War die Frau tatsächlich zwei Wochen lang eingesperrt?

Frau aus Kiste befreit: Aussagen auf dem Prüfstand

Dienstag, 27. November 2018 | 09:53 Uhr

Bozen/Verona – Die Version der 44-jährige Polin, die von den Carabinieri im Sommer bei Sommacampagna aus einer Obstgroßkiste befreit worden war, steht auf dem Prüfstand.

Nachdem die Verteidigung von Reinhold Thurner (53) aus Nals, dem vorgeworfen wird, die Frau in die Kiste gesperrt zu haben, Zweifel an deren Erzählung aufgeworfen hat, hat nun auch die Staatsanwaltschaft von Verona einen Gutachter beauftragt.

Bekanntlich war Thurner Mitte August verhaftet und in Verona in U-Haft genommen worden. Wie berichtet, wird er verdächtigt, seine frühere Lebensgefährtin in einer Obstgroßkiste gefangen gehalten zu haben – laut deren erschütternder Erzählung ganze zwei Wochen lang.

Das bezweifelt die Verteidigung aber und glaubt, auf Ungereimtheiten in der Erzählung der Frau gestoßen zu sein. Es sei zweifelhaft, dass die Polin zwei Wochen lang in Gefangenschaft war.

Nun möchte auch die Staatsanwaltschaft die Aussagen der Frau prüfen lassen.

Mehr dazu erfahrt ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Frau aus Kiste befreit: Aussagen auf dem Prüfstand"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jefe
Jefe
Tratscher
14 Tage 7 h

ja wer weiß….vielleicht sind die Männer doch nicht immer die Bösen

Lorin
Lorin
Grünschnabel
14 Tage 6 h

@Jefe
Die Frau wird sich wohl kaum selbst eingesperrt haben.
Und wenns nur ein Tag war, wärs einer zuviel.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Naja, eingesperrt war sie, das steht fest. Nur bei der Angabe der Dauer scheint sie “leicht” übertrieben zu haben.

Staenkerer
14 Tage 4 h

@Lorin stimmt schun, ober nor von zwoa wochn redn iscg a
schlicht a überspitzung der aussage über de stroftot und a do gild … wer einmal lügt den glaubt man nicht … mehr alles!
wenn de zwoa wochn allso gelogn worn, hot sie den verteitiger und den bauern in de händ gspielt!

Staenkerer
14 Tage 4 h

sell a! das frauen de besseren lügner sein woas man(n),
das frauen mehr zum dramatisiern neigen woas man(n) a,
das frauen inteiganter sein kennen sollt man(n) a wissn …
der bauer soll seine, dem vergehen ungemessene, strofe kriegn, wenn sie olles übertriebn hot, solls für de lügen a gstroft wern!

Jefe
Jefe
Tratscher
14 Tage 3 h

@Staenkerer
genau so soll es sein

sonoio
sonoio
Superredner
14 Tage 2 h

@Staenkerer 

und so schnell, wird ein opfer zum täter gemacht..

sonoio
sonoio
Superredner
14 Tage 2 h

und woher woas man(n), dass frauen die bessern lügner und intriganter? und wenns ums dramatisieren geat, tasch lochen wos i für dramakings gsegn hon, ba körperliche schmerzen ungfongen!! 

Kurt
Kurt
Kinig
14 Tage 1 h

@Lorin
scheint, dass Falschmeldungen, um nicht das abgedroschen Wort FN zu gebrauchen in diesem Fall gebraucht werden, wem nützt’s?

Kurt
Kurt
Kinig
14 Tage 1 h

@Staenkerer
die Schlussfolgerung teile ich, die Prämissen sind böse😊

Staenkerer
13 Tage 22 h

@sonoio nit zum täter, ober wenn de staatsanwalt a neue untersuchung unoednet, sog sell das de verteitigung zweifel an der wahrheit ihrer aussoge erweckt hot! das er fürs einsperrn zu strofn isch, steht außer frage, wenn ihr ober de lüge nochzuweißn isch, hot sie selber, wegn der übertreibung, seine gerechtfertigte strofe verkürzt, in den foll, leider!
no eppas, folsche zeugenaussage isch holt amoll strofbor, a wenn sie opfer isch und bleib!

