Tosende Passer entlockt Südtiroler ehrfürchtige Kommentare

“Do geats avanti” – VIDEO

Montag, 05. Oktober 2020 | 13:32 Uhr

Passeiertal – Braunes reißendes Wasser und tosender Lärm – so präsentierte sich die Passer bei der Mündung Pfeldererbach am 3. Oktober nach den sintflutartigen Regenfällen.

Die beeindruckenden Aufnahmen eines Augenzeugen halten uns vor Augen, wie klein und schwach wir im Angesicht mit der Natur sind.

Die Kommentare des Mannes hinter der Kamera sind geprägt von der Ehrfurcht dieses Anblicks.

 

Beeindruckende Aufnahmen der Passer bei der Mündung Pfeldererbach beim Hochwasser am 3. Oktober 🚒 🌧 🌊 Le impressionanti immagini della piena del passirio all’imbocco del Rio Plan e Passirio il 3 ottobre 🎥 Privat

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Lunedì 5 ottobre 2020

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "“Do geats avanti” – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gustl64
Gustl64
Tratscher
21 Tage 22 h

Handelt es sich im Video um den Passeirer Wortschatz? Dann gute Nacht!

genau
genau
Kinig
21 Tage 20 h

😄😄😄😄
Wie sagt man so schön? Deutsche Sprache, schwere Sprache.

In diesem Fall ist es eher die Evolution der Sprache rückwerts! 😬

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

wir haben es mit Naturgewalten zu tun, die für unsere gesamte Zivilisation ein Problem sind, aber Rechtsaußen kümmert sich um das italienische Wort “avanti”.

genau
genau
Kinig
21 Tage 17 h

@bon jour

Gesamte Zivilisation?
Wo? Im Passeiertal? 😄😄

neidhassmissgunst
21 Tage 16 h

Ein bundesdeutscher Zugewanderter meinte kürzlich: “Ich sage jetzt immer – jo magari- und deswegen bin ich jetzt ein richtiger Südtiroler”
Dann habe aber ich gesagt: “Jo magari”

schwejk
schwejk
Grünschnabel
21 Tage 16 h

@bon jour
Wer gleich jeden als “rechtsausen” bezeichnet, der bestimmte Dinge anders sieht, sollte das Wort Zivilisation vielleicht lieber vermeiden…🤔

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
21 Tage 4 h

schwejk
warum sollte er das Wort lieber vermeiden? was hat das eine mit dem andren zu tun?
Weißt du, ob bon jour mit diesem user schon Begegnung hatte?

schwejk
schwejk
Grünschnabel
20 Tage 22 h
Wer eine zivilisierte Diskussion will, sollte Kampfbegriffe vermeiden. Ich weiß natürlich nicht , ob bon jour mit diesem User eine Begegnung hatte . Ich weiß aber, dass ihm solche Kampfbegriffe sehr schnell über die Lippen kommen. Warum muss man rechtsaussen sein, wenn man sich an bestimmten Ausdrücken stört? Wobei ich sagen muss, dass mich diese Ausdrücke gar nicht mal so sehr stören, Italianismen sind eh auf dem Rückzug und ich benutze sie ja auch. Was mich stört ist dieses Schubladendenken mancher Kommentatoren wie bon jour. Es gibt nicht nur links und rechts, schwarz oder weiss, gut oder schlecht – es… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Aha, dir gings also nur um den Begriff, ok. Seit wann ist den Rechtsaußen bitte ein Kampfbegriff?
Nun gut, darf ja jeder so interpretieren, wie er / sie das möchte. Ich finde es ist seine subjektive Meinung, die bei desem User sicher nicht ganz verkehrt ist.

sepp2
sepp2
Superredner
21 Tage 23 h

warum muss man sich bei solchen Situationen in solchen Gegenden aufhalten?🤦🏼‍♂️

Psairer
Psairer
Grünschnabel
21 Tage 21 h

Vielleicht weil man in der Nähe wohnt?

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
21 Tage 19 h

Dann schaut mal wo das Video hochgeladenen wurde ihr Genies….

falschauer
21 Tage 22 h

beeindruckend und das ist erst eine kleine kostprobe…die natur rächt sich und der mensch ist so winzig klein im vergleich und bildet sich ein sie beherrschen zu können

genau
genau
Kinig
21 Tage 16 h

Jaja die Apokalypse ist nah…. Wir wissen es jetzt! 🥴
Unwetter gab es vor 30 Jahren auch schon. Dasselbe gilt für Starkregen, Windböhen und Virusinfektionen mit hoher Mortalität!

