Jagdaufseherlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Erstmals eine Frau unter den 15 neuen Jagdaufsehern

Freitag, 11. September 2020 | 17:29 Uhr

Karerpass – 14 Männern und eine Frau haben gestern aus den Händen des zuständigen Landesrates sowie des Landesjägermeister Günther Rabensteiner das Berufsbefähigungsdiplom zum Jagdaufseher entgegen genommen. Vera Prader aus Milland bei Brixen ist die erste Frau, die den 850 Stunden umfassenden Jagdaufseherlehrgang abgeschlossen hat. “Es freut mich, dass trotz der besonderen Herausforderungen durch den Covid-19-Notstand so viele Kursteilnehmer das breit gefächerte Ausbildungsprogramm absolvieren konnten”, betont Südtirols Land- und Forstwirtschaftslandesrat bei der Diplomübergabe.

Das nötige Fachwissen wurde von über 60 Referenten vermittelt. Während des Lockdowns wurden insgesamt 170 Stunden an Videokonferenzen abgehalten. Die angehenden Jagdaufseher müssen neben theoretischen Fachkenntnissen auch soziale Kompetenzen und handwerkliches Geschick mitbringen. Waldpädagogik, Rhetorik und Konfliktmanagement standen deshalb genauso auf dem Stundenplan, wie Exkursionen, Zählungen und Wildbeobachtungen sowie ein mehrwöchiges Revierpraktikum unter der Supervision von mindestens zwei hauptberuflichen Jagdaufsehern. Das gesammelte Wissen wurde schließlich von einer fünfköpfigen Prüfungskommission in schriftlicher und mündlicher Form überprüft.

 

Von: mk

Bezirk: Eisacktal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Erstmals eine Frau unter den 15 neuen Jagdaufsehern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Norbi
Norbi
Universalgelehrter
16 Tage 19 h

Kompliment der jungen Frau so und nun warten wir mal ein paar Stunden bis die Gegenpartei schreibt

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
16 Tage 16 h

Hallo nach Südtirol,

Gratulation und alles Gute.

Hab auf Hütte und Alm gern Jägersleute am Tisch sitzen und es nur mehr eine Schande unserer Zeit mit welchem unsinnigem Hass diese Zunft überzogen wird. 
Sind extrem angenehme Tischgenossen und wissen viel von Natur und Tierwelt zu erzählen was wohl kaum verwundert wenn man sich den Werdegang der anspruchsvollen Ausbildung anschaut.

 Wildfleisch ist eines der besten und hochwertigsten Lebensmittel mit Preisen die Respekt lehren vor diesem Produkt.

Deren Hunde sind mir gleich allerliebst, oft Bracken, das ist eine Schau wie die gehorchen und “mitarbeiten”

Auf Wiedersehen in Südtirol

Mikeman
Mikeman
Kinig
16 Tage 20 h

Naja wenn man dann ein bisschen tiefer stöbert dann ist es nich gerade wie es nach außen verkauft wird aber wer nicht vom Fach dem kann man so allerhand vorgaukeln 😀

Watchman
Watchman
Neuling
16 Tage 18 h

Eine sehr sympatische junge Frau. Gratulation und alles Gute!

inni
inni
Tratscher
16 Tage 16 h

… in sozialer Komprtenz und Rethorik werd sie sicher geglänzt hobm.

Neumi
Neumi
Kinig
16 Tage 6 h

Ob sympatich oder nicht, ob retorisch begabt oder nicht, ob sozial kompetent oder nicht … ist das von Belang?
Ist nicht wichtiger, dass sie ihre Arbeit gut macht, so wie bei allen anderen?

Was mich am meisten verwundert, ist, dass es so lange gedauert hat. Gab’s bisher kein Interesse an dem Job oder eine Klausel, die besagt hat, Frauen dürften gar nicht? (Letzteres kann ich mir nicht vorstellen)

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 6 h

na dann ist s ja gut.Eine Frau konnte beweisen dass Sie alles kann Was ein Mann kann😅fast Alles😰

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
16 Tage 6 h

Kon men lei Alles gute wünschen😀

AnWin
AnWin
Superredner
11 Tage 19 h

…wir brauchen eine Kellnerin,keine Jagdaufseherin!

wpDiscuz