Stall steht in Flammen

Großbrand am Silvesterhof

Mittwoch, 01. Juli 2020 | 07:02 Uhr

San Lugano – In San Lugano bei Truden ist es am Dienstagabend gegen 22.50 zu einem Großbrand gekommen.

Ersten Informationen zufolge stand der Stall des Silvesterhofs in Flammen.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren von Zug-San Lugano, Truden, Montan, Altrei, Radein, von Cavalese, Holen, Aldein und Neumarkt mit rund 180 Feuerwehrkräften und verschiedenen Fahrzeugen, unter anderem mehrere Tanklöschfahrzeuge und zwei Drehleitern sowie das Weiße Kreuz und die Carabinieri von Neumarkt.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Auch alle Tiere konnten aus dem Stall gerettet werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch die ganze Nacht an.

Der Sachschaden ist beachtlich. Die Brandursachenermittler der Berufsfeuerwehr sowie der Stromnetzbetreiber waren ebenfalls am Einsatzort.

#Infointervento: VVF Distaccamento San Lugano – 30.06.20 – 22:51 – incendio edificio e fienile a San Lugano, sul posto…

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Martedì 30 giugno 2020

Silvester Obkircher, der über 70 Jahre alt ist und den Hof führt, zeigt sich erschüttert. „Ich habe in zehn Minuten alles verloren, was ich hatte“, erklärt er in einem Medieninterview. Brandursache könne ein Kurzschluss sein oder ein weggeworfener Zigarettenstummel. Hier seien immer Leute unterwegs, fügt er hinzu.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz