Drei Beben unmittelbar hintereinander

Erdstöße in Belluno auch in Südtirol spürbar

Mittwoch, 06. September 2017 | 17:14 Uhr

Belluno – In der Gegend von Belluno ist es am Mittwoch zu mehreren Erdbeben gekommen. Das Epizentrum lag in der Ortschaft Voltago Agordino, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Die Auswirkungen waren teilweise auch in Südtirol spürbar, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin twitterte.

Der erste und heftigste Erdstoß, der eine Stärke von 3,6 nach Richter hatte, ereignete sich um 14.22 Uhr. Der zweite Erdstoß um 14.26 Uhr hatte nur mehr eine Stärke von 2,6 auf der Richterskala. Unmittelbar danach kam es um 14.30 Uhr zum dritten Beben mit einer Stärke von 3,1 nach Richter.

Deutlich spürbar waren die Erschütterungen in Voltago und Taibon Agordino. Laut Auskunft der Feuerwehr sind die Beben von einer Tiefe von rund neun Kilometern unterhalb der Erde ausgegangen.

Schäden wurden bislang keine registriert.

 

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz