Einer Bande wurde das Handwerk gelegt

Drogenhandel in Bozen: Zwei Schwestern verhaftet

Donnerstag, 31. Mai 2018 | 12:41 Uhr

Bozen – Die Polizei hat am Mittwoch in Bozen zwei Schwestern aus Marokko verhaftet und in Untersuchungshaft in den Hausarrest überstellt. Sie werden verdächtigt, mit beachtlichen Mengen an Kokain gedealt zu haben.

Bereits im März hatte die Polizei im Rahmen der Operation „Occhi di gatto“ einen Drogenkurier arabischer Abstammung festgenommen, der im Veneto ansässig ist. Der Mann war mit 200 Gramm Kokain erwischt worden.

Nun wurden die 19-jährige S.H. und die 27-jährige S.M. verhaftet.

Die Ermittlungen hatten bereits im Jänner begonnen. Mindestens sieben Reisen von mutmaßlichen Drogenkurieren aus dem arabischen Raum, die von Vicenza nach Bozen starteten, wurden dabei überwacht. Die Verdächtigten benutzten ein Auto, wo ein spezielles Gehäuse eingebaut war, um das Rauschgift zu verstecken.

In Bozen wurde das Kokain weiteren Dealern oder Abhängigen verkauft. Zwei weitere Personen werden derzeit noch gesucht. Sie sollen ebenfalls Mitglied der kriminellen Bande sein – darunter auch die Mutter der beiden Schwestern, die am Mittwoch verhaftet wurden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Drogenhandel in Bozen: Zwei Schwestern verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
22 Tage 23 h

Mich würde interssieren ob diese 2 liebenswerten Schwestern etwa auch in einer IPES Wohnung ungestört ihre Waren anbieten konnten ?? Falls ja, einen Teil der Einnahmen (ca. 80%) an die IPES überweisen . .

Tabernakel
22 Tage 22 h

Und was ist mit den Südtiroler Konsumenten die dort Ihre Drogen bestellt haben?

Martha
Martha
Grünschnabel
23 Tage 1 h

“eine schrecklich nette Familie”

typisch
typisch
Universalgelehrter
23 Tage 1 h

wer hätte das gedacht

Mauler
Mauler
Grünschnabel
22 Tage 23 h

Brauchetn se lei amol im Parkhaus Bozen Mitte awia auraumen, weil sem holtet sich vom Dealer, bis Junki jede Gestalt auf!
Und reden mir net vom Bahnhofspark wo vor dor Nase der Polizei gedealt werd und nix passiert!

nobody
nobody
Tratscher
22 Tage 21 h

Ein Familienbetrieb ? Fast die ganze Familie im Import tätig…Fleissig, fleissig. Auch die „Ware“ wäre ziemlich gewinnbringend.. Zu dumm das diesses „Gewerbe“ nicht angemeldet werden kann..
Was sind mein Gott wir für Idioten , das wir für wenig mehr als 7-8 Euro Stundenlohn einer ehrlichen Arbeit nach gehn?

Gudrun
Gudrun
Grünschnabel
22 Tage 23 h

die”Golden Girls” 🤔

nobody
nobody
Tratscher
22 Tage 21 h

Gudrun@ oder Schnee-wittchen?

Paul
Paul
Universalgelehrter
22 Tage 20 h

Hausarrest in Agadir !

nobody
nobody
Tratscher
22 Tage 18 h

Paul@ Hausarrest? Welches Haus?

Staenkerer
22 Tage 16 h

@nobody gfängnis!

Paul
Paul
Universalgelehrter
22 Tage 20 h

Haben sicher keine Sorgen mit dem Hausarrest …

Staenkerer
22 Tage 18 h

de wern jo dort bleibn … warum solln se a? passiert jo decht nix!

jack
jack
Superredner
22 Tage 17 h

uila Hausarest hobmse krieg?
so is richtig hart bestrafen nuar hert des au 🤣🤣😂😂

wpDiscuz