Zwei Intensivpatienten in Südtirol

Elf Neuinfektionen und neun Hospitalisierte

Freitag, 09. Juli 2021 | 12:06 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 414 PCR-Tests untersucht und dabei neun Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es zwei positive Antigentests.

Weiterhin liegt die Zahl der mit oder an Corona verstorbenen Personen in Südtirol bei 1.180. Im Krankenhaus werden derzeit neun Personen wegen Covid-19 behandelt – zwei davon auf den Intensivstationen.

Bisher (09. Juli) wurden insgesamt 599.402 Abstriche untersucht, die von 224.802 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (08. Juli): 414

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 9

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.718

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 599.402

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 224.802 (+145)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.587.236

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.240

Durchgeführte Antigentests gestern: 2.062

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 2

Nasenflügeltests Stand 08.07.2021: 768.717 Tests gesamt, 903 positive Ergebnisse, davon 381 bestätigt, 343 PCR-negativ, 179 ausständig/zu überprüfen.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 7

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 2

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 2 (davon 2 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.180 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 298

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 136. 806

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 137.104

Geheilte Personen insgesamt: 73.678 (+9)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.043, davon 1.681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Elf Neuinfektionen und neun Hospitalisierte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Calimero
Calimero
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Höchste Zeit die Corona-Maßnahmen zu beenden, ohne Wenn und Aber.

hundeseele
hundeseele
Superredner
18 Tage 9 h

Nein,Lockdown sofort! ..am besten fürs ganze restliche Jahr! ….oder vielleicht nicht mehr schreiben wenn nur ein paar einzelne in ganz Südtirol infiziert sind….

falschauer
18 Tage 7 h

das würden sich wohl alle wünschen, wir sind jedoch in keinem wunschkonzert sondern durchleben seit geraumer zeit eine pandemie, welche uns immer wieder mit neuen varianten überrascht..nach alpha, beta und gamma sind wir nun bei delta, mal schauen wie’s weiter geht und was die verantwortungsträger entscheiden werden, obwohl eigentlich jeder für sich selbst verantwortlich sein sollte, um allen halbwegs einen schutz zu gewährleisten und solange das nicht der fall ist entscheiden eben andere, so einfach ist das

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
18 Tage 6 h

Es gibt Personen die denken von
12 Uhr bis Mittag.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 2 Min

@ OstlerNord Dank Sommerzeit ist das eine Stunde 😀
Die Sonne steht aktuell gegen 13:00 am höchsten.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 1 Min

@ falschauer Leider wahr. Das mit der Eigenverantwortung ging ja mal voll nach hinten los.

Missx
Missx
Kinig
18 Tage 7 h

Warum steigen die Zahlen wieder???
Letztes Jahr hat es Perioden ohne Neuansteckungen gegeben. Und jetzt???
Das wird sich im Oktober entsprechend multiplizieren.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

Hallo @Missx,

2020 wurde in Südtirol jeder getestet der sich krank fühlte, per PCR.

2021 wird jeder sobald er das Wort “krank” schreiben kann zu allen möglichen Anlassen, meist “einfach so” und teilweise mehrmals wöchentlich “getestet”
Und bei tausenden täglichen Tests findet man mal nichts, mal fünf, mal zehn.
Die oft und bis zu 50 % frisch angereist sind..

Da multipliziert sich dann eben auch nichts..

Auf sorgloses Oktober-Wiedersehen in Südtirol, bis dahin ist die Inzidenz-Anbeterei eh vorbei, Die Engländer,Niederländer und Dänen machen es gerade vor

falschauer
18 Tage 2 h

weil die delta variante extrem ansteckend ist, aber das weißt du ja genauso wie ich

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 4 Min

Es wurde eigentlich schon vorhergesagt (auch von den Verantwortlichen), dass durch das Aufheben diverser Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen die Zahlen wieder steigen werden.

Darüber, dass die EM-Spiele und -Feiern die Zahlen kurzfristig anschnellen ließen, gab es bereits einen Artikel.

Und ja, im Herbst wird’s wieder schneller ansteigen, allerdings hoffentlich nicht mehr so stark. Das Aufheben der Vorsichtsmaßnahmen riskiert man, da die Impfungen einen bedeutenden Teil dazu beitragen, die Anzahl der Neuinfektionen im Griff zu behalten.

Missx
Missx
Kinig
17 Tage 12 h

@Andreas123
Wie kommst du darauf, dass es mich interessiert, was deine offensichtlich irgendwie hängen gebliebene Schallplatte immer und immer wieder von sich gibt.

ste
ste
Tratscher
18 Tage 6 h

🤭 tat mol gscheidr schreibn das man af eine mammography 1 johr wortn muass! 🤮

falschauer
18 Tage 2 h

korrekt und wer ist für so einen 💩 bei den ohren zu ziehen???

Storch24
Storch24
Kinig
18 Tage 2 h

Stimmt nicht ganz, meine Frau hat einen Termin in 14 tagen bekommen. Bei der Wahrheit bleiben.

ste
ste
Tratscher
16 Tage 12 h

@Storch24 hat sie glück gehabt! warscheinlich hatte gerade jemand abgesagt!!!

ste
ste
Tratscher
16 Tage 12 h

@falschauer system weil das war immer so..

bruneggina
bruneggina
Neuling
18 Tage 9 h

Delta…

Offline
Offline
Kinig
18 Tage 7 h

Hoffentlich nur ein “Ausreißer”. Nach wochenlang um die 1%, jetzt über 2%. Die Zahlen gehen hoffentlich nicht wieder, wie bei uns, in die falsche Richtung.

falschauer
18 Tage 2 h

das werden sie gehen, obwohl mir das gegenteil lieber wäre

Oracle
Oracle
Tratscher
17 Tage 13 h

…. die Lösung für den Herbst, falls es wieder zur Krise in den Spihälern kommt: ungeimpfte Pfleger/innen sollten wieder arbeiten dürfen, in abgeriegelten Bereichen und dürfen sich nur um die ungeimpften Coronapatienten kümmern, da bleiben sie unter sich und können sich gegenseitig anstecken ohne andere zu gefährden….

Derrick
Derrick
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Oracle hör dir einmal die Radio Sendung vom 21.04.2021 “Neu infizierte trotz Impfung”mit dem Verdutzten und ratsuchenden Herrn Bernd Gänsbacher an und wiederhole dann noch einmal, dass Geimpfte nicht ansteckend sind und andere auch nicht anstecken. 😀

Bissgure
Bissgure
Grünschnabel
17 Tage 11 h

des soll itz et beas gimuant sein , obo sterbn missmo irgntwonn amol olla :ob mit odo ohne corona !!! es gib ano viel ondra schlimma kronkheitn !

wpDiscuz