Insgesamt 581.364 Abstriche untersucht

Coronavirus: 44 Neuinfektionen – 64 weitere Geheilte

Samstag, 05. Juni 2021 | 11:52 Uhr
Update

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 960 PCR-Tests untersucht und dabei 35 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 9 positive Antigentests.

Bisher (05. Juni) wurden insgesamt 581.364 Abstriche untersucht, die von 219.025 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (04. Juni): 960

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 35

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.437

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 581.364

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 219.025 (+274)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.514.973

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.153

Durchgeführte Antigentests gestern: 5.064

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 9

Nasenflügeltests Stand 04.06.2021 (ohne Schulen) 598.845 Tests, davon 790 positiv

Nasenflügeltests in den Schulen (Stand 04.06.2021)
713.404 Tests gesamt an 551 Schulen, 563 positive Ergebnisse, davon 265 bestätigt, 244 PCR-negativ, 54 ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 13

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 15

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  3 (davon 2 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.176 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.146

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 135. 385

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 136.531

Geheilte Personen insgesamt: 72.809 (+64)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.043, davon 1.681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: lup

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Coronavirus: 44 Neuinfektionen – 64 weitere Geheilte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
7 Tage 6 h
Hallo nach Südtirol, es ist etwas komisch, die meisten präsentierten Zahlen (Patienten,Gossensass/Sarns) sind von gestern (04.06) und wenn ich auf  https://www.sabes.it/de/news.asp?aktuelles_action=4&aktuelles_article_id=656461 die aktuelle Tabelle der Positiven/Geheilten anschauen mag scheint  die Tabelle der Qurantänisierten von gestern auf. Gestern hatte es 7 PCR+ und 8 AG+ Von den 7 PCR+ waren 4 aus Sconosciuto.Wirklich beeindruckend, nicht mehr die üblichen 20 %und auch nicht wie neuerdings regelmässig 25-40 %, nein, jetzt muss es schon die absolute Mehrheit sein. Die Coronahauptstadt von Südtirol heisst Sconosciuto, Bozen hat ausgedient. Von den kolportierten 15 “Neuinfektionen” waren ganze drei labordiagnostisch bestätigt (PCR) der Südtiroler Bevölkerung zuzuordnen. Südtirol… Weiterlesen »
primetime
primetime
Universalgelehrter
7 Tage 5 h

Ich kann dieses Zahlen jonglieren einfach nicht verstehen. Das ergibt absolut keinen Sinn

Storch24
Storch24
Kinig
7 Tage 45 Min

Lieber Andreas, ja in Gossensass wird es wieder voller.
Immer Eisacktaler Hotels wurden Mitarbeiter positiv getestet . KANN MAN NUR SAGEN SUPER .
Warum wird nicht verpflichtend ein Negativ Test bei Mitarbeiter, Einreise gemacht. ?
Wollen wir wieder in den Alten Sch …. zurück ?

elvira
elvira
Universalgelehrter
6 Tage 20 h

@Storch24 ganz einfach. es ist sommer, die turis kommen…auch die schlagzeilen werden anders. jetzt führt man auch die geheilten an um panik aus den segeln zu nehmen. vor 1em monat versuchte man mit den schlagzeilen angst zu schüren! aber keine sorge, im herbst geht der gleiche scheiss von vorne los und dann krigen die nicht geimpften schuld dass die zahlen schlecht sind und die kh voll

jochgeier
jochgeier
Superredner
6 Tage 7 h

@Storch24 da hast du mal vollkommen ins schwarze getroffen.
man munkelt von ei bis zwei hotels deren personal warscheinlich ohne kontrolle eingereist und jetzt positiv getestet in gossensass in quarantäne untergebracht ist.
uns auf den sack steigen wenn man mal für zwei drei stunden nach ibk oder lienz will und andere dürfen im deckmantel des tourismus einreisen um hier zu arbeiten, ungetestet??

tomsn
tomsn
Tratscher
6 Tage 22 h

Kon in die Ahrntola amol jemand erklären wie man sich zu verholtn hot? Noch der gonzn Zeit no nicht verstondn……

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
6 Tage 21 h

Dei werdns freiwillig a nia verstiahn, isch an eignsinnigs, tamischs Volk

elvira
elvira
Universalgelehrter
6 Tage 19 h

und iaz geats wieder lous….

Skipper
Skipper
Grünschnabel
6 Tage 19 h

Des hob oafoch recht (bin selbo teldra). Dou konn man nichts me mochn🙃

rantanplan
rantanplan
Tratscher
6 Tage 9 h

@allesnurzumschein
du kennst sicher viele teldra?
würde mit solchen aussagen etwas vorsichtiger sein☝️

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
6 Tage 5 h

@rantanplan
Als Brunecker weiß ich nur zu gut darüber Bescheid und habe damit beruflich und privat zu tun

rantanplan
rantanplan
Tratscher
6 Tage 3 h

@allesnurzumschein
dann musst du als braver brunecker wenigsten den privaten kontakt mit den tamischen sein lassen wenns beruflich evtl. nicht möglich ist…

diskret
diskret
Grünschnabel
7 Tage 6 h

Das virus isr jetzt auf a Alm gegangen als senner und hirte oder alls aufschenker
Im Herbst kommt es dann mit fetter knette von aufschenken runter und trägt ein kranz aufn kopf weil soviel knette gemacgt hat auf der alm

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
7 Tage 3 h

Versuch dich mal als Drehbuchautor 😄🤪🙈🙈

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
7 Tage 6 h

Hallo nochmal nach Südtirol,

jetzt sehe ich gerade die Überschrift mit den 35 Neuinfektionen.
Hat man sich entschlossen in der Schlagzeile nur noch die PCR+ zu erwähnen?
Es ist gut und wichtig, es geht nicht nur um “Tourismus”, es geht auch um Südtiroler die nach Norden hin verwurzelt sind, familiär, beruflich,studentisch.
Gute Südtiroler Zahlen helfen dieser grossen Personengruppe ungemein und es ist fair im Wirtschaftsraum D/A/Südtirol die gleichen Zahlengrundlagen zu verwenden

Danke und ein schönes Wochenende nach Südtirol

Odin89
Odin89
Grünschnabel
7 Tage 5 h

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte….

Storch24
Storch24
Kinig
7 Tage 42 Min

Stol berichtet dass die meisten neuinfektionen km Ahrntal sind , 5 Stück

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
6 Tage 23 h

wer sind die anderen, 33?

citybus
citybus
Grünschnabel
6 Tage 23 h

laut coronalandkarte sain in verhältniss mehr neuinfektionen in dörfer wie Ahrntal,Freienfeld,Mühlwald als in Bozen.
sain ament die stadtlar braver als die telderer?

primetime
primetime
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

Ach wir unbelehrbaren und bösen, bösen Bozner. Mal schauen was nun von den siebenschlauen kommt

Neumi
Neumi
Kinig
5 Tage 23 h

Wenn man einen findet, der z. B. auch seine Familie angesteckt hat, dann kommen schnell mehrere Personen zusammen. Das hat mehr mit Pech zu tun als mit brav sein.

wpDiscuz