Von hinten mit Messern überfallen

Chillout-Abend am Flussufer nimmt dramatische Wendung

Mittwoch, 24. April 2024 | 09:34 Uhr

Von: luk

Bozen – Entlang des Eisack wurde in Bozen eine malerische Uferpromenade mit Wiesen, Wegen und Sitzgelegenheiten angelegt. Die Naherholungszone am Fluss wird gerne genutzt. Am Sonntagabend waren auch drei Männer aus Pakistan dort, auf Höhe der Rombrücke. Sie saßen auf Steinen am Ufer, als die Entspannung jäh unterbrochen wurde.

Von hinten näherten sich drei Nordafrikaner. Sie führten nichts Gutes im Schilde. Mit gezückten Messern bedrohten sie die drei friedlich sitzenden Männer und forderten die Herausgabe aller Wertsachen. Als die Pakistaner nicht darauf eingingen, wurden sie angegriffen. Sogar ein Fahrrad wurde nach ihnen geworfen. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den beiden Parteien, die auch von einigen Passanten beobachtet wurde. Die Staatspolizei wurde alarmiert.

Als die Streifenwagen eintrafen, waren die beiden Gruppen immer noch im Streit. Einige der Beteiligten wiesen sichtbare Verletzungen auf.

In der Quästur konnte die Situation schließlich geklärt werden. Die drei angreifenden Marokkaner im Alter zwischen 23 und 32 Jahren wurden wegen versuchten Raubes und Körperverletzung festgenommen. Quästor Paolo Sartori unterzeichnete zudem ein Ausweisungsdekret. Die drei Nordafrikaner sollen so schnell wie möglich des Landes verwiesen werden.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Chillout-Abend am Flussufer nimmt dramatische Wendung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Do kennasch nia amo gimiatlich ba die Uferpromenaden sitzen, une dass Ongst hobm missasch ausgeraubt oder abgestochen zu werden… es isch lama traurig und zum kotzen, was aus Bozen und Meran geworden ist.. Ist sich die Politik überhaupt bewusst, welche Art von Kriminellen wir hier im Land haben… 

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 Tage

Warum? Wieviele Raubüberfälle gabs denn die letzten 12 Monate da? Eine Schwalbe macht auch keinen Sommer.

DrBoazner
DrBoazner
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@N.G. na bitte wenn man deine kommentare liest nor denk i mir echt der lebt echt afn Mond

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

NG@ oft amo frog i mi wirklich, ob du ibahaup mietkimsch, wose do zommschreibsch…

supersonic
supersonic
Tratscher
1 Monat 4 Tage

N.G.warum haben Sie immer eine Gegenmeinung parat.
Sind sie kein Südtiroler ? In unserem Landl sind wir eben nicht bereit solche Individuen zu unterstützen ganz einfach.
Verstehe Sie nicht ..lieben Sie wahrscheinlich solche Spannungen die wir alle unterstellt sind.Wahrscheinlicj ist Ihnen bis jetzt alles gut gelaufen ..Gott sei Dank.
Aber immer dagegen sein bei solchen Missständen ist für mich unbegreiflich .

wecker
wecker
Tratscher
1 Monat 4 Tage

na blöder geahts nimmer, wo kimmpn der her, ollm es gleiche kommentare de zn himmel roachn

oldenauer
oldenauer
Superredner
1 Monat 4 Tage

@N. G. Herrlich diese minus grins😂😂😂😂

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@N.G.: Anders gefragt, wieviele Schwalben braucht es denn bis es Sommer wird? Zur Erinnerung: https://www.suedtirolnews.it/chronik/flucht-vor-polizei-endet-im-eisigen-wasser-der-talfer das war am 15.04.24. Wie viele kleinere Vorfälle dazwischenliegen will man gar nicht wissen. Punkt ist, hier reicht schon eine Schwalbe für den Sommer. Diese Menschen missachten und missbrauchen ihr Ansinnen auf Asyl und haben dementsprechend ihren Status verwirkt. Die Linie des Quästors wird sich hoffentlich bald herumsprechen.

Zugspitze947
1 Monat 4 Tage

N.G. Typisch für DICH :einfach nur Kopf Schütteln !!!!! 🙁

Nero57
Nero57
Neuling
1 Monat 4 Tage

@N. G. Kannsch ja ein paar von denen bei dir aufnehmen

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Paladin Nun, bist du fähig hier die Zahlen zu nennen wieviele da überfallen wurden? Ihr behauptet hier es sei extrem. Wieviel ist extrem? Keiner von euch Dödeln kann dann Faktrn für eure Behauptung bringen. Also, los … mach du es! Wieviel Raubüberfälle gabs dann in Bozen?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Nero57 Wieso sollte ich. Ich würde mich an genau der selben Stelle hinsetzen, mich entspannen ohne mir Gedanken um meine Sicherheit zu machen, das ist der ausschlaggebende Punkt! Darum gehts mir. Und euch geht der A… auf Grundeis!

wecker
wecker
Tratscher
1 Monat 3 Tage

wecker
Danke n.g., fir  dein minusdrucker, i moan du bisch der kloane bruder von groaßn N.G.

Wohlzeit
Wohlzeit
Superredner
1 Monat 4 Tage

wenn es so weiter geht, haben wir bald keine neuen Mitbürger mehr

TirolerSued
TirolerSued
Superredner
1 Monat 4 Tage

War sell folsch?

Caligula
Caligula
Tratscher
1 Monat 3 Tage

de “Fochkräfte” kennen miar gstolen bleiben.

marher
marher
Kinig
1 Monat 4 Tage

des sein olls Leit de zu faul zu orbitn sein und weiter nix zu verliern hobn, nochn Prinzip heute hier morgen dort.

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

stimmt leider! ober …. wenn se, für des wos aufzählsch im fremden lond, wie bis vor kurzen, es gfühl der “unantastbaren” vermittelt kriegn und geld als belohnung, wieso solln se ihr verholtn a ändern? vieleicht ändert der frische wind des neuen quästors, der ihnen jetz im marsch blost eppas!

SM
SM
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Mi tat mol interessieren wiaviele effektiv ausgewiesen werden, und wia longs dauert. Dekrete werdn jo fleißig unterschrieben in letzter Zeit

6079_Smith_W
1 Monat 4 Tage

Die kriegen einen Zettel in dem die Bitte drinnen steht dass die in den nächsten Tagen verschwinden sollen…🙄

So ist das
1 Monat 4 Tage

Es geht also doch immer schlimmer weiter 😳

wpDiscuz