Nach dem 46-Jährigen aus Leifers war intensiv gesucht worden

Nach Suchaktion: “Vermisster” entschuldigt sich via Facebook

Dienstag, 16. August 2016 | 11:00 Uhr
Update

Lana – In Lana wurde am Hochunserfrauentag intensiv nach Mirko Longo gesucht. Der 46-Jährige galt als vermisst und wurde zuletzt bei den Grillplätzen an der Falschauer gesehen.

Doch gegen 21.45 Uhr konnte die groß angelegte Suchaktion zum Glück abgebrochen werden. Wie sich herausstellte, befand sich Mirko Longo zu Hause in Leifers.

Entschuldigung per Facebook

Noch gestern Abend hat sich der “Vermisste” via Facebook entschuldigt: Beim Äpfelessen habe er sich wohl etwas zu weit entfernt. Es tue ihm leid, dass er so einen “Casino” verursacht habe. Einen Dank gibt es für alle Einsatzkräfte, die sich an der Suche beteiligt haben.

SCUSATEMI. Ho preso delle mele e mangiandole mi sono allontanato troppo….non pensavo di creare un tale casino. Un…

Pubblicato da Mirko Longo su Lunedì 15 agosto 2016

 

Was bisher berichtet wurde:

In der Umgebung von Lana wird intensiv nach dem abgängigen Mirko Longo gesucht.

Wie stol.it berichtet, soll sich der 46-jährige Mann aus Leifers vor seinem Verschwinden bei den Grillplätzen im Bereich der Falschauer aufgehalten haben. Laut Angaben soll der Mann mit einem roten T-Shirt und Jeans bekleidet sein.

Vor Ort im Einsatz stehen neben der Freiwilligen Feuerwehr von Lana, die die Leitung des Einsatzes übernommen hat, die Feuerwehr von Meran, die Wasserrettung von Meran, die Bergrettung sowie die Carabinieri.

Wer zweckdienliche Hinweise besitzt oder den Mann gesehen hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0473/561800 an die Feuerwehr wenden.

 

 

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Nach Suchaktion: “Vermisster” entschuldigt sich via Facebook"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
santina
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Kein Aufschrei hier im Forum über die entstandenen Kosten?

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

day, santina!!! scham di oangoch!
wie noshoft u. einheimischenfeindlich muaß man eigentlich sein um ständig solche frotuelkommentare obzugebn??
mir, amoll i bin oanfoch froha das den mensch nix passiert isch!

1 Monat 8 Tage

@Staenkerer wos hot des mit einheimischenfeindlich zu tain?
War der Zwischfoll in Deitschlind gwesn und nit do hater iaz a Rechnung fa schätzungsweise 10-15.000€ so uanfoch isch des.

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

@I denks mr a…. sell konn er jo ollm no kriegn u. a zurecht!
ober santina losst koane gelegenheit aus um aus niederer schublod über ins u. olle südtiroler zu hetzn u. zu garn a oft ohne grund u. weit weg vom thema!
sell nervt!

Staenkerer
Superredner
1 Monat 8 Tage

@HuiBuh i les vile komentare, ob. bezahlung u. kostn werdn do eingfordert wenn sich de leit aus purem leichtsinn in gefahr begeben: zb. mit schlapper aufn berg, viel zu spot startn, ba lavinenstufe3- 4 auf tourn gien, aufn berg ba an sauwetter u. sem gsuacht u. gerettet wern müßn!
ober gehässigkeit ba an “fehlalarm” honn i nie glesn, sondern erleichterung das nix gfahlt hot!

HuiBuh
Neuling
1 Monat 8 Tage

Und teilweise hat er ja recht, wenn sie einen “Nicht Einheimischen” suchen müssten würden hier wahrscheinlich einige Kommentare bezüglich Kosten auftauchen… Das hat nichts mit “einheimischen-feindlich” zu tun sondern liegt im Blut einiger Kommentatoren hier im Forum, die sich über alles und jeden aufregen müssen!
Ein großes Danke unseren ganzen Freiwilligen und hoffentlich braucht es euch nicht zu oft!!!

HuiBuh
Neuling
1 Monat 8 Tage

Wo steht hier etwas von “fehlalarm”? Der mann war für seine Angehörigen/bekannten/Freunde – Wer auch immer es gemeldet hat – verschwunden. Und was liegt da näher als die notrufzentrale zu alarmieren? Ich habe nicht geschrieben das es aus reiner Boshaftigkeit geschrieben wurde, aber seien wir doch ehrlich, geschimpft und gemault wird hier mehr als manchmal notwendig. Und ja, wenn iwas passiert sind viele da die nach den Kosten fragen, nicht nur bei Unfällen/Unglück sondern generell wenn iwas gemacht/nicht gemacht Word. Ob berechtigt oder nicht sei jetzt dahin gestellt…

m. 323.
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

der Großteil waren sicher Freiwillige sowas kann. @”’ nicht passieren…!!

Kurti
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

hoffentlich isch nicht passiert

liliane
Neuling
1 Monat 9 Tage

zum glück isch es guat ausgongen. danke in olle einsotzkräfte und de wis mitkolfn hobm.

Claudia82
Neuling
1 Monat 9 Tage

hoff mrs beste… jetzt schon a dankeschön in di gonzn Helfer

Mikeman
Tratscher
1 Monat 8 Tage

man sollte doch eher mal fragen wer und warum mitten am Tag sofort Alarm schlagen ???

Staenkerer
Superredner
1 Monat 9 Tage

i hoff sie findn ihn unversehrt und wohlauf!

Resi
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

komm gesund nach Hause

cookie
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Hoffentlich findn sie ihm schnell…
Mir tuat die familie load …viel kroft wünsch i ihmene…volle schlimm bol men net woas wo dr mensch isch …

MickyMouse
Tratscher
1 Monat 7 Tage

I tat den Herr teiflisch zohln mochn,die Einsatztkräfte hobn nämlich onderes zu tian als uon zu suochn,der drhoum af der Couch lieg!

wpDiscuz