Keine Verletzten - Straße gesperrt

Felssturz bei Leifers: Lkw getroffen

Samstag, 06. November 2021 | 12:08 Uhr

Leifers – Freitagabend war in der Gegend um Leifers donnerndes Getöse zu hören. Bei der Seitnerstrasse oberhalb des Südeingangs des Umfahrungstunnels von St. Jakob haben sich rund 50 Kubikmeter Material vom Berg gelöst und sind ins Tal gerauscht.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Leifers

Die Gesteinsmassen trafen dabei den Lkw einer Baufirma. Ein Felsen stürzte auch in einen Weinberg. Verletzte gab es glücklicherweise nicht zu beklagen.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Leifers

Der Leiferer Bürgermeister Christian Bianchi, die Landesgeologen, die Ordnungshüter und die Feuerwehr machten sich heute früh ein Bild der Lage.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Leifers

Nach dem Felssturz muss die Straße von Leifers nach Seit weiter gesperrt bleiben. Es besteht die Gefahr, dass sich weitere Steine lösen und der Hang instabil ist. Es müssen Sicherungsarbeiten durchgeführt werden, die Höfe in Seit sind bis dahin nicht erreichbar.

 

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Felssturz bei Leifers: Lkw getroffen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

Warum werden denn Hänge instabil?
Brauch sich nur Sexten vor Jahren anzugucken…!
Da gibt es sicher Welche die sagen würden, das war immer schon so aber auf Greta scheis..!

Staenkerer
25 Tage 10 h

wenn jemols wondern worsch sein dir sicher de kare am fuß der berge und de vieln stoanlommer auf de plmem und in de walder, bergmahder aufgfolln…gell?
erkundig di amoll ba experten wie geologen wer de sem “hingeleg” hot und wenn und warum….
jeder ondre woaß es oder kimmt sicher selber drauf, ba dir zählt ober lei es expettenwort …allso….

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Jo guat, in de Löcher, wo mir olm unterwegs sain, wor des lai a Froge der Zeit, bis epas passiert.
Solong koane Verletztn sein, geat‘s guat. Pol‘s amol um an Toatn geat, heb nor es geplärre un, und nor werd man als Fohrer von olle Seitn schikaniert und von di „Ornungshüter“ blästigt!

Zugspitze947
26 Tage 4 h

Glück gehabt 🙂

Tratscher
26 Tage 5 h

Zum Glück nur Sachschaden 🙏

wpDiscuz