Zuletzt Häufung von Infektionen festgestellt

Coronavirus: Sexten wird durchgetestet

Dienstag, 06. Oktober 2020 | 11:35 Uhr

Sexten – In den vergangenen Tagen wurde in der Gemeinde Sexten eine Häufung von Coronainfektionen festgestellt. Wie bereits in Branzoll vor einigen Monaten, so sollen auch dieses Mal zur Sicherheit alle Einwohnerinnen und Einwohner getestet werden: Am Mittwoch, den 7. Oktober geht es los.

Der Strategieplan von Land und Sanitätsbetrieb sieht bei lokalen Häufungen von Covid-19-Infektionen, welche nicht mit Sicherheit auf einen einzigen Infektionsherd zurückzuführen sind, flächendeckende Tests vor. Ab morgen startet für Einheimische und Gäste, aber auch für Mitarbeiter in Hotelbetrieben und letztlich für all jene, die ihren Arbeitsplatz in Sexten haben, die kostenlose Testreihe.

Beginnend mit Mittwoch, den 7. Oktober können sich im Haus Sexten (Dolomitenstr. 45) in der Zeit von 14.00 bis 21.00 Uhr alle Interessierten testen lassen. Die Tests werden am Donnerstag, den 8. Oktober von 8.00 bis 18.00 Uhr weiter durchgeführt und enden am Freitag, den 9. Oktober von 6.00 bis 15.00 Uhr. Die Zeiten wurden bewusst so gewählt, weil man auch den Schülern und Pendlern im Dorf die Möglichkeit geben will, sich testen zu lassen.

Bei den Tests handelt es sich um sog. Antigentests, das sind Schnelltests zum direkten Nachweis des Virus. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird ein Nasen-Rachenabstrich (PCR-Test) nachgelegt.

Für Landesrat Thomas Widmann ein wichtiger Schritt: „Seit März haben wir die Testkapazitäten stark hochgefahren. Es ist uns möglich, eine hohe Anzahl von Personen wie beispielsweise die Bevölkerung eines ganzen Dorfes zu testen. Schnelles und umfangreiches Testen ermöglicht eine lückenlose Nachverfolgung und effiziente Isolierung neuer Fälle.“

Für Generaldirektor Florian Zerzer ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen an der Testreihe teilnehmen: „Je mehr Personen sich testen lassen, desto besser kann das aktuelle Infektionsgeschehen eingegrenzt werden. Deshalb rufen wir alle auf, sich testen zu lassen. Jeder Einzelne trägt Verantwortung!“

Getestet wird am 7., 8. und 9. Oktober im Haus Sexten, Dolomitenstr. 45.

Testzeiten:

7. Oktober von 14.00 bis 21.00 Uhr

8. Oktober von 8.00 bis 18.00 Uhr

9. Oktober von 6.00 bis 15.00 Uhr.

Personen, die unter möglichen Corona-Symptomen leiden, sollen auf keinen Fall in das Testcenter kommen. Für diese gilt: kontaktieren Sie den Arzt für Allgemeinmedizin/Kinderarzt.

Die Teststrecke wird vom Südtiroler Sanitätsbetrieb in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sexten, mit Unterstützung von Zivilschutz und Weißem Kreuz umgesetzt.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Coronavirus: Sexten wird durchgetestet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Es können sich alle “Interessierten” testen lassen. Bin gespannt, wieviele Interesse an einem Test und einer möglicherweise folgenden Quarantäne haben….Sollte die Quote in etwa der der Immuni-App Nutzer entsprechen, dann stünden Aufwand und “Ertrag” in einem krassen Missverhältnis. 😭

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 5 h

In solchen Gemeinden müsste Pflichtgetestet werden, ich weiß, viele sind dagegen, aber so kann halt verhindert werden, dass morgen halb Südtirol wieder in Quarantäne sitzt….

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Grünschnabel
21 Tage 5 h

Weisst du Ars Vivendi, man will ja niemandem auf den Schlips treten!

anjaa
anjaa
Neuling
21 Tage 5 h

@Anja zin Glick ischman et vopflichtn…

selwol
selwol
Tratscher
21 Tage 4 h

@ Anja Wenn Argumente nicht mehr fruchen,macht man alles zur Pflicht.
Ist auch eine Möglichkeit durch Zwangsmassnahmen die absurdesten Sachen durchzuziehen.

