Es wurde Anzeige erstattet

Drogen in der Schule? – Mutter geht gegen Direktorin vor

Freitag, 05. April 2019 | 09:32 Uhr

Bozen – Die Mutter eines Schülers wirft der Direktorin der Landesberufsschule für Handel und Grafik „J. Gutenberg“ in Bozen vor, sie habe trotz mehrmaliger Hinweise nichts dagegen unternommen, dass Schüler an der Schule Drogen konsumieren und auch damit handeln würden. Deshalb hat die Mutter Schuldirektorin Susanna Huez „wegen Verletzung der Aufsichtspflicht gegenüber minderjährigen Schutzbefohlenen“ angezeigt, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Huez kontert jedoch und sieht der Anzeige gelassen entgegen.

Bereits vor einigen Monaten hatte die Mutter des Schülers bei der Direktorin vorgesprochen und unter anderem auch vorgeschlagen, die Carabinieri zu Rate zu ziehen. Diese habe aber gemeint, sie wolle die Polizei nicht hinzuziehen, berichtet die Mutter laut „Dolomiten“. Am Freitag vergangener Woche sei dann einer der beiden beschuldigten Mitschüler gegen ihren Sohn handgreiflich geworden.

Als die Mutter daraufhin selbst die Carabinieri verständigte, hat sie nicht nur den körperlichen Angriff angezeigt, sondern erstattete gleich auch Anzeige gegen die Direktorin, die in ihren Augen untätig geblieben sei.

Auf das angebliche Drogenproblem an ihrer Schule und die Vorwürfe gegen ihre Person angesprochen, reagierte die Direktorin überrascht: „Wir sind beim Thema Drogen schon lange aktiv.“

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Drogen in der Schule? – Mutter geht gegen Direktorin vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
algunder
algunder
Superredner
17 Tage 12 h

Bravo der mutter
Gegen denn zuig muas hort durch gegriffn werdn !!

Seppl123
Seppl123
Tratscher
17 Tage 10 h

hobn schialer mit alkohol gehondelt?

elvira
elvira
Superredner
17 Tage 6 h

konn die direktorin ober nix darfir. des isch a kampf gegen windmühlen

Norbi
Norbi
Superredner
17 Tage 4 h

@ elvira
bin da nicht ganz Ihrer Meinung sobald mein Kind in der Schule ist, ist es die Aufgabe von der schule dafür zu sorgen dass alles rechtens zugeht. außerhalb der schule natürlich von uns Eltern. Diese Mutter hat dieses Problem der Direktorin ja schon gesagt aber wenn ich richtig verstanden habe wurde da nicht viel unternommen.

denkbar
denkbar
Kinig
17 Tage 1 h

Auch ich bin der Meinung, dass du Schule ihre Aufsichtspflicht zu erfüllen hat.

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 15 h

Außerdem ist es doch immer so, wenn Menschen sich ernst genommen fühlen in ihren Anliegen, dann findet man immer einen anderen Weg als die Anzeige. Eine besorgte Mutter, die den Verdacht hat, dass an der Schule Drogen konsumiert und gehandelt werden hat ein Recht, ernst genommen zu werden.

noergler
noergler
Tratscher
16 Tage 5 h

@Norbi Da habe isch schlechte Nachrichten für dich. Das können die Eltern auch nicht verhindern wenn es die Kinder wollen. Wie soll man es dann von der Schule erwarten?

Besser wirds vielleicht, wenn man die Schulen zu Gefängnissen umbaut, aber in Gefängnissen gibts ja auch ein Drogenproblem 😉

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
17 Tage 12 h

werds wohl enkere Kinder selber amol erziachn wia sichs gehört?

maija
maija
Neuling
17 Tage 11 h

Hosch du Kinder ?
Wos hotn des mit Erziehung zu tean ?????
Du konnsch ihmenen derhoam schun fir reden und sie darauf hin weisen….
Lei oft brauch s nit viel
Folsche Freunde, an schwochen Charachter an folschen Moment
I finds af jeden foll mutig fa der Mutter sich in Problem zu stellen
Respekt af ihr

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
17 Tage 10 h

nein, wir warten auf Salvini, der macht es sicher besser! 😩

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
17 Tage 6 h

gewisse kinder kommen aus famielien die es ihnen vorleben … wie die eltern so die kinder widerum andere habebn eltern die sich nicht kümmern also die meiten erziehungsberechtigten müssten mehr erziehungs bepflichret werden den einige sind mit allem auser ihren kindern beschäftigt hobbys, eigene bedürfnise, spass, arbeit aller wird vorgeschoben und die eigenen kinder kennen sie nicht nahl was ihre freuden sind .. und so suchen die anerkennung bei gewissen freunden und manche kommen in die droge manche nicht ich bin auch dafür dass kinder freiheiten brauchen aber altersgerecht und immer ein auge drauf..

elvira
elvira
Superredner
17 Tage 6 h

@maija jo ober du wiedersprichsch die… du sogsch schwocher karackter und folsche freunde fördern in drogenkonsum, sem gieb i dir recht ober die direktorin unzoagn hilf nix… die sel konn nix darfir wenn a kind schwoch isch oder folsche freunde hot

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
17 Tage 3 h

@Aristoteles …….. ja fehlts gewaltig, als Eltern glaubt man das die Kinder in der Schule nicht der Drogenmafia ausgeliefert sind.
Da die Direktorin auf Information der Eltern nicht reagierte hat sie sich mit Schuldig gemacht. Aus meiner Sicht gehört sie fristlos entlassen

Daktari
Daktari
Grünschnabel
17 Tage 2 h

iuhui@ das gute Zeug schmeckt dir ? der Salivini wird `s dann nehmen

ikke
ikke
Tratscher
17 Tage 2 h

@elvira eine verantwortliche Person sprich Direktorin hat dafür zu sorgen daß keine Drogen in die Schule gelangen auch wenn dazu die Polizei eingeschaltet werden muß und erst recht wenn sie auf das Problem aufmerksam gemacht wurde! Ich gebe der Mutter 100% Recht!

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 15 h

ENES ist die Erziehung, das Andre – gerade im Berufsschulalter der Einfluss der Gleichaltrigen. Schule hat übrigens auch einen Erziehungsauftrag auch per Gesetz?

noergler
noergler
Tratscher
16 Tage 4 h

@maija Island hot gezoag wias geat und ihre Drogenproblem in Griff gekriag. Die Jugendlichen miassn rund um die Uhr beschäftigt sein (Einschreiben in Vereine isch Pflicht)

I finds recht naiv, zu glaben a Schuldirektorin konn irgend wos an an gesellschaftlichen Problem ändern.
Wos soll sie tian? Olle jeden Tog filzen, de in di Schuale gian? Sell isch unrealistisch und funktioniert net amol im Gefängnis.

efeu
efeu
Superredner
17 Tage 12 h

super endlich jemand der die Courage zeigt starke Frau

Staenkerer
17 Tage 10 h

👍👍👋👋 solche mütter brauchts in olle schuln, worscheinlich a schun in de mittelschuln, denn des isch sicher koan oanzelfoll!

DerTom
DerTom
Grünschnabel
17 Tage 8 h

und wo sein de mütter – es gib in jeder oberschule etwas – nur in einigen muss man besser suchen – andere haben einen bazar von auswahl…

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 15 h

#Stsenkerer. Da muss ich Ihnen Mal vollkommen Recht geben.

idenk
idenk
Tratscher
17 Tage 12 h

Hehe ein Schule die ihren Namen gerecht wird😂😂 „Handel und Grafik“
Drogen fördern die Kreativität 🙈😂😂😝Ironie off

redbull
redbull
Grünschnabel
17 Tage 9 h

mutter courage 2019
bravo

xyz
xyz
Tratscher
17 Tage 9 h

Direktoren sollten wieder lernen Autoritätspersonen zu sein.
Manchmal hat man den Eindruck einige verschließen die Augen vor den Problemen, als ob sie dann verschwunden wären. 
Manchmal entsteht das Gefühl, Direktoren haben Angst Probleme an ihrer Schule zuzugegebn, damit es nicht auf sie zurückfällt; doch es gibt nun mal Brennpunktschulen und das sollte nichts schlimmes sein und Hilfe angefordert werden. Ebenso sinnlos ist es alle Schüler durchzuschieben- das entspricht nicht dem Wohl der Schüler-aber manche Direktoren wollen es so.

elvira
elvira
Superredner
17 Tage 6 h

ma i mechet nit tauschen und i fi d eltern solten endlich wieder mol lernen autoritätspersonen zu werden

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 15 h

@elvura
Die Direktoren haben ihren Posten hoffentlich nur bekommen weil sie dafür qualifiziert sind und werden für diese Aufgabe entsprechend entlohnt. Ergo sollen sie ihren Job auch richtig machen.

xXx
xXx
Superredner
16 Tage 20 h

Hier steht Aussage gegen Aussage, also mal schön langsam mit Schuldzuweisungen.