Eine Frage habe ich trotzdem noch.
Bist du einer dieser Schwarzmaler die unter religiösem Wahn leiden?
Oder bist du nur ein ganz normaler unzufriedener pessimist? 😄😄

falschauer
21 Tage 5 h
@genau… ich bin der glücklichste und zufriedenste mensch auf dieser welt, welcher die veränderungen auf dieser welt mit offenen augen sieht und dem ehrlich gesagt solche typen wie du, welche diese verharmlosen bzw nicht sehen wollen, nerven….um zu verstehen, dass gletscherschwund, temperaturanstieg, umweltverschmutzung durch abgase usw, das klima negativ beeinflussen, muss man kein akademiker sein…wen du das anzweifelt was mittlerweilen die spatzen vom dach pfeifen und wissenschaftler xmal bestätigt haben, muss ich an deiner einsicht zweifeln und der rest interessiert mich nicht, genauso wenig wie deine permanenten provokationen aus fast jedem meiner kommentare, also lass es sein, ich habe meine… Weiterlesen »
falschauer
21 Tage 5 h

@genau… ja unwetter gab es auch vor 30 jahren, das musst du mir nicht unter die nase reiben, ich weiß jedoch auch welches ausmaß gletscher bei uns in den alpen vor 50 jahren hatten und wie sie sich heute, wie ein scheues tier welches sich vom menschen schützen möchte, zurückgezogen haben….aber das wirst du sicher auch übersehen und gesehen hast du es warscheinlich auch nicht, weil du nie dort oben warst und zu dieser zeit noch mit den mücken geflogen bist…..sich informieren, wäre folglich vernünftiger, bevor man andere als apokalyptiker hinstellt

serafina
serafina
Tratscher
21 Tage 2 h

@falschauer Gletscher gab es auch vor 5000jahren fast keine,oder denkst du Ötzi hat sich da oben in den Gletscher gegraben um zu sterben,oder was denkst wieso werden jetzt Mauern freigegeben,weil der Schnee schmilzt. Forscher haben in Österreich 50m in den Gletscher gebohrt und haben Schafmist hoch befördert,könnte es fileicht sein,dass früher schon kein Gletscher hier war und Schafe gewendet haben? Wegen der schlechten Luft,vor 40 Jahren konnten wir nur davon träumen eine solch saubere Luft zu haben,wie wir sie jetzt haben.Also wach mal auf und denke mal positiv ist viel gesünder!

falschauer
20 Tage 21 h

@serafina… wer bestreitet das ?…mir musst du das nicht erklären, es geht um die tatsache, dass wir in einer phase des klimawandels sind, an dem auch der mensch beteiligt ist und wer das nicht erkennt bzw einsieht hat eben nichts verstanden….alles ist permanent in einem wandel, unsere beschränkte lebenszeit ist im vergleich dazu kleiner als ein punkt im ozean, nur beschleunigt der mensch durch sein tun den ganzen prozess

Do Tearna fa Tearatn
21 Tage 22 h

Hoi bleib daitsch fratello!!😂👍

genau
genau
Kinig
21 Tage 16 h

🙄🙄🙄🙄

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Einfach herrlich die Ausdrücke unerer Landsleute 🤭😉

Beeindruckend das Wasser, da fehlen so einem nicht die Worte

sophie
sophie
Superredner
21 Tage 18 h

Ninni

Ja ja jedes Dörfl seinen eigenen Dialekt, man muss oft schon gut hin gorchen, aber interessant, zum schmunzeln🤣😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 15 h

@sophie jedes Dorf nicht gerade .Aber jedes Tal😅

PuggaNagga
21 Tage 22 h

Do tat i holt sischt schaugn ozuschiabn und net long zu filmen…
Wenn des Mairl af der Seite nimmer heb geats richtig „avanti“

hage
hage
Tratscher
21 Tage 21 h

cavolo! nix zi lochn!

sophie
sophie
Superredner
21 Tage 22 h

Jo guita nocht, Weltuntogong war leicht, volle Ongscht zi kriagn…..

wouxune
wouxune
Superredner
21 Tage 18 h

Wiso wie isch do Weltuntergong??🤔 Dozehl weil i hon se no nie gsehn…

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
21 Tage 13 h

Sophie.. Fan Weltuntorgong san mor do nou weit aweck, obor sorgn mochn konn mon sich do..Buona notte.. 😅

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

echt gewaltig ! Das erinnert mich an die jährlichen Hochwasserfluten der Falschauer in Ulten in den 50er Jahren,da blieb fast keine Brücke mehr erhalten 🙁

StevieWonder
StevieWonder
Grünschnabel
21 Tage 14 h

Buschbrände, extremer Niederschlag, durchschnittlich kältere Wintermonate, durchschnittlich wärmere Sommermonate, das sind alles Folgen des Klimawandels. Wen interessierts? Niemanden. 

schlex
schlex
Grünschnabel
21 Tage 13 h

hots olls friaor a schun gebm..

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
21 Tage 13 h

StevieWonder.. Die Lait interessierts solong sies lesn dor im TV sechn.. Dornoch.. Aus den Augen, aus den Sinn.. Laido..

A Martin
A Martin
Grünschnabel
21 Tage 19 h

des tuat schaich

Savonarola
21 Tage 17 h

do geats avanti, e dietro tutti kwanti

Savonarola
21 Tage 13 h

“p£%%@na” ist wohl kein ehrfürchtiger Kommentar.

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
21 Tage 13 h

Puttega..! Da war awian Wossor.. Isch wo cool wia er redet.. 👍.. So redn wo mehrere.. Jednfolls. Gewaltig wos do zu Wege kimp.. 😳🤪

Savonarola
21 Tage 13 h

das Teufelswerk des Rofreiter Sprachfaschisten ante litteram trägt edle Früchte bis in die entlegensten Täler.

wpDiscuz