Insgesamt 2.599 positiv getestete Personen

Coronavirus: Eine Neuinfektion bei 1.112 Abstrichen

Samstag, 06. Juni 2020 | 11:49 Uhr
Update

Der erfreuliche Trend der geringen Neuinfektionen hält weiterhin an, meldet der Südtiroler Sanitätsbetrieb. Nur eine Person wurde seit gestern positiv auf das neuartige Coronavirus getestet.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1.112 Abstriche untersucht; von den insgesamt 626 Getesteten wurde nur eine Person positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Diese und weitere Zahlen meldet der Südtiroler Sanitätsbetrieb am heutigen Samstag (6. Juni).

Die Zahl der positiv getesteten Personen steigt somit auf insgesamt 2.599. Die Gesamtzahl der bisher untersuchten Abstriche beläuft sich auf 70.578, diese stammen von 33.291 Personen.

Auf den Normalstationen der sieben Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes und der vertragsgebundenen Kliniken werden mit heutigem Stand nur noch 7 an dem neuartigen Coronavirus erkrankte Personen versorgt. In der Einrichtung in Gossensaß ist derzeit niemand aufgenommen.

Dazu kommen weitere 15 Patientinnen und Patienten, die als Verdachtsfälle gelten und ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes betreut werden.

In der Covid-Intensivstation im Bozner Krankenhaus wird mittlerweile nur mehr eine an Covid-19 erkrankte Person versorgt, die intensivmedizinischer Behandlung bedarf.

Eine weitere Person wird auf der Intensivstation der Universitätsklinik Innsbruck versorgt.

Die Gesamtzahl der Verstorbenen, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert waren, bleibt weiterhin gleich und beläuft sich auf 292. In den Südtiroler Krankenhäusern sind bisher 175 Personen verstorben. Die Südtiroler Seniorenwohnheime melden 117 Tote.

Von Amts wegen unter Quarantäne oder Isolation gestellt sind aktuell 177 Bürgerinnen und Bürger. 10.774 Personen wurden bereits von dieser Auflage befreit. Bisher waren und sind 10.951 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

233 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes haben sich mit dem neuartigen Virus infiziert, davon gelten 226 bereits als geheilt. Angesteckt haben sich auch 12 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte (alle geheilt).

In Südtirol können mittlerweile 2.208 Personen als geheilt gesehen werden (+2 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 827 (+8) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 3.035 (+10 gegenüber dem Vortag).

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (05. Juni): 1.112

Neu positiv getestete Personen: 1

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 70.578

Gesamtzahl der getesteten Personen: 33.291 (+626)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2.599

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen/Personen: 7

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 1

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 15

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 175 (+0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 177

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 10.774

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.951

Geheilte Personen: 2.208 Personen (+2 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 827 Personen (+8 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.035 (+10) gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 233 (226 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Zusätzliche Downloads:

Von: lup

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
traktor
traktor
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

ich frage mich bei wem man sich aktuell noch anstecken kann in unserem land…
wäre interessant zu wissen um welche gruppe mensch es sich handelt ..

Rocky
Rocky
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Abwortn bis Ferien Augosta isch🙈

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

warte noch 2-3 wochen………….

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

@ tobi

Hast du das in deiner Glaskugel gelesen ? 🤣

Tanne
Tanne
Superredner
2 Monate 1 Tag

©Rocky
Was ist Ferien Augosta???? Ferien im August? Oder Augustferien?

neidhassmissgunst
2 Monate 1 Tag

@Traktor
zum Beispiel dort wo viele Leute zusammenkommen, zum Beispiel bei der Arbeit als Krankenpfleger, Altenpfleger oder wo der Schutz nicht 100 prozentig möglich ist wie auf Baustellen.
Eine Angst ist da, dass irgendwo die Einschleppung durch Lombarden erfolgt und dann ein neuer “Focolaio” entsteht. Ich tippe mal auf einen Infektionsherd innerhalb Mitte Juli im Bereich Dolomitenraum.

Pepe
Pepe
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Che palle🙄🙄olm soooo negativ

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
2 Monate 23 h

@Rocky…???? wenn du ferragosto und damit den 15. August meinst, ist das noch lange hin und warum gerade dann ?

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
2 Monate 2 h

denn geats erscht richt los……… 🙁

geforce
geforce
Tratscher
2 Monate 1 Tag

Bei Tausenden getesteten Personen in Südtirol sollte sich mal wahrlich gut überlegen ob es Sinn macht die Grenzen überhaupt zu öffnen?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Was schlägst du vor? Ein Jahr Grenzen zu?

geforce
geforce
Tratscher
2 Monate 1 Tag

@PuggaNagga nein nicht pauschal sagen 1 Jahr, 6 Monate, 1 Monat Grenzen zu, sondern sobald es in Südtirol für einen bestimmten Zeitraum keine Neuinfektionen gibt (z.B. 2 Wochen) erst dann Grenzen öffnen

qwert
qwert
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Fa mir aus mogs wieder losgian! Des lossat sich gewehnen net zu orbatn! So kon di pension sein!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Faulpelz!
Wos tuasch wenns di Rente kürzn? Glabsch der Stoot hot ewig Geld? Wer derholtit di nocher?
Daidai denk amol noch bevor an Quatsch schreibsch! Es isch koan Spass, es geht um Menschnleben!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Richtigerweise müsste es heißen , 626 Personen getestet. Das ist Falschmeldung und augenauswischerei an uns.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Wie long isch man denn positiv!  in a poor Orte sein schun seit 4 Wochen olm gleich viel positiv ….. d.h.  von x infizierten sein x gesund und 2 no positiv!  wie long dauerts denn, bis de endlich an negativen Test kriegen?