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 4 h

@selwol zum Beispiel? in Sexten gibts momentan viele neuinfizierte, daraus kann schnell ein Problem für mehrere Gemeinden werden, also besser vorbeugend agieren als im Nachhinein nicht mehr reagieren zu können… viele hier interpretieren in alles viel zu viel hinein… meine Güte dann wirst du halt getestet, als ob das irgendwas schlimmes wäre, wenn negativ bist ist alles gut, wenn du positiv bist und es dir gut geht, weißt du zumindest dass du dich von anderen fern halten musst, bevor du andere infizierst und es denen am ende schlecht geht… alles nicht so schlimm oder?

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 4 h

@anjaa zum Glück? ja so ein Test kann dir wirklich weh tun 🤪😂 wenn du Angst vor einem Test hast, dann schließe dich doch bitte daheim ein und verlasse das Haus nicht mehr

Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 4 h

@anjaa …dann muassma se eben vopflichtn…
😜

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

@Anja Na, i loss mi gonz bestimmt net testn, nettamol zi denkn .

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

@Anja Schwachsinn, wir müssen uns an den Intensivpatienten orientieren , nicht an zweifelfaften Infizierten.

selwol
selwol
Tratscher
21 Tage 1 h

@ Anja Wenn dieses Virus so gefährlich wäre,hätten diese Herrschaften sowieso alles verschlafen,denn in der Zeit die sie gebraucht haben diesen Test zu organisieren,wäre ganz Sexten infiziert worden.Mal schauen welche Ergebnisse heraus kommen.Wenn es eine Lachnummer wird werden wir die Wahrheit sowieso nicht erfahren

sunshine
sunshine
Tratscher
21 Tage 1 h

Anja und wenn du zweifelhaft bist? Darfst trotzdem in Quarantäne obwohl du kein positives Testergebnis hast. Könntest auch ein falsch positives Ergebnis haben. Auch nicht schlimm, oder? Richtig spaßig wirds erst wenn heute du dran bist, morgen die Klasse deiner Tochter, übermorgen dein Sohn, nächste Woche dein Mann, dann wieder du… Der Winter wird lang!

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 38 Min
@Blitz wir sind aber keine isolierte kleine insel im niemandsland mein lieber (auch wenn viele südtiroler glauben, das universum endet an ihrer eigenen nasenspitze) und die Intensivstationen rund um uns herum beginnen wieder, sich zu füllen… wenn wir nicht akribisch aufpassen, schauts bei uns auch bald wieder anders aus und darauf wollen wir doch alle verzichten oder? oder hast du soo große lust, dass wieder 40-60 leute auf der Intensiv sind, wieder alles geschlossen wird, es gar wieder einen lockdown gibt? ich nicht! und ein paar tests und masken schränken mich nicht ein, wie armselig muss von gewissen das leben… Weiterlesen »
Anja
Anja
Superredner
20 Tage 22 h

@sunshine ich war schon dran, einmal angeordnet und einmal sicherheitshalber, und habs überlebt! ein bisschen quarantäne ist nicht so schlimm, habe ein wunderbares Haus, wunderbare Internetverbindung fürs Homeworking, alles nicht so schlimm wie einige tun, lieber so, als wenn ich aus dem Haus gehe und gscheider sein will als alle anderen und morgen mit dem wissen leben muss, dass meinetwegen andere vielleicht ernsthaft krank sind

Exit
Exit
Grünschnabel
20 Tage 21 h

@Anja
Homeworking?? Dacht ich mir schon…

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

@Anja Bei ihnen ist Pessimismus ,
der Grundstein des engstirnigen Denkens .

madoia
madoia
Superredner
20 Tage 20 h

@Anja Und leibol homer a Diktatur und kuane normale Politik mear wenns so weitergeat

sunshine
sunshine
Tratscher
20 Tage 10 h

Anja Quarantäne war nicht schlimm? Na dann können wir getrost wieder in den Lockdown gehen.
Bist du vor Corona nicht auch hustend oder mit einer Rotznase aus dem Haus gegangen? Hast du da jemals daran gedacht dass andere ernsthaft erkranken könnten wegen dir? Die Tabakindustrie und Zuckerindustrie interessiert genausowenig ob jemand an Krebs erkrankt. Risikopatienten müssen dich selbst schützen, die können sich nicht auf andere verlassen!

anjaa
anjaa
Neuling
20 Tage 8 h

@Anja stellen Sie sich vor ich MUSSTE mich schon 2x testen lassen! Einsperren können ja Sie sich gerne.

