Carabinieri mahnen Türen und Fenster zu schließen

Eppan: Mehrere Einbrüche tagsüber

Donnerstag, 21. Juni 2018 | 10:40 Uhr

Eppan – In Eppan mahnen die Carabinieri zur Vorsicht. In letzter Zeit drangen Gelegenheitsdiebe tagsüber vier Mal in fremde Wohnungen ein.

Die Beute war zwar gering, dennoch raten die Carabinieri dazu, Fenster und Türen zu schließen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten-Ausgabe“!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Eppan: Mehrere Einbrüche tagsüber"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
26 Tage 15 h

Gesetze ändern. Jeder soll das Recht gaben sein Hab und Gut mit allen Mitteln und ohne Risiko zu verteidigen.

Tratscher
26 Tage 11 h

Leier würde dieses Gesetz auch zu oft missbraucht werden,
Auch Kriminalfälle würden als Notwehr deklariert werden.
Wer sich schützen will gibt es heute technische Möglichkeiten, die sich fast jeder leisten kann und wer nichts hat bei dem wird kaum eingebrochen.

m. 323.
m. 323.
Superredner
26 Tage 6 h

@Koefele leider isch do de Kuschel Politik..schuld…i woas lei oans ba mir rot i koan inn zu steign…i verteidig mein Hab und Gut mit allen Mitteln…

Tratscher
25 Tage 17 h

Wenn jede Waffe bei einem Einbruch eingesetzt werden dürfte, wie von ihnen beschrieben so würde der Bevölkerungsstand bei der heutigen  Moral unaufhaltsam dezimiert werden.
Was aber, Gott sei Dank, durch das Verbot der Selbstjustiz und Waffengesetz  nicht möglich ist, sonst würde die Verrohung der Gesellschaft um einiges zulegen.
Wer ein Gesetz fordert bei jedem Einbruch, ohne Gefahr für sein Leben,  zur Waffe greifen zu können, würde auch wieder die Todesstrafe akzeptieren. 
Allgemein finde ich das strenge Waffengesetz Italiens gut. 
Das beste Beispiel liefert die USA da sie fast täglich Schießereien in Schulen zu verzeichnen haben.  

Tratscher
25 Tage 12 h

@m. 323. Auch ich raten niemand bei mir einzusteigen, denn das wäre eine Mühe umsonst, denn ich pflege nicht  Wertsachen und Bargeld im Hause aufzubewahren.
Nach meiner Meinung die beste und sicherste Lösung.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
25 Tage 8 h

@Koefele mal schauen was deine Frau und Kinder dazu sagen wenn es die Nacht passiert….

Staenkerer
26 Tage 15 h

jo, toll … raten zur vorsicht schein es oanzige zu sein wos ihnen zu den problem einfollt…

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Sog amol wos fu für Ideen hosch 😉

Staenkerer
26 Tage 12 h

@wiakimpdir4 de schlecht “vorbilder” vorzeitig onständig strofn, wie es vor “svuata carcere” no brauch wor, zb. und nit x kriminalitdelikte durchgien lossn und de minderjährigen gonz verschohnen!

Totto
Totto
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Traurig obbo wohr. Härtara Stroufn wenn man dei Teigl amo dowischt.
Ed la fi a poor Touge in Knascht ba ins steckn.

Tratscher
25 Tage 14 h

@Totto Sicher wäre eine härtere Bestrafung die beste Lösung immerhin besser als glauben mit einer Waffe  das Problem lösen zu können.

typisch
typisch
Universalgelehrter
26 Tage 16 h

tagsüber, anscheinend keine angst. da kann man nur abwarten u tee trinken

Mauler
Mauler
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Und die Bevölkerung ratet den Carabinieri mehr präsenz zu zeigen!

Mr. X
Mr. X
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Tisens und in Meran hobn sie ah zugschlogn

Paul
Paul
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

und keine Wertgegenstände. zu Hause aufbewaren….usw usw…

Staenkerer
26 Tage 8 h

naaaa, no mehr wertsochn dahoam punkern … denn: viel weg, viel nochkafn,….. wie welln de sunscht de wirtschoft unkurbeln ….

wecker
wecker
Grünschnabel
26 Tage 5 h

do preist man fost olle toge in Face book a Innovative Einbruchsicherung un, ober koaner interessiert sich zu frogen wia des isch. Lieber hinterher lamentieren: teixl hätt i decht solln a mol schaugn wos des isch. Es isch Summerzeit, die Leit sein in Urlaub und die Einbrecher hobn Hochsaison. So isches und net ondersch

Erwin
Erwin
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Wenn sie die Täter a hobn,nor kemmen sie drei Stundn drauf wieder!Selbst gesehen und erlebt!Letschte Woch in Obermais passiert und in nächtsten Tog wieder zuagschlogn in Meran Zentrum!Gibs a Video dorzua auf Facebook!

Tratscher
25 Tage 15 h

In Bezug auf die Bewertungen, obwohl Meine Kommentare im
Durchschnitt  mit über 80% positiv
bewertet wurden sehe ich allgemein  bei
einem  Teil der Kommentarschreiber eine
undemokratische Einstellung denn man kann 
die einzelnen erlassenen Gesetze und Verordnungen von demokratisch
gewählten  Regierungen verurteilen und
kritisieren, doch da die Regierungen von einer Mehrheit der Wähler demokratisch gebildet
wurde wird bei einer Diffamierung der 
Regierungen auch eine Mehrheit der Bevölkerung mit einbezogen.
Dieses undemokratische Verhalten einzelner Kommentarschreiber
entspricht nicht meiner demokratischen Gesinnung. Sowie der häufige Ruf nach  Selbstjustiz und Faustrecht nicht mit einer
zivilisierten und demokratischen Gesellschaft zu verbinden sind.

Aus diesem Grund gedenke ich meine Kommentare einzustellen.

wpDiscuz