Er benutzte einen falschen Namen

Ex-Partnerin über Internet diskreditiert

Samstag, 05. Januar 2019 | 11:21 Uhr

Bozen – Wegen Stalkings ist ein 35-jähriger Mann aus dem Trentino am Bozner Landesgericht verurteilt worden. Unter falschem Namen soll der Mann wiederholt E-Mails ausgeschickt haben, um seine Ex-Partnerin, eine 30-jährige Inderin, die in Südtirol lebt, zu diskreditieren.

Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, hat die Frau nach Monaten des stillen Ertragens eine Anzeige bei der Postpolizei gemacht.

Richter Peter Michaeler verurteilte den 35-Jährigen zu drei Jahren und zwei Monaten Haft. Außerdem muss er die Prozesskosten tragen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, der Mann ist auf freiem Fuß und kann Berufung einlegen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz