26 Patienten auf Intensivstationen

Coronavirus: 251 Neuinfektionen – vier Todesfälle

Sonntag, 13. Dezember 2020 | 11:56 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.984 Abstriche untersucht und 251 Neuinfektionen festgestellt. 221 Covid-19-Positive sind stationär aufgenommen, weitere 26 in intensivmedizinischer Betreuung. Es gab vier Todesfälle.

Bisher wurden insgesamt 335.303 Abstriche untersucht, die von 155.286 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (12. Dezember): 1.984

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 251

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 26.784

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 335.303

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 155.286 (+528)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 777

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 47

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 221

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 149

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 29 (14 in Gossensaß, 15 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 26

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 638 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 6.493

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 59.452

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 65.945

Geheilte Personen: 15.547 (+270); zusätzlich 1.455 (+7) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden. Insgesamt: 17.002 (+277)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.218, davon 780 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 37, davon 26 geheilt. (Stand: 05.12.)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Coronavirus: 251 Neuinfektionen – vier Todesfälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
1 Monat 3 Tage

Wo bleibt der strenge Lockdown?

Die Bevölkerung hält sich nicht an die Gesetze und fährt lustig über die Mendel.

Und die FH fordern zum Gestzesbruch auf?

rm8882
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

es gibt die “neu-infektions-fetischisten”, egal was in die spitäler passiert, es zahlen nur diese. Hast du gesehen das die nummern von woche zu woche in die spitäler abnehmen?

Savonarola
1 Monat 3 Tage

legen sie auch einen Zwischenstopp “auf der Mendel” ein? Ist es verboten zum Zweitsitz zu fahren? Muss man eine neue Straße bauen, die nur durch Kalterer Gebiet führt?

Lorietta12345678
1 Monat 3 Tage

Wie hoch ist den jetzt langsam der Prozent, der Immunen? Ich habe jetzt beim 3.Antikörpertest ( hatte es im März) immer noch eine hohe Antikörperanzahl.

Faktenchecker
1 Monat 3 Tage

“Wenn sich genug Menschen mit dem Coronavirus infizieren, wird irgendwann Herdenimmunität erreicht. Das ist eine der Annahmen in der Corona-Pandemie. Am Beispiel der brasilianischen Stadt Manaus können Forschende dies überprüfen und machen eine überraschende Entdeckung.”

“Die Zahlen, die bereits im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht wurden, zeigen, dass sich in der Zweimillionen-Metropole Manaus in den ersten acht Monaten der Epidemie drei Viertel der Bevölkerung mit Sars-CoV-2 infiziert hatten. Trotzdem trat die erwartete Herdenimmunität offenbar nicht ein. Das geht aus der Analyse von Antikörper-Tests in Blutspenden hervor.”
https://www.n-tv.de/wissen/Manaus-erreicht-keine-Herdenimmunitaet-article22227471.html

Rumpelstielzchen
1 Monat 3 Tage

Du auch? Dann sind wir schon zu 2. Laut europäischen Studien sind wir immun und die Immunität hält auch länger als angenommen an. Wenn auch die üblichen hier wieder was Anderes behaupten. Ohne Immunität wäreb die Impfungen ja auch für die Fische.

Lolli78
Lolli78
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Man müsste schon Antikörpertests machen Faktenchecker, sich nur auf PCR Positive zu verlassen ist viel zu ungenau.

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Achso… die Lorietta hatte Covid bereits im März, deshalb bagatellisiert sie mit ihren Kommentaren das Thema seit Monaten.

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Fritzfratz

Habt ihr Untergangs-Propheten sonst keinen Lebensinhalt?🙄

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ich verstehe diese Studien nicht, die absolute Zahlen nennen, statt diese pro Million oder pro 100.000 Einwohner zu relativieren. Es ist dann logisch, dass USA, Brasilien oder Indien schlecht dastehen. In Wahrheit hat Brasilien derzeit weniger Neuinfizierte als Deutschland und Indien sogar weniger als Norwegen oder Finnland.

Auch in Europa darf man nciht Italien (60 Millionen EW) mit der Schweiz (8,6 Mio) vergleichen. Pro Einwohner hat die Schweiz mehr Corona-Tote als Italien. Slowenien verzeichnet derzeit sogar doppelt so viele wie Italien!!!

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@genau geh mit Lorietta bischen shoppen und leckern cappuccino trinken

faif
faif
Superredner
1 Monat 3 Tage

..mal eine frage an herrn Falk …könnte man auch eine berechnung machen wie schnell oder schneller die zahlen zum sinken gebracht werden könnten, wenn wir alle eine funktionierende tracking app hätten…und da meine ich eine app die auf jedes handy aufgespielt würde!

Faktenchecker
1 Monat 3 Tage

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ja diese App gibt es.
Immuni!
Läuft eigentlich auf jedem Smartphone!
Es sei denn dein Telefon ist 10 Jahre alt!🙄🙄

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Das Problem ist nicht die App immuni an sich, sondern die Tatsache, dass die zuständigen Ärzte und Sanitätsmitarbiter nicht die Zeit/Ressourcen haben, die Neuinfizierten ins System einzutragen. Laut immuni existieren somit keine Infizierten, also kann sie auch nirgens einen “Kontakt” anzeigen. Selbst bei Sanitätsmitarbeiten, die die App installiert hatten und täglich mit Corona-Pazienten in Kontakt sind, hat die App nie Alarm geschlagen.

faif
faif
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Gredner
ok danke für die info 🤔 und wieder ein beweis wie schlecht vorbereitet wir in die 2te welle gestartet sind und wie toll wir “alles unter kontrolle haben!”

EviB
EviB
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

super, in den Krankenhäusern immer weniger Patienten 👍

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage
Hallo nach Südtirol, weil es hier eine geneigte Gruppe gibt die Merkel, den autoritären Sachsen-Kretschmar und ihren Wadenbeisserdackel Söder so lieben mit ihren konsequenten Massnahmen und Verboten seit Anfang November und Südtiroler generell für blöd, inkonsequent, wirtschaftshörig halten.. Südtirol:1423 Infizierte in den letzten 7 Tagen, macht eine Inzidenz von 268,5 auf 100K EW/ 7Tagen LK Regen (Bayern):604 Bautzen, Görlitz,Erzgebirge (Sachsen) alle weit über 500. Die strengsten Landesfürsten haben die desaströsesten Zahlen und das ist kein Zufall, die Herrschaften haben den Bogen überspannt, es herrscht “eine Leck mich und jetzt erst Recht”-Mentalität, die Rumheulerei von “Omi und Opi die sonst sterben”… Weiterlesen »
bislhausverstond
1 Monat 3 Tage

Wichtig isch, dass die zohln in die kronknhäuser zruck gian, ban rest isch juan stoot mitn ondorn zu vergleichn

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Die Medien sollten aufhören die Anzahl der Neuinfektionen in die Titelzeile zu stellen. Die täglichen Schwankungen sagen doch nix aus. Morgen sind es wieder nur mehr 100 (weil am Wochenende weniger getestet wird).

Sie sollten hingegen die 7-Tage-Inzidenz veröffentlichen.Das ist die einzige sinnvolle Zahl, die nicht von Wochenendschwankungen abhängt und die auch einen direkten Vergleich mit unseren Nachbarn erlaubt.

Unsere 7TI ist derzeit bei 268 – die RKI-Schwelle liegt bei 50…

irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 3 Tage

leider sind sehr viele  Covid- Spreader unterwegs ,
das sind Leute welche keine Regeln einhalten und sich deswegen auch sicher nicht TESTEN LASSEN !!!!! und auch nicht bei den Zahlen aufscheinen , deswegen sagen die Zahlen über Infizierte nichts aus !!!!!!!!!

wpDiscuz