16 Intensivpatienten

Coronavirus: 127 Neuinfektionen – ein Todesfall

Donnerstag, 22. April 2021 | 12:09 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind 1.073 PCR-Tests untersucht und dabei 85 Neuinfektionen festgestellt worden. Zusätzlich gab es 42 positive Antigentests.

Außerdem meldet der Sanitätsbetrieb eine Person, die mit oder amCoronavirus verstorben ist. 16 Covid-19-Intensivpatienten werden in Südtirol betreut.

Bisher (22. April) wurden insgesamt 548.992 Abstriche untersucht, die von 209.837 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (21. April): 1.073

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 85

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 46.790

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 548.992

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 209.837 (+299)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.285.260

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 25.327

Durchgeführte Antigentests gestern: 6.718

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 42

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 61

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 42

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 2 (1 in Gossensaß, 1 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  16 (davon 11 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.158 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.682

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 1129. 159

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 131.841

Geheilte Personen insgesamt: 69.737 (+99)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.016, davon 1.632 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 60, davon 45 geheilt. (Stand: 11.04.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Coronavirus: 127 Neuinfektionen – ein Todesfall"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Universalgelehrter
21 Tage 5 h
In meinem Heimatlandkreis in D ist auch alles zu und dazu nächtliche Ausgangssperre, die ja die privaten Kontakte einschränken bzw. verhindern soll.Trotzdem steigt die 7-Tage-Inzidenz auf über 150 !! Es ist die “volles Rohr” produzierende Industrie, die keinerlei Kontaktbeschränkungen einhält und sich mit Händen und Füßen gegen verpflichtende Tests für ihre Mitarbeiter wehrt. Aber der “kleine Mann” vom Volk braucht für einen Friseurtermin einen Test, nicht älter als 24 !! Stunden und der von medizinischem Fachpersonal unter “quasi klinischen” Voraussetzungen vorgenommen werden muss. Dafür braucht es selbstverständlich auch einen Termin in einem Testzentrum. Also nix mit Selbsttest aus der Apotheke… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 4 h
Hallo Offline, kurze Info aus der Arbeitswelt in D, es gibt eine Verpflichtung der Arbeitgeber den Arbeitnehmern in Präsenz ein bis zwei Tests die Woche anzubieten. Wegen so lästigem Kleinkram wie Persönlichkeitsrechte und Datenschutz und auch aus praktischen Erwägungen (wer testet, wo wird getestet, was geschieht mit Positiven, dürfen die gemeldet werden und an wen?) bekomme ich diesen Test in die Hand gedrückt, selbst habe ich so einen “Spucktest” bekommen. Damit kann ich jetzt treiben was ich will, wegschmeissen, dem @Offline schenken, verkaufen oder benutzen. Viele würden gern auch noch die Industriebänder und Fabriken in den Stillstand führen aber zum… Weiterlesen »
Offline
Offline
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

@Andreas1234567..super, dass du meine Einschätzung “bestätigst”. Genau die weiter produzierenden Industrien und ihre mächtigen Verbände sind dafür verantwortlich, dass die Zahlen in Deutschland nicht sinken, sondern steigen 😡. Und eine Bundes- und Landesregierung/en, denen wieder nichts Neues einfällt, als ihren Irrsinn gegenüber Handel, Gewerbe, Hotellerie, Gastronomie, Vereinen und Tourismus weiterzutreiben. Das geht jetzt schon Monate so, ohne auch nur einen positiven (außer natürlich steigende Inzidenzwerte 😱) zu haben. Einzel- und Kleingewerbe, Mittelstand und Vereinsverantwortliche haben endgültig die Schnauze voll !!

Offline
Offline
Universalgelehrter
21 Tage 2 h
@Andreas1234567..mit meinen 49 !! Berufsjahren brauchst du mich nicht auf die Berufswelt hinweisen. Bin gerade mal 6 Monate offiziell Privatier und meinen Betrieb gibt es noch. Manchmal ist der Teufel schon ein 🐿. Ich gabe gerade auf NDR aus den Augenwinkeln vom Schreibtisch aus einen Bericht zur Maskenpflicht in der Industrie gesehen. Über 80% !! der Betriebe stellen nur medizinische Masken, die nachweislich fast Nichts bringen, und eben keine FFP 2 Masken. Denn die sind dank intensiver Lobbyarbeit der Verbände nicht gesetzlich verpflichtend. Das liegt aber nicht an den Kosten, sondern weil die Berufsgenossenschaften für das Tragen von FFP 2… Weiterlesen »
Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
21 Tage 1 h

@Offline : was für ein Unsinn! Nun soll auf einmal die Industrie schuld sein? 😅😂🤣

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
21 Tage 1 h

@Offline : Das mit den 2h Maske in der Berufswelt war bei FFP2 immer so. Auch vor Corona und ein Eignungstest beim Betriebsarzt vonnöten. Das Kreti und Pleti nun so ein Ding tragen muss ist der eigentliche Skandal. Da nutzt Ihr Wissen aus 49 Jahren in den Sessel flatulieren gar nichts. Die Hauptansteckungen finden nach wie vor im Privaten statt!

kaisernero
kaisernero
Superredner
21 Tage 53 Min

@offline…….so soll es sein!!!

sauermachtsuess
21 Tage 7 h

iatz wärt woll wiedergeben Gastronomie die Schuld an die steigenden Infektionszohlen kriagen. Es reicht jo schun dass über Öffnungen geredet weart.🤣🤣

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
21 Tage 6 h

Es gibt eigentlich nicht viel mehr infizierte als gestern +27
21. 4 waren es 1195
22.4 sind es 1222

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
21 Tage 7 h

Fur das ols olm no zua isch interesant de zohln

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

“sein sollte” trifft’s eher. Hab schon Gegenbeispiele gesehen.
Und sehen wir’s ein, wir sind alle etwas nachlässiger geworden. Man kann die Regeln nur eine gewisse Zeit streng einhaten, danach wird’s ermüdend. Spätestens seit gesagt wurde “der Zeitpunkt für Lockerungen ist da”, haben’s immer weniger so ernst genommen wie vorher.
Aber noch ist’s ok.

brunner
brunner
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Immer noch zu hohe Zahl an Neuinfektionen!

Leonor
Leonor
Superredner
21 Tage 3 h

brunner

Vor allem in Laurein ist noch die Pinke Zone…laut covid 19 Karte

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 4 h

Hallo nach Südtirol,

PCR-Infizierte aus der schönen Südtiroler Gemeinde Unbekannt laut sabes.it am 20.4 deren 11 von 53 (20,8%), am 21.4 dann 23 von 90 (25,6 %) und heute dann 17 von 85 (genau 20 %)

In Summe die letzten drei Tage also 51, es werden aber aus dieser “Gemeinde” Stand heute nur 46 aktiv Positive in Isolation vermeldet..

Ist die Luft in dieser Gemeinde Unbekannt dermassen heilsam so das PCR-Positive nach spätestens 3 Tagen wieder aus der Isolation entlassen werden können?

Ich muss unbedingt auch mal nach Sconosciuto..

Auf Wiedersehen in Scono–äh-.. Südtirol

citybus
citybus
Grünschnabel
21 Tage 40 Min

war interessant zu wissn wieso laut provinzseite in südtirol 1222 aktuell infezierte sain und in der italienische zivilschutzseite lai die hälfte🤣🤣wer schummelt dou?
und interessant war zu wissn welche daten stimmen.

wpDiscuz