Schreie vereiteln Raubüberfall auf Fünf-Sterne-Hotel

Corvara: Nachtportier beweist Nerven aus Stahl

Mittwoch, 20. Februar 2019 | 11:13 Uhr

Corvara – In der Nacht auf Dienstag haben unbekannte Täter in Corvara im Gadertal einen Hotelportier bedroht und schließlich niedergeschlagen.

Der Vorfall ereignete sich laut der Tageszeitung Alto Adige im Fünf-Sterne-Hotel „Sassongher“.

Drei vermummte Männer sind ins Hotel gekommen und haben vom Nachtportier Geld gefordert. Dieser konnte aber sofort durch lautes Rufen Alarm auslösen und in der Folge eilten ihm weitere Angestellte zu Hilfe.

Als die Unbekannten ihre aussichtslose Situation erkannten, schlugen sie den Portier zu Boden und suchten zu Fuß das Weite – ohne Beute. Vermutlich sind sie mit einem in der Nähe abgestellten Auto weiter geflüchtet. Der Angestellte des Hotels wurde leicht verletzt. Er musste vom Weißen Kreuz verarztet werden.

Die Carabinieri haben die Ermittlungen in dem Fall wegen versuchten Raubüberfalls aufgenommen. Die Eigentümer des Hotels haben umgehend Anzeige erstattet.

Angeblich sollen die Täter Italienisch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben, als sie ihre Forderungen formuliert haben.

Unmittelbar nach dem Vorfall wurden von den Carabinieri alle anderen Hotels in der Gegend gewarnt, damit sie Vorkehrungen treffen können.

Die Gäste des Hotels „Sassongher“ bekamen von dem versuchten Raubüberfall und der Aufregung in der Hotellobby nichts mit.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Corvara: Nachtportier beweist Nerven aus Stahl"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
1 Monat 2 Tage

guat reagiert!

es werd olleweil schlimmer in selbstbedienungsladen südtieol!

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 2 Tage

Von was sollen die Räuber leben? Die müssen auch essen und trinken!!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

silas1100101
Wie wäre es mit ehrlicher Arbeit? Müssen andere auch.

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 2 Tage

Die Gäste hatten sicher alle Watte in den Ohren.

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

Das ist sehr merkwürdig. Hat der Portier zu viel Grimms gelesen?

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Tabernakel
Soll der portier bei dir bedanken?

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Tabernakel, gottseidank, so wusste er wie man gefährliche räuber vertreibt. bravo

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

Die Räuberpistole könnt Ihr hier nachlesen. Video folgt dort noch.

http://www.carabinieri.it/cittadino/informazioni/comunicati-stampa

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 1 Tag

Ach Tabsi ohne deine Beiträge wäre es hier im Forum ziemlich langweilig

wpDiscuz