Staenkerer
13 Tage 22 h

@Kurt warum böse?

Staenkerer
13 Tage 22 h

@Lorin i kannt mir guat vorstelln das es do, ungeachtet der strofe fürs einsperrn, a um schmerzensgeld geat, des sich mit jeden tog erhöht, darumm isch es, nit lei fürs strofmoß, sondern hauptsachlich deswegn, wichtig, zu wissen wie long sie eingsperrt wor!

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 12 h

@Staenkerer wenn Frauen „inteleganter“ sein sollen, musst du ein Mann sein

wellen
wellen
Superredner
14 Tage 4 h

2 Wochen oder 1 Nacht… Sowas zu tun, ist immer schon eine Straftat und lässt alkes mögliche vermuten bei dem Herrn Großbauer

Targa
Targa
Tratscher
14 Tage 38 Min

Ja ja! Besser wäre gewesen, der Herr Thurner hätte vorher – sobald es nicht mehr ging vom Hof geschickt, als dann kriminell werden. Wir wissen nicht, wieviel Streß der Herr Thurner mit der Polin hatte. Der Tat nach hatte er sehr viel Streß, denn so schnell sperrt ein unbescholtener Bürger nicht einen Menschen in eine Obstkiste! Mir persönlich tun alle Beide Leid. Ich hoffe für den Herrn Thurner, daß er bei der nächsten Partnerwahl ein bißchen vorsichtiger ist und nicht zulange zögert die Beziehung in Freizeit und Arbeit zu beenden, wenn es nicht mehr gut läuft!

Tabaluga
Tabaluga
Neuling
14 Tage 4 h

Man soll nie eine Frau in eine Grosskiste sperren. Auch nicht für wenige Tage.

Kurt
Kurt
Kinig
14 Tage 1 h

@Abaluga
und auch nicht ..”in die Ecke Besen …” 😊

oli.
oli.
Universalgelehrter
14 Tage 4 h

Aussage gegen Aussage , ohne Zeugen lässt sich nicht viel beweisen .
Man kann nur hoffen das einer der beiden vor Gericht doch noch zur Vernunft kommt und die Wahrheit erzählt .

Staenkerer
14 Tage 4 h

maaaa, i glab schun das man es a großkiste und in bodn darunter, unsicht ob a mensch a poor stund, lei 1 tog oder mehrere, oder gor zwoa wochn, drinn wor, vor ollen dingen dürfte des guten ermittlern – mit betonung auf GUT,- , mit lings nochweißn kennen,

Targa
Targa
Tratscher
14 Tage 36 Min

@Staenkerer
I glab die Polizei siecht glei wielong a Mensch in a Kischte drinnen wor. De muass jo jeden Tog aufs Kloo – und schun zem sig man das Resultat. 

Staenkerer
13 Tage 22 h

@Targa tjo, wenn sie des glei gsechn hobn und des nochweißn kennen nor hot de verteitigung eh koan change und de neue untersuchung ischvausigschmissns geld!
so scheinen ober das zweifl aufkemmen sein, wer (zu. thema zeitsponne) de wohrheit gsog hot, das einsperrn a schondtot isch, de ohnständig gstroft gheart, zweifelt eh niemand!

wellen
wellen
Superredner
14 Tage 22 Min

Täter- Opfer- Umkehr nennt man das. Wird imner bei Gewalttaten gegen Frauen angewandt, selten bei Opfern- Männern. So quasi: hätte sie nicht einen Tanga angehabt, wäre sie nicht vergewaltigt worden und deshalb ist der Vergewaltiger freigesprochen worden. So in Irland vor 10 Tagen. Parallele klar?

Kurt
Kurt
Kinig
13 Tage 22 h

schwach argumentiert

wpDiscuz