Produkten genau so.
reden wir drüber in paar Jahren dann kannst gescheit sein 

tresel
Tratscher
5 Tage 14 h

I loss di mol im glauben dass bei milchhöfen im land die milch vom roboter gegeben wert, bei mir dahoam brauchts a kuh dazu.

Jogl
Tratscher
6 Tage 14 h

Ich trinke nur mehr Bier. Ist ja auch ein Grundnahrungsmittel.
🍺🍺🍺🍺🍺🍺😆😆😆😆😆😆

Staenkerer
Superredner
6 Tage 7 h

wos moansch mit wos se de tank u. de leitungen der brauereien reinigen … worscheinlich mit de gleichn chemikalien!

krakatau
Grünschnabel
5 Tage 17 h

Wenn ein Privater ein nasses Holzscheit in seine Ofen steckt ist er ein Umweltverpester. Bei einem Chemieunfall oder dem Brand einer Mülldeponie besteht lt. offizieller Seite aber nie eine Gefahr für die Bevölkerung. Interessant – oder ??

wpDiscuz