Anja
Anja
Superredner
20 Tage 4 h

@Exit ja, ich habe während der quarantäne gearbeitet, leider werde ich bei quarantäne nicht 2 wochen krankgeschrieben wie alle arbeitnehmer! ich muss weiterhin arbeiten und dennoch ist es kein weltuntergang… du kannst es am ende nennen wie du möchtest: homeiffice, smartoffice, smartworking ider homeworking: es klappt, wenn deine einstellung sich ändert!

sunshine
sunshine
Tratscher
19 Tage 20 h

Nicht alle haben einen Job bei dem Homework möglich ist

Mac
Mac
Grünschnabel
21 Tage 3 h

Wos bring sell? Testet dei wos erkont sein und heart auf olles und jeden zu testen!!!

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 1 h

meine güte, auch der letzte dummkopf sollte mittlerweile verstanden haben, dass diese tests primär dienen die ASYMPTOMATISCHEN zu finden… was nutzt mir zu bestätigen, dass ein kranker krank ist? das siehst du doch auch ohne test! aber gerade von den asymptomatischen geht eine gefahr aus, ist doch gut, wenn die selbst nicht krank sind, aber müssen die dann alle anderen rund herum anstecken? wirklich, solche dummen aussagen nach fast einem jahr corona immer noch… wie langweilig

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
21 Tage 1 h

Ba die gonzn Touristen im Sommer hört man nix…u.iatz geats af oanmol los

Guennl
Guennl
Tratscher
21 Tage 2 h

Ischgl lässt grüßen. Wenn nicht genügend testen kommen gar keine Touristen mehr.

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 1 h

Ischgl lässt grüßen wenn nicht rechtzeitig reagiert wird! ischgl ist passiert, weil die verantwortlichen die gleichen aussagen getätigt haben, wie du 😉

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

“Antigentests, das sind Schnelltests zum direkten Nachweis des Virus…” Nein, mit den Antigentests weist man die Antigene nach (wie der Name selbst sagt), nicht das Virus selbst.

mk
mk
REDAKTION
20 Tage 8 h

Das Prinzip des Antigentests ähnelt einem Schwangerschaftstest. Rein qualitativ reagiert der Test auf strukturelle Bestandteile des Virus, nämlich das Nucleocapsid des Virus, und liefert eine Ja/Nein-Antwort, ob SARS-CoV-2-spezifische Proteine vorliegen, sofern diese in ausreichender Konzentration in der Patientenprobe vorhanden sind.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/coronavirus-schnelltest-ab-sofort-ueber-apotheken-erhaeltlich-120657/

Mit freundlichen Grüßen
Redaktion

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
20 Tage 35 Min

Danke mk für die Erläuterung und den Link.

sunshine
sunshine
Tratscher
21 Tage 1 h

Wer sich ohne Symptome testen lässt der wird wohl auch alleine im Auto den Mundschutz tragen.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
21 Tage 46 Min

Neben dem Rubel hat der Massenstrom con Touristen auch Covid19 hinterlassen. Logische Schlussfolgerung. Alle Sextner waren froh, dass sie im Sommer mit den Tests in Ruhe gelassen wurden. Man sollte und musste ja verdienen, was auch gerechtfertigt war. Nun muss man halt Opfer bringen, wir befinden uns ja in einer Pandemie.

Krissy
Krissy
Superredner
20 Tage 23 h

Vielleicht wäre ein verpflichtender (!!!) Test für alle Arbeitnehmer in fleischverarbeitenden Betrieben sinnvoller.

wpDiscuz