Ganz nebenbei: Natürlich hat eine Schule ihre Aufsichtspflicht zu erfüllen, aber Sie hat weder die Mittel noch das Recht dazu jeden Schüler, täglich vor dem betreten des Schulgeländes einer Leibesvisite zu unterziehen. Daher ist es mir zu einfach, zu sagen, sobald das Kind in der Schule ist, bin ich als Elternteil fein raus…

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 11 h

XXx . Wenn Eltern den Hinweis geben, haben Sie ein Recht absolut ernst genommen zu werden. Die Polizei rufen, kostet nichts. Den Menschen mit Wertschätzung begegnen kostet auch nichts! Und wenn man den Menschen mit Wertschätzung begegnet und sie in ihrer Würde nicht verletzt, kommt es eher nicht zu einem Eklat.

xXx
xXx
Superredner
16 Tage 10 h
@denkbar geb ich dir vollkommen Recht, trozdem Beurteilst du denn Fall nur durch die Aussage EINER Seite. Die Direktorin sagt aus das schon lange Maßnahme gegen Drogen unternommen wurden. Sollange du allso nicht zu den Ermittlern gehörst, oder selbst beteiligt bist, kannst du genau so wenig wie ichein Urteil fällen. Es gibt schwarze Schafe bei Direktoren und Lehrer, genauso gibt es hysterische Eltern, nach deren Verständnis ihre Kinder die bravsten der Welt sind. Also ich fäll mir da als Ausenstehender kein Urteil, aber wie man sieht wird ja diese neutrale Meinung schon Verurteilt. Und Wertschätzung wird immer nur gefordert, wenn… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 6 h

@xxx ich Fälle keine Urteil, erlaube mir aber meine freie Meinung zum Artikel zu äußern.

xXx
xXx
Superredner
16 Tage 6 h

@denkbar eine Meinung ist ein Urteil, wenn sie Einseitig ist. Aussagen wie: Polizei informieren kostet nix, Wertschätzung kostet nix, einem Hinweis kann man nachgehen…und das als Antwort auf mein Kommentar kein Vorurteil zu fällen, expliziert das du davon ausgehst das die Direktorin all das nicht gemacht hat. Das ist ein Urteil und wenn du keine Hintergrundinformation hast ist es ein Vorurteil.

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 53 Min

XXx ich würde sagen, dass in erster Sie über mich und andere hier urteilen. Meinung, Urteil, Vorurteil, dazu Duden konsultieren!!!!!!

Mauler
Mauler
Superredner
17 Tage 2 h

Bravo Eltern, hauptsoch olles anzeigen wos net bei drei af die Bam oben isch!
Donn kafn se holt die Drogen vor dor Schuale!
Wo Nachfrage isch, gibs ollm a Angebot!
Und wos soll die Schuale iatz tian??
Jeden Tog mit Drogenhund ummerrennen, Securitys unstellen, Drogentests mochen?

Lana77
Lana77
Superredner
17 Tage 1 h

Also besser Augn zua und gor nix tian ?

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 15 h

@Mauler. Das ist keine Lösung. Die Schule hat eine Aufsichtspflicht und muss der bestmöglich nachkommen. Was außerhalb ist hat niemand ihnen Einfluss, in der Schule schon!

silas1100101
silas1100101
Superredner
17 Tage 2 Min

Die Mutter soll sich nicht dreinmischen!! Alkohol und Medikamente sind auch schlimme Drogen! Die sind zwar gefährlicher als Cannabis aber nicht verboten!!

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 15 h

@silas. Die Mutter soll den Preis Mutter Courage 2019 bekommen, weil sie sich einmischt. Viele Probleme gibt es nur weil viele wegsehen!

Angel
Angel
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Die Direktoren wellen lei die schien hohen Gehälter einstecken, ober wenn’s unangenehmlichkeiten gibt, dann wollen die alles untern Teppich kehren.

thomas
thomas
Universalgelehrter
16 Tage 14 h

unsere Schulen unterschätzen das Thema gewaltig u sehen einfach weg. Schon in den Mittelschulen besteht Handlungsbedarf

wpDiscuz