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

manchmal auch bis zu 2 Monate! Daher ist es auch möglich, dass die in den letzten Tage positiv getestete Personen sich in Mai oder sogar Ende April infiziert haben. Oder auch ganz frisch vor wenige Tage. Alles ist möglich.

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
2 Monate 1 Tag

Genau so long bis sich jemand wido hinbequemt an noidn Obstrich zi mochn.

Missx
Missx
Kinig
2 Monate 1 Tag

Viele geraten in den Strudel von zweifelhaftem Testergebnis. Bevor nicht
2 x negativ getestet wurde, bleibst du Corona positiv. Zwischen den Tests vergeht eine beträchtliche Zeit. Und wenn dazwischen zweifelhaft heraus kommt, geht der Spuk von vorne los. Deswegen lassen sich viele erst gar nicht testen. Beim staatlichen Antikörpertest machen nur 45% mit und ich muss sagen, ich antworte gar nicht, wenn der Anruf kommt – die Nummer kenne ich ja.

Ewa
Ewa
Superredner
2 Monate 1 Tag

tantemizi
die Verstorbenen scheinen als Positive auf. Deswegen ändert sich in einigen Gemeinden die Zahl der Geheilten nicht mehr.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Da muss irgendjeman in den Gemeinden ja die Namenslisten haben, nicht einfach nur eine Zahl die inkrementiert oder dekrementiert wird. Also reicht ein einfacher Blick auf die Liste um zu erkennen, dass da kürzlich Gestorbene dabei sind. So viele sind es ja nicht.

Staenkerer
2 Monate 20 h

@Ewa i find es schun lobg als lächerlich das de verstorbenen no olm als infiziert aufwcheinen!
es werd decht möglich sein de liste überschaubar zommzukürzn!
ober werd se nor zu kurz und verliert de schreckn, den man ins ollm wieder aufs neue eintrichtern will?!!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 20 h

Wenn man die Gemeinde Eppan hernimmt, seit 2 Monaten immer gleich viele positive. Warum wird es hier nicht weniger ? Irgendwann werden wohl auch sie zu den genesenden gehören

Bauerntoast
Bauerntoast
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Wia schaugs aus do oben. Konni longsom wieder ausi vo main überlebenden Bunker?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

nana, bleib la unte! wenn do Bunker “überlebend” isch, noa fahlt dir sem nicht 😉

Bauerntoast
Bauerntoast
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

@Tantemitzi
weri a worschainlich. wenmen so sig wias af dor Welt so zua geat. isch woll gschaider Dassmen sich verkriacht.

piazdal
piazdal
Neuling
2 Monate 1 Tag

Eine in Wien entwickelter Gurgeltest soll den
unangenehmen Abstrich mit Wattestäbchen ersetzen:

https://tinyurl.com/ycjolvz3

(Wiener Zeitung vom 19. Mai 2020)

Dublin
Dublin
Kinig
2 Monate 1 Tag

…in Wien gurgelt lei der Kurz…
😆

piazdal
piazdal
Neuling
2 Monate 18 h

Möchte doch ein gutes Wort für die Wiener Zeitung
(https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Zeitung) einlegen.
Zitat aus einem gerade veröffentlichten Interview
(https://tinyurl.com/ydbrx4ub):

“Dass irgendwann wieder eine Pandemie kommt, war aber allen,
die sich mit Krankheiten auskennen, klar. Trotzdem gab es
keine Masken und keine Atemgeräte in ausreichender Menge.
Das war verantwortungslos.”

Ist auch mein Standpunkt. Statt vorbereitet zu sein,
hat man sich dann im nachhinein auf das Coronavirus
konzentriert. Es gibt aber noch jede Menge anderer
Viren, die uns früher oder später besuchen werden.

nuisnix
nuisnix
Superredner
2 Monate 1 Tag

Die veröffentlichten Zahlen und vor allem jene, welche über die aktuell Positiven berichten, glaube ich schon lange nicht mehr!
Nur in meiner Heimatgemeinde z.B. gibt es aktuell keine positiv getestete Person mehr. In den Tabellen aber wird immer noch die Aufstellung nur der insgesant Poitiven und der Geheilten angeführt. Daraus ergibt sich dann die Anzahl der aktuell noch Positiven… die entspricht allerdings genau jener Anzahl der an/mit Covid19 gestorbenen Personen…
Demzufolge also aktuell genau NULL – und trotzdem wird die Gemeinde nicht als solche angeführt.
In wievielen anderen Fällen wird es auch so sein?
Stimmen die aktuell 99 positiven Fälle?
Wieviele sind es wirklich?

Staenkerer
2 Monate 20 h

isch in meiner gemeinde genau so!!
es isch a diskriminierung oller jeber gemeinden ba de die verstorbenen no als infizierte aufscheinen, obwohl de gemeinden long schun ba null worn!!
frog man sich lei: gewollt von der redaktion?
dazua ubgholtn?
oder schlicht verschlompt mangels ernsthofter recherche??

wpDiscuz